infos
sendungen
musik
Events
Videos
RECORDS
shop
Memberclub
Voliere
Stab



Events (941) Festivalsaison (41)
Playlist

04:26The xx: Reunion
19:58Gilles Petersons Havana Cultura Band: Orisa Ft. Dreis
19:54Groupe Mostla: L'amour c'est m
19:500°: Le présage
19:46Intoxica: Mr. Miller
19:44Intoxica: Waka-e
19:38Mauskovic Dance Band: It's All Mausko
19:35Orkesta Mendoza: Mapache
19:32Orkesta Mendoza: Cumbia Volcador
19:26The Hot 8 Brass Band: Sexual Healing

Ganze Playlist   Tinnitus
Rückblick auf das Greenfield 2017

sdr

Seit vergangenem Sonntag steht das 13. Greenfield Festival in den Geschichtsbüchern. Was jetzt noch davon übrig bleibt ist ein leichter Sonnenbrand, ein dezenter Kater und ein steifer Nacken. All das haben auch wir, denn wir waren von Mittwoch bis Sonntag mit dabei.

13 Jahre hat’s gedauert, bis sich Petrus endlich fürs Greenfield erweichen liess und  die Sonne durchgehend hat scheinen lassen. Das Wetter war zwar einwandfrei (naja, die 5 Grad in der Nacht von Mittwoch auf Donnersstag war jetzt auch nicht mega nötig, lieber Petrus), doch man munkelt, das wäre nur Kompensation gewesen für das Lineup, das dieses Jahr ein bisschen zu wünschen übrig gelassen hat.

2017-greenfield-04a

“zu wenig hart”, “zu poppig” und “nicht aktuell genug” war der allgemeine Tenor und da hatte das Publikum wohl nicht ganz unrecht.

Eines muss man aber der poppigsten Band am Greenfield jedoch lassen – Kraftklub hat eine der besten Shows hingelegt! Musikalisch war’s 1A, Sänger Felix Brummer hat sich ausgezogen und sie haben es geschafft, die ganzen Metalheads beim Lied 500k zum trappen zu bringen!

screenshot-7

Die Band, die am meisten überzeut hat, war Frank Carter and the Rattlesnakes. Obwohl es erst 14:00 war, 30 Grad auf dem Festivalgelände und er auf der grössten Bühne spielte, hat er es mit seiner gewohnten Psychoshow geschafft, die Leute mitzureissen und sie dazu gebracht, bei desen Temperaturen eine Circle Pit mit 100 Meter Durchmesser um den ganzen Technikturm zu machen. Voller Energie und Präsenz hat es sich wie in einer Clubshow angefühlt (übrigens haben wir mit ihm an seinem letzt Konzert in Zürich kurz gesprochen. Das Interivew findest du hier).

screenshot-8

Dann waren da natürlich noch die grossen Headliner. Green Day, jedermanns Kinheitshelden war ebenfalls ziemlich gut. Mit zwei Stunden Playtime vielleicht fast etwas langatmig und auch ein wenig übertrieben mit der Publikumsinteraktion, aber eigentlich ein solider, guter Auftritt. Zudem ein kleines medizinisches Wunder, wie Billi Joe Armstrong noch immer eine so jugendliche stimme haben kann nach 30 Jahren Green Day!

Blink-182, die zweite Band die alle früheren Kindheitspunkherzen schneller schlagen liess, war dafür ein kleiner oder grössere Reinfall. Besonders am Anfang war der Bass falsch, der Gesang schlecht und es hat gewirkt, als ob sie keine Lust hätten, gerade an dem Festival mit dem schönsten Ausblick zu spielen. Der einzige, der Energie zeigte, war  Drummer Travis Barker. Dass er einer der besten Drummer weltweit ist hat er zwar gezeigt, hatte aber fast etwas overdrive, weswegen es sich angefühlt hat, als ob der Rest der Band den Takt nicht mehr wirklich gefunden hat… Ein ziemlich einttäuschendes Konzert für die Zuschauer und wahrscheinlich auch für die Band, denn die Resonanz aus dem Publikum war auch nicht gerade überragend.

screenshot-9

Aber auch wenn die Musik mal nicht gefällt, gibt es ja noch zich andre Dinge, die man am Greenfield alles machen kann. Beispielsweise gibt es den Freak Market, den Brienzersee und den Mittelaltermarkt.

screenshot-10

Da gibt’s Ritterkämpfe, Axtwerfen, Bogenschiessen und den besten Met. Oder man machts einfach auf die altbewährte Art und Weise: Durchtanzen bis es wieder Morgen ist.

mde

Natürlich durfte auch in diesem Jahr die Burning Hand nicht fehlen. Ein gebührendes Ende zu einem schönen, anstrengenden und warmen Greenfield 2017. Bis zum nächsten Jahr bleibt uns nichts Anderes übrig als den Nacken zu schonen, den Sonnenbrand zu pflegen und auf ein härteres Lineup zu hoffen.

img_1807

Aah ja, keine Lust zum das alles lesen? Ganz einfach hier nachhören:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


drei − 3 =

Verwandte Posts
 
Vekal Von Grosis Hütte auf den Südpol Dancefloor
21.10.2017 – Angefangen hat bei Livio alles in Grosis Hütte. Zusammen mit seinem Bruder schmiss er beinahe wöchentlich Homefeten mit bis zu 80Leuten inklusive DJ-Sets. Mittlerweile ist er Teil des neuen Technolabels Nachtsicht. Das Luzerner Label setzt auf Regionalität. Das spürt man auch beim LineUp im Süd

 
Gassenhauer Soldi wieder auf der 1!
21.10.2017 – !VOTE HIER FÜR ALLE BANDS! Der erste Rapper, der den Kick Ass Award für den besten Song gewonnen hat - Soldi auf Platz 1 im Gassenhauer! 1. 3 Eidgenosseweg (Prod. by Michael Joller) Soldi 2. Deadly Valentine Charlotte Gainsbourg 3. Everest Klangstof 4. Carry On Daphni

Stooszyt Rapper ALI releast Erstling “Erol”
20.10.2017 – Es ist wohl das ehrlichste und persönlichste Album, das die Schweizer Rapszene dieses Jahr zu sehen bekommen hat. Das Album Erol von ALI. Der Rapper ALI aus Chur liess sich fünf Jahre Zeit, bis er seinen Erstling Erol releaste. Es war schon fast ein Runninggag unter den Rappern, denn das Album

 
Stromstoss Heimlich Knüller im Uferlos – 2×2 Gästelistenplätze gewinnen
20.10.2017 – Heimlich Knüller der Mann der alles (spielen) kann, ist zurück im Uferlos. Im Aprill 2016, war Heimlich Knüller bereits einmal zu Gast im luzerner Uferlos, wer Ihn da verpasste, oder vielleicht sogar nicht kannte, hat heute Abend die nächste Gelegenheit sich Ihn und seine Sounds zu gönnen.

Sprechstunde Über “FLEISCH. Ein Melodarm.”
19.10.2017 – Schauplatz: Schlachthof. Vier Gestalten, welche von der Gesellschaft nicht mehr gebraucht werden, begegnen sich und besetzen einen leerstehenden Schlachthof. Das ausgelassene Feiern der erfolgreichen Besetzung verwandelt sich nach und nach in Verwunderung, Erstaunen und schliesslich in blanke Wu

Stooszyt Liza Flume zum ersten Mal in der Schweiz!
19.10.2017 – Eigentlich wollte sie Pilotin, später professionelle Baseketball Spielerin werden. Erst mit 19 Jahren hat sie ihre Liebe zur Musik entdeckt. Liza Flume hat ihre erste EP "Full Stream Ahead" alleine und mit einem Loop-Gerät aufgenommen. Ihre neuste EP "Spain" hingegen, wurde mit einer Band prod

 
Spielgruppe Das neue Huawei und vieles mehr, das war die Spielgruppe!
18.10.2017 –     Das neue Huawei Mate 10 ist auf dem Markt und das Wort konkurrenzstark beschreibt es wohl am besten. 4000 Milliampere sorgen für 20 Stunden vollsten Videogenuss am Stück und 30 Stunden Telefon-Spass. 20 Megapixel bringt das neue Flagschiff der Nummer 3 der Smartphone Her

 
Reimstunde RAUCH IN CASABLANCA DAS GANJA
18.10.2017 – ...Bon Voyage! Kaum einer eroberte die Deutsche Rap-Szene so sehr, wie Miami Yacine. Mit seiner Hymne "Kokaina" gelang ihm der totale Durchbruch und knackte einen Rekord: Kein deutsches Rap-Video hat so viele Klicks, wie "Kokaina". Momentan sind es 90 Millionen! Mit seiner Single "Bon Voy

Back to Top