infos
sendungen
musik
Events
Videos
RECORDS
shop
Memberclub
Voliere
Stab



Allgemein
Playlist

04:48The Drums: Bell Laboratori
04:45Glasser: Home
04:33Gang Gang Dance: Glass Jar
04:30Dirty Beaches: I Don't Know Ho
04:24Gamelan Pacifica: Opening
04:21BAUMON FAVRE: Juke No. 1
04:16Clive Tanaka Y Su Orquesta: Lonely for the
04:11PVT: Light Up Bright
04:08Public Memory: Heir
04:04Tapes: Datura Mystic

Ganze Playlist   Tinnitus

12:00 - 13:30
Mittaxinfo
17:00 - 19:00
Stooszyt
19:00 - 20:00
KrassPolitic
20:00 - 22:00
Pamir
6:00 - 9:00
3WACH

Stream Online   Via ITunes
“No Billag” – nachgefragt bei Nationalrätin Andrea Gmür

Die “No Billag”-Initiative ist momentan in aller Munde. Was passiert aber eigentlich genau, falls die Initiative am 4. März 2018 angenommen wird? Wir haben den Initiativ-Text unter die Lupe genommen – und die vom Initiativkomitee gewünschten Änderungen am Bundesverfassungsartikel mit der Luzerner CVP-Nationalrätin Andrea Gmür besprochen.

11011830_422598007912797_5663865811648517997_o

Sehr geehrte Frau Gmür

Die “No Billag”-Initiative kommt am 4. März 2018 zur Abstimmung, ist aber bereits jetzt in aller Munde. Sie betrifft nicht nur die SRG, sondern versucht die Schweizer Medienpolitik grundlegend zu reformieren. Uns interessiert an dieser Stelle der Initiativtext sowie die aktuelle Regelung in der Bundesverfassung. Gerne möchten wir Ihre Einschätzung zu dem Thema erfahren.

 

Radio 3FACH: Kann man ohne Bedenken auf Art. 93 Abs.2 BV verzichten? Dieser wird ja ersatzlos gestrichen, oder?

Andrea Gmür: Selbstverständlich kann man nicht auf diesen Artikel der Bundesverfassung verzichten. Es wäre sogar brandgefährlich. Dieser Verfassungsartikel definiert die Qualitätsvorgaben wie den Bildungsauftrag der audiovisuellen Medien, die Möglichkeit der Programmbeschwerde, die Gewährleistung der freien Meinungsbildung oder das Sachgerechtigkeitsgebot.

 

Radio 3FACH: Denken Sie, dass auch nach der Annahme der Initiative eine sachgerechte und vielfältige politische Berichterstattung gewährleistet sein wird?

Andrea Gmür: Nein, eben nicht, beides würde mit Streichung des Verfassungsartikels abgeschafft und demzufolge nicht länger gewährleistet.

 

Radio 3FACH: Das Wegfallen von Art. 93 Abs. 5 BV bedeutet, dass es keine unabhängige Beschwerdeinstanz mehr geben wird. Heisst das, dass es keine Kontroll-Institution für die Medien mehr geben wird und diese tun und lassen können, was sie wollen?

Andrea Gmür: Das heisst, dass es keine unabhängige Beschwerdeinstanz mehr gibt, bei der sich die Bürgerinnen und Bürger melden können, falls sie bei einer Sendung oder einem Beitrag Grundsätze verletzt sehen. Künftig könnte man gegenüber den Medien keine Ansprüche mehr geltend machen und keine Rechte mehr einfordern. Wer mit einer Sendung nicht einverstanden ist, kann sich nur durch Boykott wehren, nicht aber grundsätzlich gegen die Sendung Beschwerde einreichen.

 

Radio 3FACH: Nach der Annahme der Initiative, wird der Bund regelmässig Konzessionen für Radio und Fernsehen versteigern. Bis anhin waren Konzessionen an einen Leistungsauftrag geknüpft. Spielt inhaltliches nun keine Rolle mehr, sondern gehen die Konzessionen schlicht an den Meistbietenden?

Andrea Gmür: Ja, das ist zu befürchten. Die SRG ist zu 75 % von Gebührengeldern finanziert, konzessionierte Fernsehstationen bis zu 70 %, konzessionierte Radios bis zu 50 %. Bei Annahme der Initiative wären sowohl die SRG als auch die regionalen Anbieter nicht überlebensfähig und müssten den Betrieb einstellen. Rund 6900 Personen würden ihre Arbeit verlieren und die regionale und viersprachige Berichterstattung würde weitgehend verschwinden.

 

Radio 3FACH: Radio 3FACH ist ein werbefreies Medium, das auf Alternativ- und Jugendkultur ausgelegt ist. Wird es so etwas nach der Annahme noch geben?

Andrea Gmür: Nein, es würde wohl eingestellt (siehe vorangehende Antwort). Das gilt es mit einem klaren Nein abzuwenden.

 

Radio 3FACH: Schlagwort «Service Public» – Was bedeutet die Annahme der «No Billag»-Initative für diesen?

Andrea Gmür: Mit den Radio- und Fernsehgebühren werden die SRG sowie 21 regionale Radio- und 13 regionale Fernsehstationen finanziert. Sie stellen in allen vier Landessprachen und in allen Regionen einen medialen Service public im audiovisuellen Bereich sicher. Auch dieser Service public würde mit Annahme der Initiative zerstört.

 

Radio 3FACH: Zum Schluss ihre persönliche Position. Wie werden Sie am 04. März 2018 abstimmen und weshalb?

Andrea Gmür: Ich stimme mit Überzeugung Nein zur No-Billag-Initiative, weil mir die mediale Unabhängigkeit, die kulturelle Vielfalt und die Solidarität unter den Sprachregionen am Herzen liegen und ich das alles erhalten möchte.

 

So lautet der aktuelle Artikel in der Bundesverfassung:

art-93-bv

 

So würde der Artikel in der Bundesverfassung angepasst bei einer Annahme der Initiative:

art-93-bv-nach-annahme


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


sechs × 5 =

Verwandte Posts
Stromstoss NONLINEAR
26.05.2018 – Seit etwa einem Jahr haben sich einige Luzerner DJ's zum Kollektiv "NONLINEAR" zusammengeschlossen. Sie machen nicht einen grossen Hype um ihre Person, deshalb kennt man sie bis jetzt einzeln nur als "NONLINEAR DJ'". Unter dem gleichen Namen haben sie schon Veranstaltungen im Südpol organisiert

 
blog 3FACH live vom Premices Festival Lausanne
26.05.2018 – 3FACH überwindet heute den Röstigraben und hat sich heute mit seinem Ü-Studio aufgemacht nach Lausanne. In der Hauptstadt der Vaudoise steigt heute mit dem Prémices Festival nämlich eines der spannsten Newcomer-Festivals des Landes. Auf zehn Openair-Bühnen (Festival Off) und in sieben Klub

 
Gassenhauer Alli Essed im Gassenhauer!
26.05.2018 – 1. Alli Essed LieVin 2. Was sie will Yung Hurn 3. Happy Man Jungle 4. Hold On Duets and Stuff 5. Gladly Tirzah 6. Worn Out Day Old Smile 7. Stop Sending Unsolicited Dick Pics Loto/hjkhlhl/btg 8. Juicy Socks Cherry Glazerr 9. 2000 Angels Ben Khan 10.

blog Champions-League-Stammtisch
24.05.2018 – Der letzte grosse Fussballmatch vor den Weltmeisterschaften steht vor der Tür. Das Champions-League-Finale wird am 26.5. in Kiew zwischen Real Madrid und dem FC Liverpool ausgetragen. Wer wird den Kübel holen? Unsere Gäste Kilian Mutter und Moritz Stettler wissen es. Oberflächlich dürfte

Stromstoss Meuko! Meuko! – Sounds from Taipei
24.05.2018 – Als Teenager hat Meuko! Meuko! das erste mal elektronsiche Musik gehört. Als sie in Taipei in einen CD-Laden ging, entdeckte sie die Musik von "The Prodigy". Der Sound prägt sie noch immer, wie sie uns im Interview verriet. Später mit 18 Jahren hat Meuko! Meuko! dann in einer Band gesp

blog Bad Bonn Kilbi + B-Sides – die Chefs bei uns zu Gast
24.05.2018 – Die Festival Saison ist bereits in vollem Gange. Zwei Festivals, die sich dabei jede 3Fächlerin und jeder 3Fächler dick in die Agenda eintragen, sind die Bad Bonn Kilbi und das B-Sides Festival - die vom 31.5.-2.6. sowie vom 14.6.-16.6. in Bad Bonn bei Düdingen und auf dem Sonnenberg bei Luze

Stooszyt Radio 3FACH vom Inseli
23.05.2018 – Dieses Jahr feiert unser Radio 3FACH sein zwanzigjähriges Jubiläum. Das möchten wir gebührend feiern. Damit die Stadt Luzern und somit auch ihre Bevölkerung an dieser Feier teilnehmen kann, organisieren wir das «3FACH vom Inseli». Vom 7. bis 26. Juli 2018 führen wir während 20 Tagen unse

LATZ Meghan Markle, World Goth Day und Covfefe!
22.05.2018 – Heute hatten wir im Latz wirklich eine bunte Mischung aus allen möglichen Geschehnissen. Im Wochenrückblick aka WORÜBL - Hooligans, neuer Zuwachs im Himmel und Bünzlitum at it's best! Nicht zu vergessen, die deutschen Journi-Kollegen vom ZDF, die während der Hochzeit von Meghan Markle und P

Back to Top