infos
sendungen
musik
Events
Videos
RECORDS
shop
Memberclub
Voliere
Stab



blog (4005) Couleurs Musicales (73)
Playlist

04:12Robot Koch: Let Me (feat. C
04:09High Places: From Stardust t
04:04Blondes: Clipse
03:56Andy Stott: Anytime Soon
03:51Indian Wells: Deuce
03:48How To Dress Well: Ocean Floor For
03:45Tara Jane O'Neil: Wordless In Woo
03:38Babak Shayan & Pino Shamlou: Baran (Helly La
03:32Sapphire Slows: Rules
03:26Caribou: Bowls

Ganze Playlist   Tinnitus

12:00 - 13:30
Mittaxinfo
17:00 - 19:00
Stooszyt
19:00 - 20:00
Spielgruppe
20:00 - 22:00
Reimstunde
7:00 - 9:00
3WACH

Stream Online   Via ITunes
Stanser Musiktage – Das war der Samstag

dsc_0169

Pünktlich aufs Grande Finale der diesjährigen Stanser Musiktage, zeigt sich auch noch die grosse Abwesende der wunderbaren Festivalwoche in Stans: die Sonne. Am 3FACH-Übertragungstag 3 und Festivaltag 5 standen die Vorzeichen also perfekt für einen wundervollen Abschluss, welchen das Festival mehr als verdient hat. Dillon, Xenia Rubinos, Rolf Kühn, Dele Sosimi und DJ Fett sind nur ein Teil des Festivalsamstags.

dsc_0162

Dillon, geboren in Brasilien, aufgewachsen in Köln und nun in Berlin lebend, erzählte uns vom Chorprojekt, ihrem neuen Album, von ihren Ängsten und ihrer Liebe zu den Bergen. dsc_0181

Ihr drittes Album soll nach ihr das Düsterste überhaupt werden und wird wohl Ende Jahr erscheinen. Das Interview nachhören kannst du hier:

dsc_0196

Gern gesehener Gast in der Zentralschweiz ist Christoph Linder aka DJ Fett. 2008 prägte er als erster Musikchef des Südpols das Programm des Hauses. Auch heute noch hinterlässt hier DJ Fett seine Spuren, sei es an den Stanser Musiktagen, am B-Sides oder im Südpol.

dsc_0164

Entweder bringt er mit seinen Platten die Leute zum Tanzen oder er vermittelt als Booker über seine Agency Planet Rock (weitmehr als nur Rock) Künstler aus aller Welt. Im Interview erzählt er uns, warum es immer noch jede Zugfahrt in die Schweiz wert ist und wie das Internet seine Bookingarbeit verändert hat. Nachhören kannst du das Interview hier:

Für den Abschluss besorgt war die Afrobeat-Legende Dele Sosimi. Einst war er Weggefährte von Fela Kuti, heute überträgt er den Groove des Afrobeat mit aller erdenklichen Energie dem Publikum. Dies bekamen wir auch im sehr unterhaltsamen Interview zu hören. Das Interview nachhören kannst du hier:

 

dsc_0245

Rund zwei Stunden dauerte dann Dele Sosimis Konzert. Wenn es nach ihm gegangen wäre, hätte es aber auch gut und gerne vier Stunden dauern können. Müdigkeit? Das Wort kenne er nicht. Das komplette Konzert gibt’s hier:

dsc_0295

dsc_0339


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


4 × = dreißig sechs

Verwandte Posts
Stooszyt Filme für die Erde Festival 2017
19.09.2017 – Filme für die Erde ist eine von der UNESCO ausgezeichnete Nachhaltigkeits-Initiative, die einen Rahmen schafft, in welchem mit Film Erwachsene und Jugendliche gemeinsam bewegt werden und Visionen für eine nachhaltigere Gesellschaft entstehen. in 18 Städten werden verschiedene Dokumentarfilme

 
blog Alex Cameron – Forced Witness
19.09.2017 – Alex Cameron ist sowohl Alex Cameron’s bürgerlicher Name, sowie sein Pseudonym. Für sein Solo Projekt schlüpft der Australier nämlich in die Rolle eines gescheiterten Musikers. Und produziert dabei alles andere als zum Scheitern verurteilten Sound. Seine Songs sind im Ansatz nämli

 
blog Faust – Faust IV
19.09.2017 – Schon seit ihrer Gründung im Jahr 1971 war die Band ein wichtiger Teil der deutschen Avantgarde Szene: Die Rede ist von Faust. Die sechsköpfige Truppe hat stets experimentiert und wollten immer das tun, wozu sich niemand anders getraut hat. Aus diesen Experimenten sind einige Studioalb

 
blog Die Besten Stücke Der Woche 38
19.09.2017 – Archy Marshall war gerade einmal 16 Jahre alt, als er mit dem Projekt ZooKid in der weltweiten Indie Szene für Aufmerksamkeit sorgte. Heute ist er 23-jährig, unter dem Namen King Krule bekannt und wird am 13. Oktober unter eben diesem Namen sein zweites Album veröffentlichen. Vergangenen Mi

 
Pamir Neues von den Nachbarn
18.09.2017 – Man muss nicht unbedingt zur USA schauen, um gute Musik zu finden. Das wurde schon oft genug bewiesen. So auch heute wieder im Pamir. Wir haben neue Alben aus der nächsten Umgebung gefunden, die sich in jeder Musiksammlung gut machen würden. MAGMA WAVES - ...and who will take care of you now

Stooszyt Südpol / Sedel / Stadttheater fusionieren
18.09.2017 – Südpol, Sedel, Stadttheater - Die drei Kulturbetriebe haben alle ganz unterschiedliche Images. Je haben sie eine andere Ausrichtung, arbeiten anders, bieten andere Veranstaltungen an und sprechen ein anderes Publikum an. Jetzt aber spannen Südpol, Sedel und Stattheater zusammen und schmelzen i

Rückspiegel Versprecher der Woche 37 (2017)
17.09.2017 – Die Volière ist zu. Eigentlich wäre uns nur zum Weinen zumute, doch zum Glück liefern uns unsere MitarbeiterInnen jede Woche genug Versprech-Material, um wieder ein Lächeln in einen verregneten Sonntag zu bringen. Was diese Woche so schief gelaufen ist, hörst du hier:

Couleurs Musicales Japan, Synthesizer und Anti-EDM
16.09.2017 – Japans Musikszene ist gross und vielschichtig. Nur schade, ist diese in Europa nicht so präsent. OOIOO und Afrirampo an der Bad Bonn Kilbi, Makoto Kawabata in der Industrie oder Kikagaku Moyo im Südpol und Uferlos sind Beispiele für eindrückliche Einblicke in die japanische Musik-Szene. Oft

Back to Top