infos
sendungen
musik
Events
Videos
RECORDS
shop
Memberclub
Voliere
Stab



blog (4319) Couleurs Musicales (86)
Playlist

03:56Holden: Blackpool Late
03:54Perfume Genius: All Waters
03:48Cloud Boat: I Left For A Re
03:45Baths: Voyeur
03:41The Mast: UpUpUp
03:37PVT: Light Up Bright
03:31Mike Wexler: Pariah
03:27Savant: The Shining Hou
03:23Gorillaz: Stylo
03:18Colleen: Moonlit Sky

Ganze Playlist   Tinnitus
Stanser Musiktage – Das war der Samstag

dsc_0169

Pünktlich aufs Grande Finale der diesjährigen Stanser Musiktage, zeigt sich auch noch die grosse Abwesende der wunderbaren Festivalwoche in Stans: die Sonne. Am 3FACH-Übertragungstag 3 und Festivaltag 5 standen die Vorzeichen also perfekt für einen wundervollen Abschluss, welchen das Festival mehr als verdient hat. Dillon, Xenia Rubinos, Rolf Kühn, Dele Sosimi und DJ Fett sind nur ein Teil des Festivalsamstags.

dsc_0162

Dillon, geboren in Brasilien, aufgewachsen in Köln und nun in Berlin lebend, erzählte uns vom Chorprojekt, ihrem neuen Album, von ihren Ängsten und ihrer Liebe zu den Bergen. dsc_0181

Ihr drittes Album soll nach ihr das Düsterste überhaupt werden und wird wohl Ende Jahr erscheinen. Das Interview nachhören kannst du hier:

dsc_0196

Gern gesehener Gast in der Zentralschweiz ist Christoph Linder aka DJ Fett. 2008 prägte er als erster Musikchef des Südpols das Programm des Hauses. Auch heute noch hinterlässt hier DJ Fett seine Spuren, sei es an den Stanser Musiktagen, am B-Sides oder im Südpol.

dsc_0164

Entweder bringt er mit seinen Platten die Leute zum Tanzen oder er vermittelt als Booker über seine Agency Planet Rock (weitmehr als nur Rock) Künstler aus aller Welt. Im Interview erzählt er uns, warum es immer noch jede Zugfahrt in die Schweiz wert ist und wie das Internet seine Bookingarbeit verändert hat. Nachhören kannst du das Interview hier:

Für den Abschluss besorgt war die Afrobeat-Legende Dele Sosimi. Einst war er Weggefährte von Fela Kuti, heute überträgt er den Groove des Afrobeat mit aller erdenklichen Energie dem Publikum. Dies bekamen wir auch im sehr unterhaltsamen Interview zu hören. Das Interview nachhören kannst du hier:

 

dsc_0245

Rund zwei Stunden dauerte dann Dele Sosimis Konzert. Wenn es nach ihm gegangen wäre, hätte es aber auch gut und gerne vier Stunden dauern können. Müdigkeit? Das Wort kenne er nicht. Das komplette Konzert gibt’s hier:

dsc_0295

dsc_0339


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


8 + eins =

Verwandte Posts
 
blog Gastmix Reddest Ever Red
18.01.2018 – Hallo Echo ist eine Stunde Musik, ohne Unterbruch und ohne Gelaber. Initiiert wurde die Sendung von Lex Baumgartner (Eazzy Honey) und Laurin Huber (Reddest Ever Red). Für über 60 Folgen waren die beiden verantwortlich, ehe ihre 3FACH-Ära Ende 2016 zu Ende ging. Gelegentlich wurden Gastmixe pr

 
blog Die Besten Stücke der Woche 3
18.01.2018 – Montag, 15.01.18: The Shacks – Follow Me Zum Wochenanfang gibt’s romantischen retro Rock der New Yorker Band The Shacks. «Follow Me» ist ein gemütlicher Vintage klingender Song mit einem energetischen Beat und modernen Instrumentals. Der Track erinnert etwas an die Band Tennis, zeichne

Stooszyt Eine Brache an der Industriestrasse
17.01.2018 – Die Industriestrasse in Luzern ist ein lebendiges Quartier, geprägt durch verschiedene Nutzungsformen wie Kultur und Kleingewerbe, welches auch immer wieder Thema städtebaulicher Politik wird. Das neuste Projekt, welches diese Lebhaftigkeit beweist: eine Brache, welche blühen soll. 700 Q

Spielgruppe Deine Digitale-Detox-Diät
17.01.2018 – Die Festtage sind endgültig vorbei. Und vielleicht bist du mittendrin, für die süssen, alkohollastigen, fettigen Tage Busse zu tun. Entgiftung. Detox. Der neueste Schrei bei Gesundheitsfanatikern. Entgiften kannst du dich aber nicht nur mit Rüebli und Öpfu. Sondern auch indem du nicht mehr

 
blog War – The World Is A Ghetto
15.01.2018 – 1972 hat die aus L.A. stammende Funk Band War ihr 5. Album veröffentlicht. «The World Is A Ghetto» ist das erfolgreichste und zugänglichste Album von War. Einige Songs grenzen zwar schon etwas an Kitsch, genau dieser Sound war in den 70ern aber einzigartig. Elemente aus Country

 
blog Sidney Gish – No Dogs Allowed
15.01.2018 – Die erst 20 Jährige Sidney Gish liefert uns mit “No Dogs Allowed” unser Album der Woche, bei welchem die Freude an der Musik von der Musikerin direkt auf den Hörer überspringt! Alle 13 Tracks der am 31. Dezember erschienenen Platte sind in Sidney Gish’s Bedroom Studio aufgenommen

Couleurs Musicales PANTSULA!
15.01.2018 – Professor Wouassa hat seine Wurzeln in Lausanne. Das Album Grow Yes Yes! erschien auf dem 2016 gegründeten Zürcher Label Matasuna Records. Das brandneue Projekt Dem Juju Poets ist da übrigens ebenfalls vertreten: Basa Basa ist eine legendäre Band aus Ghana. In den 70ern besass ein Pe

Intravinyl Straight Outta Queensbridge
14.01.2018 – Heute hörten wir im Intravinyl 2 Stunden Musik aus dem New Yorker Quartier Queensbridge. Das Quartier besteht aus 96 Sozialwohnungssiedlungen, in welchen über 7000 Menschen auf engstem Raum miteinander lebten. Bekannt war Queensbridge vor allem wegen der Kriminalität, aber auch auf Grund des

Back to Top