infos
sendungen
musik
Events
Videos
RECORDS
shop
Memberclub
Voliere



Events (918) Festivalsaison (36)
Playlist

04:28Kate Tempest: A Hammer
04:23Lexie Roth: Downtown
04:20Ariel Kalma: What Would You
04:14DJ Koze: Das Wort (feat.
04:08ASAP Rocky: LSD
04:03Indians: Somewhere Else
03:59Cadence Weapon: No More Names (
03:56Beach House: I Do Not Care F
03:52Dawn Of Midi: Algol
03:48Ghostpoet: Cash And Carry

Ganze Playlist   Tinnitus

12:00 - 13:30
Mittaxinfo
17:00 - 19:00
Stooszyt
19:00 - 21:00
Gaffa
21:00 - 24:00
Stromstoss
6:00 - 9:00
3WACH

Stream Online   Via ITunes
Auf der Suche nach Abkühlung am OAFF2017

imag4013

Man wollte nichts verpassen an diesem Openair Frauenfeld. Auch wenn man dafür mal über das Absperrgitter schauen musste. Hitze, Staub, Regen, Moshpits, Feuerzeuge in der Luft, gute Konzerte, schlechte Konzerte, abgebrochene Konzerte: Das Openair Frauenfeld 2017 bot das volle Programm. 170’000 Tickets gingen im Voraus über den (digitalen) Ladentisch – das Festival war ausverkauft. Gut 50’000 Menschen waren auf dem riesigen Gelände zu Gast. Visu und Ramon waren beide da – das haben sie sich jedenfalls sagen lassen. Im Getümmel konnten sich die beiden Korrespondenten trotz intensiven Bemühungen nie treffen.

img-20170709-wa0004

Bevor die ersten Acts jeweils spielten, traf sich gefühlt das ganze Festival an der Thur. Die Hitze trieb früher oder später alle aus den Zelten. Am Samstagabend spendierte das Wetter noch eine Abkühlung: Ein Gewitter zog über das Festivalgelände. Den meisten verschwitzten Gästen war das wohl nur recht, nach einem intensiven und heissen dritten Tag.

imag3998

Hat wohl gerade einen Kollegen verloren: Business-Calls in der Crowd.

Wer auf der Bühne stand, das war dem Publikum gefühlt egal. Viele hatten offenbar nur eines im Kopf: den nächsten, noch grösseren Moshpit zu öffnen. Die Acts, welche spät abends spielten, trumpften dann auch noch mit Pyrotechnik und Flammenwerfern auf der Bühne auf. Wert auf die Performance am Mikrofon legten nicht alle Acts. Rae Sremmurd aus den USA beschränkten sich zur besten Auftrittszeit darauf, ihre eigenen Songs einfach abzufeiern. Ab und zu wurde dann auch noch eine Zeile mitgerappt. Das passte nicht allen: S.O.S. aus Bern schickten während ihrem Gig ein “Fuck You” an die Organisatoren, dafür, dass die Schweizer Acts am Nachmittag auf den kleinen Bühnen alles geben, während sich die teuren Superstars in den Top-Slots wohl nicht so bemühten. Das Publikum liess sich beim S.O.S.-Gig nicht anmerken, dass es erst seit kurzem wach ist: Auch um 14 Uhr wurde schon gesprungen und mitgerappt. Der Gig der jungen Berner gehörte klar zu den Highlights der 3FACH-Korrespondenten, genauso wie die Gigs von Yung hurn oder Marteria, wohlgemerkt ebenfalls deutschsprachige Acts.imag4004

Gehört auch dazu: Anstehen, um zur Bühne zu kommen.

Zum Ende des Festivals liessen die Organisatoren noch eine Bombe platzen: Der US-Veranstaltungsriese “Live Nation” übernimmt die Aktienmehrheit des Festivals. Der Veranstalter soll mithelfen, künftig noch mehr Stars in die Ostschweiz zu locken. Auf die Ticketpreise soll das jedoch voraussichtlich keine Auswirkungen haben.imag4000

Ihr Hype ist aus Deutschland noch nicht in die Schweiz geschwappt: Haiyti.imag4011

Heimatgefühle mit Schweizer Fähnli auf dem Camping.

Das OK des Openair Frauenfeld kann aber jetzt erstmal zurückschauen, auf eine erfolgreiche Ausgabe ohne Zwischenfälle. Man kann davon ausgehen, dass auch nächstes Jahr wieder Abertausende aufs Gelände strömen werden. Und auch wenn’s den meisten Leuten wohl egal war: Ein bisschen weniger Playback würde am OAFF 2018 nicht schaden.

imag4012

Wer wohl auf der Bühne stand? Egal. PYROS!!!

Den Rückblick für die Ohren kriegst du hier:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× eins = 6

Verwandte Posts
 
Stooszyt CHRISTLICHE GLAUBENSGEMEINSCHAFT: COLD READING
20.07.2017 – PAMIR MEETS INDIANER: In der heutigen Stooszyt besprachen wir die Grenzen zwischen der Sendung PAMIR und INDIANER. Eine Band, die sich selbst kaum für eine Richtung entscheiden konnte, ist Cold Reading aus Luzern. Mit Emo Indie beschreibt sich der Sound der vier Herren, zwei von ihnen war

blog 1x ein Bisschen was von allem, bitte!
19.07.2017 – Zum 10. Mal und seit 20 Jahren findet am 1. und 2. September das Jugendkulturfestival in der Basler Innenstadt statt. Dabei werden junge Künstler/Innen in sieben Verschiedenen Sparten, unter anderem Musik, Tanz, Theater & Literatur, ihr Können zeigen. Das alles läuft über Ausschreibunge

Stooszyt “Soll nicht nur Techno-Schuppen werden” – Gewerbehalle in neuen Händen
18.07.2017 – Es rumort ganz schön in der Gewerbehalle! Für ein Mal sind es aber nicht die Gäste, die ein- und ausgehen, sondern die Pächter, die das Rumoren verursachen. Babsi und Steff haben sich entschieden, "mit einem lachenden und einem weinenden Auge," ihre Gewerbehalle in neue, junge Hände zu lege

 
blog Wasabi On Your Mind!
17.07.2017 – Er war dabei am Kick Ass Award 2016 (siehe hier). Und auch wenn es am KAA16 nicht ganz gereicht hat für den Sieg - Hardy Nimi's Song "Mucho Guapo" hat seit Herbst 2016 für Aufsehen gesorgt - zuletzt bspw. auch am Reimstunde Turn-Up im Treibhaus (siehe hier). Nun ist Hardy mit Verstärkung zur

Stooszyt Deus Ex Machina – aus dem CD Archiv auferstanden
14.07.2017 – Vor 10 Jahren hatten sie ihr letztes Konzert. Heute Abend 14. Juli 2017 stehen sie das erste Mal wieder alle gemeinsam auf der Bühne im Konzerthaus Schüür Luzern. Es geht um niemand geringeres als um die 5-köpfigen Band Deus Ex Machina, welche ihren Ursprung in Ruswil, Luzern hat. Wir spr

Stooszyt “Heimat” lanciert CBD-Zigarette
12.07.2017 – Joints im Coop?! Die vom schweizer Tabakhersteller "Heimat" produzierten CBD-Hanf-Zigis sorgen als 20 Minuten Schlagzeile für Aufsehen. Ab dem 24. Juli sollen sie in allen Coop-Filialen für 19.90 CHF erhältlich sein. Die CBD-Zigis sind deshalb legal, weil ihr THC-Gehalt unter einem Prozen

Stooszyt Mich Gerber | Live an der Voliere
11.07.2017 – L'heure bleue heisst die neue Konzertserie vom Kontrabassisten Mich Gerber. Er bespielt zusammen mit dem Perkussionist Andi Pupato den Abendhimmel zur blauen Stunde. Heute, Dienstag 11.07, und morgen, Mittwoch 12.07 spielen die beiden an der Volière beim Inseli. Die blaue Stunde, von wel

Stooszyt Sonne, Schweiss, Taktik und Bier – das Kick’n’Rush 2017
09.07.2017 – Der Ehrgeiz war auf dem Platz, bei den einen mehr, bei den anderen weniger ausgeprägt. Spass hatten sie aber alle! Bars, Beizen und Spunten gaben sich auf den Deckel und trugen die Konkurrenzkämpfe für einmal auf dem Fussballfeld aus. Dazwischen tummelten sich Konzertlokale, "Kultu

Back to Top