infos
sendungen
musik
Events
Videos
RECORDS
shop
Memberclub
Voliere
Stab



musik (926) Bestes Stück (235)
Playlist

11:11Cut Chemist: Work My Mind (f
11:06Hear The Taste: Lost
11:01Braqueberry: U Must Be Ill
10:58Warming: White Lies
10:54Dr. Dog: Listening In
10:52Film 2: Spreading Of Di
10:48Odd Couple: Katta
10:45Soccer Mommy: Cool
10:41Everett Bird: Bucket of Dark
10:40Vintage Corp: Gerald Part 2

Ganze Playlist   Tinnitus
Die Besten Stücke Der Woche 36

lcd

LCD Soundsystem sind zurück! Vergangenen Freitag haben sie mit dem Album “American Dream” ein richtig überzeugendes Comeback gegeben.
Neben den typischen Disco Synth Songs haben sie die Gitarre wieder mehr in die Hand genommen. So auch beim Song «Emotional Haircut».
Eine richtige Rock-Nummer mit komplexem Drumbeat und einer düsteren Stimmung. Grelle Gitarren und wütende Vocals komplettieren die drei prägenden Elemente des Tracks.
Dennoch brauchen eingefleischte LCD Soundsystem Fans keine Angst zu haben: Das Album «American Dream» bietet ebenso die typischen tanzbaren Songs. Wie diese sich anhören, kannst du kommende Woche auf Radio 3FACH hören oder auf unserem Blog nachlesen – dann wird die Comeback Platte nämlich unser Album der Woche sein.

eros

Der Rapper RIN ist wie aus dem Nichts zum neuen Star der Rap-Szene geworden.
Seinen Song «Blackout» hat er 2017 rausgegeben. Ein Hit, der auch am Openair Frauenfeld einschlug, wie eine Bombe. Die Masse tobte – einige sind sogar kollabiert.
Kein Wunder, wurde sein Album «Eros», welches am 1. September erschien, gespannt erwartet.
Ganz so grosse Songs wie «Blackout», “Bros” oder «Monica Belluci» gibt’s darauf zwar wohl nicht mehr, doch der Track «Vagabundo» passt uns extrem gut.
Ein grooviger Beat und smoothe Synths erinnern einen an The Neptunes.
Eine andere Seite von Rapper RIN, die sich aber genau so gut hören lässt, wie seine bisherigen Tracks.

overeverything

Courtney Barnett ist vom storytelling Folk immer mehr zu Garage Rock geschwankt. Kurt Ville hingegen hat seiner Gitarrenmusik eine immer stärkere erzählerische Note zugefügt.
So finden sich die beiden nun auf demselben Level, was auch sie selbst schnell merkten, als sie eine gemeinsame Tour planten.
Und wenn man schon zu zweit tourt, kann man ja auch gleich ein paar Songs schreiben. Aus dieser Idee wurde dann gleich ein Album.
«Over Everything» ist einer der Tracks, die auf der gemeinsamen Platte zu finden sind und ist so harmonisch, dass man glauben könnte, die beiden hätten nie etwas Anderes gemacht, als zusammen klasse Gitarrenmusik zu spielen.
Mit einem leichten Americana Groove singen sie im Duett. Line für Line.
«Over Everything» lässt vermuten, dass «Lotta Sea Lice» – so heisst das im Oktober erscheinende Album – Courtney Barnett und Kurt Ville noch ein bisschen mehr Aufschwung geben wird.

alessi-zimmer

Wenn man den Namen Alessi Brothers liest, könnte man meinen, es handle sich um ein schlechtes EDM Duo aus Italien. Doch das stimmt ganz und gar nicht. Die Alessi Brothers machten in den 70er Jahren romantischen Pop und landeten mit dem Song «Seabird» einen riesen Hit – den man heute leider nicht mehr kennt.
Nicht zuletzt deswegen hat sich der Produzent Zimmer den Song geschnappt, einen modernen Beat daruntergelegt und ein paar Synths dazu gespielt. So enstand die moderne Version des Klassikers von 1976.

restyrskull

Die schwedische Band Magic Potion meldet sich mit einem neuen Song zurück.
«Rest Yr Skull» heisst dieser und ist auf dem Label Punk Slime Recordings erschienen.
Low gehaltener Vintage Rock – das können sie. Und das zeigen sie auch.
Farbene Klänge und so abgemischt, als würde man den Song auf einem uralten Radio hören.
Wir finden, «Rest Yr Skull» ist der perfekte Soundtrack für die anbrechenden Herbsttage.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× neun = 54

Verwandte Posts
Gaffa Besuch aus Genf: Le Roi Angus im Gaffa
23.02.2018 – All the way von Genf bis ins 3FACH Studio: Le Roi Angus haben uns den Sommer ins Studio gebracht. Psychedelischer Rock mit französischen Lyrics, fühlt sich an wie Ferien in Südfrankreich, oder ein gemütlicher Nachmittag am Genfersee. Das Interview gibts' hier zum nachhören:

 
Indianer 2 Cool 2 Care
23.02.2018 – Kate Teague Die Sin­ger-Song­wri­te­rin Kate Teague wuchs in Alabama auf und zog dann nach Mississipi, wo sie die Band Reels (nicht zu verwechseln mit The Reels) gründete. Momentan arbeitet sie jedoch an ihrem Solo-Projekt und veröffentlichte vor Kurzem eine grossartige Debütsingle.

Stooszyt Nick Porsche in Syrien
23.02.2018 – "Musik ist... vieles. Fast alles." Nick Porsche kann man alleine auf der Bühne antreffen, oder mit seiner Band, mit "and the Map". Mit diesen drei weiteren Musikern ist spielt er im Treibhaus. Er erzählte uns, dass er gerne in Syrien ein Konzert spielen würde.

Stooszyt Sidos Zögling zum ersten Mal solo in der Schweiz
23.02.2018 – Niemand geringeres als Sido himself hat ihn unter seine Fittiche genommen, mit auf seine Tour gepackt und als Backup-Rapper geholt. Estikay ist eine grosse Nummer im Deutschen Rap Business. Heute spielt er zum ersten Mal Solo in der Schweiz - im Konzerthaus Schüür. Warum er gern mit Udo Lin

Sprechstunde Seltsame Kreaturen und radikale Hoffnung
22.02.2018 – "Radical Hope", das ist eine Serie aus Theaterstücken und Performances von Performancekünstlerin Beatrice Fleischlin. Letztes Jahr bekamen wir den ersten Teil zu sehen, nun geht die Reihe in die zweite Runde. Diesmal fokussiert die Performance auf Kreaturen: "Radical Hope No. 2 - Creatures".

Stooszyt Die Milchbar Luzern
21.02.2018 – Heute Abend findet im Treibhaus die erste Milchbar in Luzern statt. Bei der Milchbar Luzern treffen sich junge Menschen, die sich nicht den vorherrschenden, heteronormativen Gendernormen zuschreiben. Nachdem dieses Konzept bereits in Baden erfolgreich durchgeführt wird, startet es heute in

blog Aus Händen werden Augen – Teme Tan
21.02.2018 – Wer sich mehrere Jahre Zeit lässt um ein Debutalbum zu veröffentlichen, der will es wissen - oder bevorzugt es zu reisen und weiterhin Inspiration zu sammeln. Zweiteres trifft auf Tanguy Haesevoets zu. Der Multi-Instrumentalist, welcher unter dem Namen Témé Tan musiziert, hat auf

Groove Infection Roots Rising über Dutch Reggae
21.02.2018 – Zu elft verbinden sie Party mit Offbeats: Roots Rising, die holländische Band, die am Wochenende für vier Konzerte in der Schweiz ist und dabei auch Stopp im Treibhaus macht. An der Groove Infection Reggaenight vom nächsten Samstag 24. Februar spielt die Kombo zusammen mit der Basler 60ies-Re

Back to Top