infos
sendungen
musik
Events
Videos
RECORDS
shop
Memberclub
Voliere



blog (3599) Groove Infection (187)
Playlist

09:13Sam Gellaitry: Temple
09:10a=f/m: X X X X (feat.
09:06IZE: stick around
09:03Hater: Cry Later
09:00Deepest Bison: A Lifetime of F
08:54King Dude & Chelsea Wolfe: Be Free
08:51Haubi Songs: Breng Mi Om
08:45Alois: Credo
08:41Derya Yildirim & Grup Simsek: 3,2,2,3
08:34Conner Youngblood: Sulphur Springs

Ganze Playlist   Tinnitus
Irie Noise Live-Session!

band-buehne2

Irie Noise, das sind 5 talentierte Musiker, die Reggae auf ihre ganz eigene Art und Weise interpretieren. Sie mögen Bands wie SOJA, Groundation, Sebastian Sturm, Dub Spencer & Trance Hill oder Cat Empire und das hört man: Ein Mix aus rootsigem Reggae, Pop und einem Hauch Jazz – etwa so könnte man den Sound zusammenfassend beschreiben. Irie Noise als die Pedestrians Luzerns zu bezeichnen scheint nicht ganz abwegig.

In der gestrigen Groove Infection stand Irie Noise im Interview Red und Antwort. Zudem gab’s eine Livesession inkl. zwei Semi-unplugged Tunes, das perfekte Warm Up für das Konzert vom Donnerstag im El Barrio (vis-a-vis der Gewerbehalle). Die Livesession gibt’s übrigens nicht nur im soundcloud-Podcast, sondern auch als facebook-Video (Part I/Part II).

In der ersten Stunde der Groove Infection haben wir die besten Konzert-Lineups des Frühlings vorgestellt. Die ganze Sendung nachhören kannst du hier:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


5 × zwei =

Verwandte Posts
Stooszyt Velkommen til Roskilde – Wir schicken dich hin!
28.03.2017 – Gross, famoser, Roskilde! Auch dieses Jahr erwartet dich zwischen 24. Juni - 1. Juli am Roskilde Festival in Dänemark wieder ein riesiges Line-Up - Musik von Amerika (Arcade Fire, A Tribe Called Quest, Foo Fighters, Princess Nokia) über Europa (Justice, Bonobo, Moderat) bis nach Ozeanien (J

Krass Politic Rosarot ist durchaus eine subversive Farbe
27.03.2017 – Fempop ist neu, jung und will frischen Wind in die feministische Debatte in der Schweiz bringen. Es sei eine Herzensangelegenheit dieses Magazin herauszubringen, meinen Serena, Rahel und Cécile. Die drei sind die Gründerinnen von fempop.ch. Die erste Ausgabe wird diesen Freitag online ersch

Couleurs Musicales Globaler Mikrokosmos
25.03.2017 – Genf, Tramstation Augustins, etwas abseits des grossflächigen Plainpalais. Von hier aus erspäht man die grossen Lettern des Bongo Joe Recordstore nur zu gut. Und doch ist der Weg dahin momentan nicht ganz einfach. Man muss sich durch die Baustelle kämpfen, welche vor dem Laden die Musik best

 
Gassenhauer Autumn Dawn auf #1!
25.03.2017 – Diese Woche im Gassenhauer: Autumn Dawn auf der 1! Zieh dir unten alle Songs rein und Vote hier! 1. Autumn Dawn - Allah-Las 2. Magnus - Rio 3. Millennials - All XS 4. Swim (ft. ZéFire): - Her 5. Die Young - Sylvan Esso 6. My Old Man - Mac DeMarco 7. Phase

Stooszyt “Ich bin der letzte grosse Romantiker”
24.03.2017 – Heute Abend spielt er im Neubad, zuerst ist er aber noch bei uns im Interview vorbeigekommen - die Rede ist von Dagobert. Eigentlich Schweizer, nach Berlin gezogen und für heute zurück, um im Heimatsland zu performen. Über den Begriff "Zuhause", deutsche Musik und sogar ganz tiefgründ

blog “Der Lauf & die Dinge”
24.03.2017 – Das Bewegungstheater "Der Lauf & die Dinge" feiert heute Abend Premiere im Theater Pavillon in Luzern. Das Thema Veränderung beschäftigt uns Tag für Tag. Kleine Veränderungen, grosse Veränderungen, Veränderungen, die einfach zum Leben gehören. Mit diesem Thema hat sich die Luze

Indianer AUTOSITZKOPFSTÜTZE – CAR SEAT HEADREST
24.03.2017 – Hä? Autositzkopfstütze? Der Mythos rund um den Bandnamen von Car Seat Headrest ist schnell erklärt. Vor 7 Jahren hat Will Toledo das Projekt gestartet. Damals schämte er sich aber noch, als er seine Stimme bei seinen Eltern zuhause aufnahm, und verlegte sein Studio kurzerhand ins Auto, um

Sprechstunde Halbwertszeit in Fukushima
23.03.2017 – Vor sechs Jahren ist eine der grössten atomaren Katastrophen passiert. Ein Tsunami traf am 11. März das Atomkraftwerk in Fukushima. Viele Menschen sterben und die Überlebenden ziehen weg. Doch er entschied sich zu bleiben: Naoto Matsumura pflügt weiterhin seine Felder und füttert seine Tier

Back to Top