infos
sendungen
musik
Events
Videos
RECORDS
shop
Memberclub
Voliere
Stab



blog (4733) Couleurs Musicales (103)
Playlist

14:03Maribou State: Feel Good (feat
14:00Kali Uchis: In My Dreams
13:57Jon Hopkins: Emerald Rush
13:53Swimm: Uh Huh
13:50Launder: Keep You Close
13:46Pool Boy: Deluxe Oceanvie
13:42Mazy: Enemies
13:38Empath: Polyfoam
13:34Cosmo Pyke: Chronic Sunshin
13:30Jeans for Jesus: Europe (ManDuo

Ganze Playlist   Tinnitus
Lost Tapes of Somali | Female Power

waaberi-theater-troupe-mogadishu-1970s

Das Les Couleurs Musicales steht ebenfalls im Zeichen der Pussy Power Week. Female music only. Dabei wird unter anderem eine Musik-Szene beleuchtet, in welcher die Frau eine ungeahnte Stellung einnahm. Noch in den 50er Jahren wurde die Rolle der Frau in somalischen Theaterstücken von Männern besetzt. Nicht viel später durften aber auch Frauen in Theater mitspielen und Musik produzieren. Die oft klagenden, schmerzerfüllten und bittersüssen Stimmen der Frauen sorgten für Begeisterung und etwas später waren die Frauen nicht mehr aus Somalias Musik-Szene wegzudenken. Es war eine Art natürlichler Feldzug, in welchem sich die Stimmen der Frauen an die Macht hievten. In den 70er und 80er blühte Somalias Musik auf. Gespielt wurden die Musik von lokalen Radiostationen. Musiklabels gab es kaum. So wurde die Musik meist in den Radiostationen aufgenommen oder live eingespielt. Die Qualität der Aufnahmen liess dementsprechend zu wünschen übrig. Dennoch überlebten unzählige Tapes den darauffolgenden Bürgerkrieg, dessen Auswirkungen bis heute anhalten. So kam es, dass sich Vik Sohonie, Betreiber des Labels Ostinato Records, sowie Nicolas Sheikholeslami auf die Spuren von Somalias Musikperlen machten. Nach langwieriger Arbeit hatten sie Zugang zu rund 10’000 Tapes, welche in Archiven lagerten. Ein unscheinbare Menge an Musikschätzen. Ein kleiner Auszug daraus erscheint im August 2017 auf einer Compilation des Labels Ostinato Records. Ein grosser Teil der 15 Tracks stammt von Frauen. Das Les Couleurs Musicales gewährt Einblick in den weiblichen Part der Compilation.

Aber natürlich richten wir den Blick auch in die Gegenwart. So gibt es Musik vom kenyanischen Label EA Wave, welches immer wieder spannende Kollaborationen mit Frauen an den Tag bringt.

mina_press_shot_1

Ebenfalls hören wir in die neuste Platte von Mina. Die Britin lässt viele Einflüsse von Dancehall und Afrobeat in ihre housigen UK-Funky-Produktionen einfliessen. Ihre Musik ist ein Mix diverser Musik-Kulturen, wie sie letztens auf dem portugiesischen Label Enchufada unter Beweis stellte. Und wenn wir schon in Portugal sind, hören wir uns auch in die brandneue Platte von Principe Records. Nídia (ehem. Nídia Minaj) veröffentlichte am 30. Juni ihr erstes Album, welches perfekt in die Linie des Lisbon-Ghetto-Sound-Label passt.

Hier geht’s zum Podcast:

 


Thanks a lot for your comment. I just found out after show about the origin of Sharmila. I will check it out. Thx
Les Couleurs Musicales, 11:58 03.07.2017

A great and deserved tribute to (Somali) women. Danke schön! Btw, Sharmila (Chozi Lanitoka) is also a Tanzanian of Somali origin. Check out this interview about Somali music, which is also in the liner notes of Ostinato's compilation: http://tix-iyo-tiraab.blogspot.nl/2017/05/heads-up-compilations-in-pipeline_21.html
Sanaag, 11:33 03.07.2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


+ fünf = 6

Verwandte Posts
Couleurs Musicales Hawaii Bonsaï Records: Von Vevey in die Welt
24.06.2018 – Hawaii Bonsaï Records veröffentlicht seit gut zwei Jahren lateinamerikanische Bassmusik. Ein sehr offener Begriff, denn nebst Digital Cumbia, Dembow und Ausläufern des Reggaeton lassen sich diverse weitere Musikstile in den Veröffentlichungen wiederfinden. Hinter dem Label steckt Axel de Pon

blog Wetz: Macher, Denker, Schnorri
23.06.2018 – Er ist der wohl grösste Fan von Unordnung der ganzen Schweiz. In diesem Land scheint Werner "Wetz" Zihlmann alles zu aufgeräumt, feucht aufgenommen, zu rationalisiert. Wetz möchte den Sinn im (scheinbar) Sinnlosen aufzeigen. Auch darum setzt er sich für Unordnung ein. Und dafür, mehr zu rau

 
Gassenhauer Old Smile auf der 1!
23.06.2018 – Vote HIER für alle Songs. 1. Worn Out Day Old Smile 2. Was sie will Yung Hurn 3. Open Up Twins 3FACH EXCLUSIVE 4. Happy Man Jungle 5. Alli Essed LieVin 6. Anima Squaring Circles 7. Maze Baba Stilz 8. Fuckin ‘n’ Rollin Phantastic Ferniture 9. Stiffgirl

 
Indianer Heat Wave oder Deep Sea?
21.06.2018 – „Dream Pop“ ist ein ziemlich verbrauchter Begriff. Durch die luftige Stimme, die sanften Gitarren und den eher feinen Einsatz von Synths und Drums wirkt PYNKIEs Musik jedoch wirklich einfach verträumt. Anfangs Juni hat Lindsey Rae Radice, die hinter dem Projekt steckt, ihr Debüt-Album neoteny

Sprechstunde Kulturchöubi: Konzerte, Theater, Lotto
21.06.2018 – In Willisau ist einiges los! Ab heute bis und mit Samstag 23. Juni 2018 findet die zweite Kulturchöubi im Zeughaus statt. Ob Lotto spielen, "Bis Bünzlis" sehen, upcyclen lernen oder Elio Ricca hören - das Karrusell lässt dieses Wochenende viele Herzen hören schlagen. "Es ist kein Hip-Hop-Fes

Stooszyt Blockchain – bringt das was?
21.06.2018 – Ein Thema das andauernd in den Medien ist: Bitcoin und co. Eine digitale Münze die durch ihren hohen Wert immer wieder für grosse Aufregung sorgt. Wir schauen hinter die Kulissen und nehmen die Blockchain-Technologie unter die Lupe. Wusstest du, dass die Blockchain auch im Bereich der humanitär

Stooszyt Tabula Rasa für den Winkel
21.06.2018 – Die "Jungthaeter" bilden in Zürich eine Theatergruppe mit einem klaren Ziel: "Wir haben uns zum Ziel gesetzt, jungen theater-interessierten Menschen einen umfassenden Einblick in die Theaterwelt zu ermöglichen. Dabei sollen grosse, finanzielle Hürden oder die für das Theater so typischen

Reimstunde Knackeboul und die Asimetrie
21.06.2018 – Sogar meine Mutter kennt Knackeboul oder "Knäckebrot", falls sie einen guten Tag hat. Als öffentliche Person lebt es sich nicht immer einfach, das hat uns Knack im persönlichen Gespräch erzählt. Trotz Erfolg im Mainstream bleibt seine Musik kantig und roh. So auch sein neustes Mixtape "Asimet

Back to Top