infos
sendungen
musik
Events
Videos
RECORDS
shop
Memberclub
Voliere
Stab



Events (924) Festivalsaison (38)
Playlist

07:26The Lemons: Ice Cream Shop
07:20Soft Walls: Never Come Back
07:16GeilerAsDu: Rotebode (Inter
07:10Crack Ignaz: Ned Gscheid (pr
07:05The Pussywarmers & Reka: Summer Breeze
06:59Bonobo: Bambro Koyo Gan
06:48Arcade Fire: Reflektor
06:45Nao: Apple Cherry
06:38Slowdive: Sugar for the P
06:34Moderat: Reminder (Radio

Ganze Playlist   Tinnitus
6:00
7:28
9:00

12:00 - 13:30
Mittaxinfo
17:00 - 19:00
Stooszyt
19:00 - 20:00
LATZ
20:00 - 22:00
GrooveInfection

Stream Online   Via ITunes
Auf der Suche nach Abkühlung am OAFF2017

imag4013

Man wollte nichts verpassen an diesem Openair Frauenfeld. Auch wenn man dafür mal über das Absperrgitter schauen musste. Hitze, Staub, Regen, Moshpits, Feuerzeuge in der Luft, gute Konzerte, schlechte Konzerte, abgebrochene Konzerte: Das Openair Frauenfeld 2017 bot das volle Programm. 170’000 Tickets gingen im Voraus über den (digitalen) Ladentisch – das Festival war ausverkauft. Gut 50’000 Menschen waren auf dem riesigen Gelände zu Gast. Visu und Ramon waren beide da – das haben sie sich jedenfalls sagen lassen. Im Getümmel konnten sich die beiden Korrespondenten trotz intensiven Bemühungen nie treffen.

img-20170709-wa0004

Bevor die ersten Acts jeweils spielten, traf sich gefühlt das ganze Festival an der Thur. Die Hitze trieb früher oder später alle aus den Zelten. Am Samstagabend spendierte das Wetter noch eine Abkühlung: Ein Gewitter zog über das Festivalgelände. Den meisten verschwitzten Gästen war das wohl nur recht, nach einem intensiven und heissen dritten Tag.

imag3998

Hat wohl gerade einen Kollegen verloren: Business-Calls in der Crowd.

Wer auf der Bühne stand, das war dem Publikum gefühlt egal. Viele hatten offenbar nur eines im Kopf: den nächsten, noch grösseren Moshpit zu öffnen. Die Acts, welche spät abends spielten, trumpften dann auch noch mit Pyrotechnik und Flammenwerfern auf der Bühne auf. Wert auf die Performance am Mikrofon legten nicht alle Acts. Rae Sremmurd aus den USA beschränkten sich zur besten Auftrittszeit darauf, ihre eigenen Songs einfach abzufeiern. Ab und zu wurde dann auch noch eine Zeile mitgerappt. Das passte nicht allen: S.O.S. aus Bern schickten während ihrem Gig ein “Fuck You” an die Organisatoren, dafür, dass die Schweizer Acts am Nachmittag auf den kleinen Bühnen alles geben, während sich die teuren Superstars in den Top-Slots wohl nicht so bemühten. Das Publikum liess sich beim S.O.S.-Gig nicht anmerken, dass es erst seit kurzem wach ist: Auch um 14 Uhr wurde schon gesprungen und mitgerappt. Der Gig der jungen Berner gehörte klar zu den Highlights der 3FACH-Korrespondenten, genauso wie die Gigs von Yung hurn oder Marteria, wohlgemerkt ebenfalls deutschsprachige Acts.imag4004

Gehört auch dazu: Anstehen, um zur Bühne zu kommen.

Zum Ende des Festivals liessen die Organisatoren noch eine Bombe platzen: Der US-Veranstaltungsriese “Live Nation” übernimmt die Aktienmehrheit des Festivals. Der Veranstalter soll mithelfen, künftig noch mehr Stars in die Ostschweiz zu locken. Auf die Ticketpreise soll das jedoch voraussichtlich keine Auswirkungen haben.imag4000

Ihr Hype ist aus Deutschland noch nicht in die Schweiz geschwappt: Haiyti.imag4011

Heimatgefühle mit Schweizer Fähnli auf dem Camping.

Das OK des Openair Frauenfeld kann aber jetzt erstmal zurückschauen, auf eine erfolgreiche Ausgabe ohne Zwischenfälle. Man kann davon ausgehen, dass auch nächstes Jahr wieder Abertausende aufs Gelände strömen werden. Und auch wenn’s den meisten Leuten wohl egal war: Ein bisschen weniger Playback würde am OAFF 2018 nicht schaden.

imag4012

Wer wohl auf der Bühne stand? Egal. PYROS!!!

Den Rückblick für die Ohren kriegst du hier:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


9 − fünf =

Verwandte Posts
 
Stooszyt Straight HipHop – Royal Arena Festival
21.08.2017 – Ein ganzes Wochenende ins Meer des Hip-Hop tauchen. Dies startet bereits bei der Ankunft am Bahnhof in Biel. Wir decken uns im Coop mit ordentliche Dosenbier, Eis und Snacks ein und nehmen dann den Shuttle-Bus Richtung Festival Gelände. Der Campingplatz war schon am Mittag ordentlich ü

blog Musik in den Hamburger Docks
18.08.2017 – Wir haben uns schon lange gefreut. Das MS Dockville Festival ist musikalisch der Höhepunkt dieser Festivalsaison. Dieses Wochenende spielen an den Docks in Hamburg unter anderem: Blue Balls Festival-Liebling Tash Sultana, Stromstoss-Geheimtipp Acid Arab oder Rey & Kjavik, die grossen Flume,

Stooszyt Gewerbegebäude quo vadis?
18.08.2017 – Seit gut einem Jahr steht das Gewerbegebäude an der Tribschenstrasse 51 grösstenteils leer. Die CSS ist Eigentümerin der Liegenschaft und möchte auf dem Areal einen Neubau erstellen. Eine allfällige Zwischennutzung kam für die CSS nicht in Frage. Inzwischen läuft aber eine Petition zur Re

 
blog Job gefällig? Voliere Wirt/In 2018
16.08.2017 – Radio 3FACH betreibt während den Sommermonaten auf dem Luzerner Inseli seit 2012 die Sommerbar Volière. Mit dem Erlös des Cafés finanziert das nicht-kommerzorientierte Lokalradio einen Teil seines Betriebes. Für die Volière-Saison 2018 ist Radio 3FACH auf der Suche nach einer neuen Wi

 
Stooszyt 3FACHFESTIVALSAISON 2017
16.08.2017 – Egal ob direkt vor der Haustüre oder im hohen Norden: Dieses Jahr warten wieder mal abgefahrene, crazy Acts auf dich! Die #3FACHFESTIVALSAISON 2017 hat begonnen! Royal Arena - 18. & 19. August Als nächstes steht das Royal Arena an. Auch am Hip Hop Festival in Biel berichten wir für

Stooszyt Zwischennutzung am Pilatusplatz?
15.08.2017 – Die SP Fraktion der Stadt Luzern fordert in einem dringlichen Postulat die Umnutzung des Pärklis auf dem Pilatusplatz. Dort soll nämlich 2022 ein 35 Meter hohes Bürogebäude hinkommen. Bis dahin will man das Areal mit alten Baucontainern bestücken, in welchen Kleingewerbler sich für günsti

Stooszyt Kunstperformance Sichtbarmachung
11.08.2017 – Der Kanton Luzern will rund 800.000 Franken bei den Beiträgen für die freie Musik-, Theater- und Tanzszene einsparen. Rund 150 Repräsentantinnen der Kulturszene haben für heute einen Flashmob/Kunstperformance organisiert. Menschen mit nassen Kleidern verteilen Trauer-Blätter - das war heute

Stooszyt Radio 3FACH goes Science Week
10.08.2017 – Am Mittwoch reiste eine 3Fach-Delegation nach Wädenswil am Zürichsee. An der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften  sah das Programm nämlich für einmal etwas anders aus. Science Week war angesagt. Während dieser Woche mussten Forscher, Professoren und Studenten für einmal ihren P

Back to Top