infos
sendungen
musik
Events
Videos
RECORDS
shop
Memberclub
Voliere
Stab



blog (4319) Kater (33)
Playlist

03:56Holden: Blackpool Late
03:54Perfume Genius: All Waters
03:48Cloud Boat: I Left For A Re
03:45Baths: Voyeur
03:41The Mast: UpUpUp
03:37PVT: Light Up Bright
03:31Mike Wexler: Pariah
03:27Savant: The Shining Hou
03:23Gorillaz: Stylo
03:18Colleen: Moonlit Sky

Ganze Playlist   Tinnitus
3-Generationen-Frauentalk
Ein Geschlecht - drei Generationen

Ein Geschlecht – Drei Generationen

Diesen Sonntagmittag war das 3FACH Studio gefüllt. Das Alter erstreckte sich von 14 bis 73 Jahre. Zusammen zählten wir 158 Jahre. Im 3-Generationen-Frauen-Talk sprachen wir mit drei Frauen aus drei verschiedenen Generation über ihr Rollenbild und ihr Frau-Sein:

Ana schliesst dieses Jahr die Sekundarstufe ab und reist für ein Jahr in die USA, gerade mal mit 14 Jahren.

Corina steckt mitten in ihrem Berufsleben und ist stolze Mutter zweier heranwachsenden Jugendlichen.

Marisa ist Rentnerin und erlebte definitiv noch einen anderen Zeitgeist.

Wir sprachen für gut dreiviertel Stunden für Chancen, Erwartungen und Freiheiten, welche man als Frau seiner Zeit hat/hatte. Offen wurde unteranderem über Verhütung und Sexualität gesprochen. Man kann wirklich behaupten, dass die Zeit nicht stehen geblieben ist und die Frau eine bemerkliche Entwicklung durchlief.

Das ganze Gespräch aus drei verschiedenen Perspektiven kannst du hier nachhören:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


sieben + = 13

Verwandte Posts
 
blog Gastmix Reddest Ever Red
18.01.2018 – Hallo Echo ist eine Stunde Musik, ohne Unterbruch und ohne Gelaber. Initiiert wurde die Sendung von Lex Baumgartner (Eazzy Honey) und Laurin Huber (Reddest Ever Red). Für über 60 Folgen waren die beiden verantwortlich, ehe ihre 3FACH-Ära Ende 2016 zu Ende ging. Gelegentlich wurden Gastmixe pr

 
blog Die Besten Stücke der Woche 3
18.01.2018 – Montag, 15.01.18: The Shacks – Follow Me Zum Wochenanfang gibt’s romantischen retro Rock der New Yorker Band The Shacks. «Follow Me» ist ein gemütlicher Vintage klingender Song mit einem energetischen Beat und modernen Instrumentals. Der Track erinnert etwas an die Band Tennis, zeichne

Stooszyt Eine Brache an der Industriestrasse
17.01.2018 – Die Industriestrasse in Luzern ist ein lebendiges Quartier, geprägt durch verschiedene Nutzungsformen wie Kultur und Kleingewerbe, welches auch immer wieder Thema städtebaulicher Politik wird. Das neuste Projekt, welches diese Lebhaftigkeit beweist: eine Brache, welche blühen soll. 700 Q

Spielgruppe Deine Digitale-Detox-Diät
17.01.2018 – Die Festtage sind endgültig vorbei. Und vielleicht bist du mittendrin, für die süssen, alkohollastigen, fettigen Tage Busse zu tun. Entgiftung. Detox. Der neueste Schrei bei Gesundheitsfanatikern. Entgiften kannst du dich aber nicht nur mit Rüebli und Öpfu. Sondern auch indem du nicht mehr

 
blog War – The World Is A Ghetto
15.01.2018 – 1972 hat die aus L.A. stammende Funk Band War ihr 5. Album veröffentlicht. «The World Is A Ghetto» ist das erfolgreichste und zugänglichste Album von War. Einige Songs grenzen zwar schon etwas an Kitsch, genau dieser Sound war in den 70ern aber einzigartig. Elemente aus Country

 
blog Sidney Gish – No Dogs Allowed
15.01.2018 – Die erst 20 Jährige Sidney Gish liefert uns mit “No Dogs Allowed” unser Album der Woche, bei welchem die Freude an der Musik von der Musikerin direkt auf den Hörer überspringt! Alle 13 Tracks der am 31. Dezember erschienenen Platte sind in Sidney Gish’s Bedroom Studio aufgenommen

Couleurs Musicales PANTSULA!
15.01.2018 – Professor Wouassa hat seine Wurzeln in Lausanne. Das Album Grow Yes Yes! erschien auf dem 2016 gegründeten Zürcher Label Matasuna Records. Das brandneue Projekt Dem Juju Poets ist da übrigens ebenfalls vertreten: Basa Basa ist eine legendäre Band aus Ghana. In den 70ern besass ein Pe

Intravinyl Straight Outta Queensbridge
14.01.2018 – Heute hörten wir im Intravinyl 2 Stunden Musik aus dem New Yorker Quartier Queensbridge. Das Quartier besteht aus 96 Sozialwohnungssiedlungen, in welchen über 7000 Menschen auf engstem Raum miteinander lebten. Bekannt war Queensbridge vor allem wegen der Kriminalität, aber auch auf Grund des

Back to Top