infos
sendungen
musik
Events
Videos
RECORDS
shop
Memberclub
Voliere
Stab



blog (4555) Groove Infection (229)
Playlist

15:22SSION: At Least The Sk
15:18Raging Fyah: Dash Wata
15:15Dita Von Teese: Rendez-Vous
15:10Skinny Stylus: Ocean (feat. Dz
15:06Cool Company: Be More Mad - T
15:01Gacha Bakradze: The Prayer
14:57Veil of Light: Same Blood
14:54Cold War Kids: Hang Me Up To D
14:49Beach House: Dive
14:46The Go! Team: If There's One

Ganze Playlist   Tinnitus
Skinheadreggae: Cheekbonians

Cheekbonians

Skinheadreggae entstand in England. Doch auch in Winterthur gibt es Vertreter dieses Genres: Cheekbonians! Yves, Leadsänger und Gitarrist der 5köpfigen Band, war gestern in der Groove Infection zum Interview zu Gast.

Wie gut geht’s der Szene? Wieso feiern Skinheads lieber zum Sound von Djs als zu Livebands? Wie politisch ist ein Ska-Punk-Konzert? Und worauf muss man sich gefasst machen, wenn man die Cheekbonians am Freitag zusammen mit der Deutschen Band Rantanplan in der Galvanik in Zug live sehen möchte?

Diese und auch ein paar echt doofe Fragen beantwortet Yves im Podcast, wo du ausserdem auch ein Mini-Interview mit M’Ghadi hörst, in welchem die Band erzählt, wie die erste Ausgabe der neuen Konzertreihe “Preaching The Groove” am Freitag im Treibhaus über die Bühne ging. Und natürlich massenhaft Musik aus den jamaikanischen 60ies und solche, die ihre Ursprünge in den 60ies hat.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


zwei × 1 =

Verwandte Posts
Kreuzbandriss Die Perspektive des Schiris Klossner
18.04.2018 – Stephan Klossner ist nicht nur Biologie Lehrer mit Doktortitel, nein, der 36-jährige ist auch vollblut Schiedsrichter. Stets neutral und fair pfeift sich Klosssner seit 1999 von Liga zu Liga hoch und liebt seinen Zweitjob wie am ersten Tag. Wohnhaft ist der Schiri zwar im überschaubaren Willisau

Stooszyt Mensch und Tier – aktueller denn je!
18.04.2018 – Nutztiere, Nahrungsmittellieferanten, Tiere, die mit oder wegen uns Menschen leiden - die Diskussion um die Beziehung der Menschen zum Tier scheint aktueller denn je! So widmet sich das Kunstmuseum Luzern ein ganzes Jahr lang dieser Auseinandersetzung und veranstaltet im Rahmen der Ausstellung "K

Stooszyt Ein Scharmör der anderen Art
18.04.2018 – Die 90s Kids kennen ihn vielleicht noch: der Scharmör, der im SRF2 (damals noch SF2) die Jugend von damals unterhalten sollte. Heute feiert die Rubrik der Jugendsendung "OOPS!" ein Revival: im Neubad Luzern! Marc Schippert, damals Regisseur der Rubrik, und Flavio Steiger, Organisator des Pool

Stooszyt Mein Körper definierter als von Auschwitz-Insassen
17.04.2018 – Sie haben für DEN Skandal im Deutschen Rap gesorgt: Kollegah & Farid Bang. Die Textzeile "Mein Körper definierter als von Auschwitz-Insassen" schockierte Politiker, Musikerinnen und Medienschaffende. Trotzdem haben sie den Echo mit dem besten Hip Hop Album gewonnen. Die Texte seien anti-semi

 
Stooszyt 1 Thema. 2 Meinungen: Fleisch essen
17.04.2018 – In unserer Online-Rubrik "1 Thema. 2 Meinungen" haben wir uns die Frage gestellt: Ist Fleisch essen moralisch vertretbar? Wir haben das kontroverse Thema mit der veganen Fotografin Andrea Monica Hug und dem Fleischrestaurant-Besitzer Ramon Nietlispach (Restaurant MEATING) besprochen. &nbs

Stromstoss Gaspard de La Montagne
17.04.2018 – Gaspard de La Montagne kommt von der westschweizer Stadt La Chaux-de-Fonds. Die Stadt liegt auf etwa 1000 Metern über Meer. Mit fast 40'000 EinwohnerInnen ist sie somit eine der höchstliegenden schweizer Städte. Man nennt sie auch Ville à la campagne, was soviel wie "Stadt auf dem Land" bede

Bestes Stück Thunder Jackson – Colours
17.04.2018 – Wer ist Thunder Jackson? Das ist die Frage, die sich jeder stellte nachdem der Song "Guilty Party" veröffentlicht wurde. Ein Super Song, der von einer noch eher anonymen Band stammt. Viel mehr Infos als die abenteuerliche Geschichte, wie sich das Duo auf einer Taxifahrt in Los Angeles kenneg

Stooszyt Stanser Musiktage – Die Highlights
16.04.2018 – Es mutet jeweils fast wie Ferien an, wenn Radio 3FACH Frühling für Frühling in Stans Halt macht. Das liegt einerseits an der tollen Aussicht auf die umliegenden Alpengipfel. Andererseits am vielfältigen Programm, das Künstlerinnen und Künstler aus Mali, Estland, oder Angola in den Nidwaldner

Back to Top