infos
sendungen
musik
Events
Videos
RECORDS
shop
Memberclub
Voliere
Stab



musik (865) Klassiker (239)
Playlist

00:07Gab Rhome: Venus (Original
23:55Sebastien Leger: Model D (Origin
23:44Sebastien Leger: La Danse Du Sco
23:38David Keno, Dirty Doering: On Your Mind (O
23:32Mihai Popoviciu: I Should (Origi
23:25Markus Homm: Feel It (Origin
23:17Ian Pooley: Floris (Origina
23:11Andreas Henneberg: Better Than Thi
23:02Nico Stojan: Imagination (Au
21:22Heimlich Knüller: Heimlich im Ufe

Ganze Playlist   Tinnitus
Fela Kuti – Zombie

fela

Es gibt Musiker, die nehmen in ihrer Karriere gerade mal eine handvoll Alben auf. Und dann gibt’s solche, die über 50 (!) Alben veröffentlichen.
Einer dieser fleissigen Musiker ist der Pionier des Afrobeats, der Nigerianer Fela Anikulapo Kuti – oder auch einfach Fela Kuti genannt.

1977 veröffentlichte er sein insgesamt 27.tes Album. „Zombie“ wird heute zu seinen besten Releases gezählt, wobei es für viele sogar seine allerbeste Platte ist.

felaa

Fela wurde 1938 in einer Mittelklassenfamilie geboren. Sein Vater war Pfarrer und ein talentierter Pianist, seine Mutter war politisch aktiv und setzte sich für ein freies Nigeria ein. So wuchs er mit Musik und Politik auf – den beiden Themen, welche er später ausdrucksvoll miteinander verband.

Seine Alben setzten sich meist aus Tracks zusammen, die bis zu einer halben Stunde dauern konnten. So sind auch auf dem Klassiker dieser Woche bloss zwei Tracks zu finden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


9 − = zwei

Verwandte Posts
Spielgruppe EA kassiert grössten Shitstorm
15.11.2017 – Die Gameproduktionsfirma EA bringt am Freitag das neue Star Wars Battlefront 2 raus. Im Voraus kassieren sie den grössten Shitstorm in der Geschichte der Plattfom Reddit. Da man 60'000 Credits erwerben muss, bevor man Helden wie Darth Vader oder Luke Skywalker freischalten kann, muss man ent

Stooszyt Schweizer Bühnen-Talente
14.11.2017 – Auch in der Schweiz gibt es zahlreiche Award-Shows: Die alljährlichen Swiss Music Awards, das M4MUSIC-Festival oder der Innerschweizer Sprungfeder Bandcontest. Bei den Swiss Live Talents wird nur die Live-Performance bewertet. Eine hochkarätige Jury aus aller Welt entscheidet sich für sieben

Stooszyt Acid Arab am/im Südpol
14.11.2017 – So haben sie uns schon am MS Dockville Festival in den Bann ihres Acid House Techno mit orientalischen Melodien gezogen. Acid Arab aka Guido Minisky und Hervé Carvalho waren letzten Freitag in Luzern und haben im Südpol ihren Sound zum Besten gegeben. Ein voller Südpol, begeisterte Menschen

 
blog Gun Outfit – Out Of Range
14.11.2017 – Vor 10 Jahren hat sich die Band Gun Outfit in Olympia, Washington gegründet und seither alle 2 Jahre ein Album rausgehauen. Die fleissige Band wohnt mittlerweile in der Heimat vom Do-It-Yourself-Soun, California, wo sie auch ihr mittlerweile 5tes Album aufgenommen haben. “Out Of Range” he

 
blog The Teardrop Explodes – Kilimanjaro
14.11.2017 – Unser Klassiker Album dieser Woche nimmt uns mit ins England von 1980. 1978 in Liverpool um Bandleader Julian Cope gegründet, war die Band The Teardrop Explodes im Post-Punk verwurzelt, sind aber schnell uch in popigeren Gewässern gelandet. Ihr Debut «Kilimanjaro» diente als eine Art

 
Pamir The Grizzled Mighty Electric Wizard!
13.11.2017 – Die bösen Satan huldigenden, bongrauchenden Priester der Iommi Church Of DOOM haben ein ungewohnt poliertes und rifflastiges Album veröffentlicht, das sich ziemlich von Klassikern abhebt. Ganz im seventies Stil haben sie ein bei Kritikern und Fans polariesierendes Album gemacht. Dazu gabs m

Krass Politic Einmal Fake News, bitte!
13.11.2017 – Fake News - das Thema dominiert die öffentliche Debatte seit einigen Monaten und das fast wie kein anderes. Gleichzeitig wird der Begriff in so vielen verschiedenen Kontexten gebraucht, dass er immer schwammiger wird. Was sind nun Fake News genau und wer verbreitet sie? Diesen Fragen sind wi

Gaffa Der Name ist nicht immer Programm – Lugubrious
13.11.2017 – Athmosphärischer, poundender Elektro-Pop. Das machen The Lugubrious aus Bern. Mit ihrem Live-Drummer waren sie zu Gast und haben für das Gaffa etwas gemacht, was nicht oft vorkommt: ein 30-minütiges Live-Set gespielt. Natürlich mussten wir auch ein paar Fragen stellen, um die Bärner

Back to Top