infos
sendungen
musik
Events
Videos
RECORDS
shop
Memberclub
Voliere
Stab



Events (956) Festivalsaison (41)
Playlist

07:24Labrador City: Coming Up For A
07:19First Aid Kit: The Lion's Roar
07:15Monsoonsiren: Geisha
07:10Kevin Morby: The Dead They D
07:07His Clancyness: Miss Out These
07:03Blue Hawaii: Sierra Lift
06:59Real Estate: Holding Pattern
06:53Khun Narin: Lam Phu Thai #1
06:50The Babies: Wandering
06:47kissed her little sister: my nature

Ganze Playlist   Tinnitus
roskilde – Festival mit Anspruch

stimmung

(Bild: © JDUBOiS)

Roskilde, eine beschauliche Stadt etwa 30km westlich von Kopenhagen verwandelt sich jedes Jahr in eine Fest-Stadt. Während rund einer Woche leben nicht wie sonst 50 Tausend Menschen in Roskilde, sondern es kommen 130’000 weitere temporär hinzu. An den Tagen des Roskilde Festivals nämlich, wird Roskilde quasi zur 4. grössten Stadt von ganz Dänemark.

(Bild von Stiig Hougesen)

Aus einer Idee von zwei Schulfreunden, ein Musikfestival für die Gegenkultur zu organisieren, entwickelte sich seit 1972 das grösste Musikfestival Nordeuropas. An 8 Tagen spielen 180 Bands auf 9 Bühnen und die 30 Tausend Helfer_innen versorgen das Publikum mit ca. 1 Million Mahlzeiten. Gigantisch. Was dabei erstaunt, das Festival ist seit 1972 eine Non-Profit Organisation. Es werden zur Risikominimierung Kapitalrückstellungen gemacht, der Gewinn soll aber primär als Spende für den Guten Zweck dienen. So wurde seit 1972 bereits ca. 320 Mio Dänische Kronen gespendet, was ca. 47 Mio Schweizer Franken entspricht. Also rund eine Million pro Festivaljahr.

Das Festival versucht die aktuellen sozialen, kutlurellen und ökologischen Themen und Debatten aufzunehmen und diese zu diskutieren oder zu leben. Ob das Festival noch eine Gegenkultur oder bloss Konsum mit Gewissen ist, dies ist schwierig zu beurteilen. Die Organisatoren meinen es wohl ernst und tun was sie können, es gehört aber auch ein entsprechendes Publikum dazu. Bei 100’000 Besucherinnen und Besuchern lässt sich aber kein homogenes Bild zeichnen.

Martin Frederiken, Pressesprecher des Festivals, erzählte uns etwas zur Geschichte und dem aktuellen Anspruch des Roskilde:

Kevin Morby macht jetzt “City Music“

Auf den letzten Platten hätte man Kevin Morby vielleicht noch eher in die Ecke des Country gestellt, er antizipiert diese Rezeption in dem der junge Poet sein neuestes Album «City Music» nennt.

«City Music» versprüht dann auch mehr Energie als noch «Harlem River» oder später «Singing Saw». Was aber immer noch bleibt ist die Spur Melancholie in all der Hoffnung. So sagte uns Kevin im Interview, dass “der Moment” das sei, was man annehmen und schätzen müsse. Es geht ihm nicht so sehr um eine irgendwie geartete Zukunft, sondern um ein gemeinsames oder vielleicht auch einsames Jetzt.

Kevin Morby spielt übrigens am 05.07.2017 im Bad Bonn in Düdingen.

Bei einem so reichhaltigen, wie hochkarätigen Line-Up steht man immer vor der Wahl und wird schlussendlich immer auch gute oder brillante Shows verpassen. Die grossen Namen haben doch eine unerwartete Anziehungskraft und so gehen auch wir ab und an den Weg zur “falschen” Bühne. Wir haben sowohl Shows auf der MainStage, sowie der kleineren Bühnen für euch besucht und sind zum Schluss gekommen, dass wir Dave Grohl widersprechen, er meinte nämlich „the bigger, the better“, sehr falsch lieber Dave. Manchmal war es gut aber oft auch einfach nur laut,  vielleicht ist es das was dir so gefällt?

justice

(Bild: © JDUBOiS – Justice – hat geballert wie es zu erwarten war!)

Wirklich überzeugt haben uns Arcade Fire, nach jedem Song wurden die Plätze und Instrumente auf der Bühne getauscht und die Band stellte unter Beweis, dass man auch vor 80’000 Menschen nicht nur mit möglichst viel Druck und Lautstärke bestehen kann. So wurde “Suburbs” (Video) zur ganz stillen Balade am Piano.

YouTube Preview Image

Alex Cameron

Wow, solche Musik 2017 und es ist einfach ein (Feuchter-)Traum, nicht nur wenn Roy Molloy sein Saxophon spielt. “Take Care of Business” widmet Alex den Frauen, seine Mutter hat ihm nämlich als er noch ein kleiner Junge war gezeigt wie man einem Hasen das Genick bricht. Zuvor spielte er mit den Eingeweiden eines bereits toten Hasen und sie meinte er müsse nun lernen wie man ein Tier töte, wenn er schon mit toten Tieren spielen wolle. Solche Geschichten haben die musikalisch sehr gut vorgetragene Show zu einer ganz speziellen Performance gemacht.

Slowdive

YouTube Preview Image

Viele junge Bands sind offensichtlich inspiriert von den Briten aber meist dann in irgendwelche elektronischen Gefilde abgedriftet. Wir lieben das Original. Schön seid ihr wieder auf der Bühne zu sehen.

Für einige Überraschungen hat die Bühne „Gloria“ gesorgt. Ein klub-artiges Zelt mit sehr progressiver bis experimenteller Programmation.

Janka Nabay & the Bubu Gang

YouTube Preview Image

Romperayo

BCUC

Madame Gandhi

YouTube Preview Image

Das Roskilde ist ein grosses Festival, welches den Spagat schafft, einen ein Konzert mit 80’000 anderen Menschen geniessen zu lassen (ein unbeschreibliches Gefühl) aber gleichzeitig an den Essensständen und auf dem Gelände wie ein kleines Festival daher zu kommen. Nie hat man zu wenig Platz, keine Hektik, kein zu langes Anstehen. Wir heben den Daumen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× 9 = fünfzig vier

Verwandte Posts
Gaffa KAA 2017: Blind Butcher
15.12.2017 – Blind Butcher sind vom Gaffa für den Kick Ass Award 2017 in der Kategorie “Bester Song” nominiert worden. Der Song "Alawalawa" ist die Verkörperung vom Disco Trash Sound den Blind Butcher seit schon 7 Jahren auf die Bühne bringen. Ihre Shows sind schrill und immerzu sehr amüsant. Christi

 
blog The Doors – The Doors
15.12.2017 – Unser Klassiker der Woche ist ein Muss für jede Plattensammlung! Auf der Liste der 500 besten Alben des RollingStone mit Platz 42 gekührt ist «The Doors» von der gleichnamigen Band ein richtiges Meisterwerk, das auch nach 50 Jahren kein bisschen in Vergesenheit geraten ist. 196

Stooszyt Camilla Sparksss – nur auf der Bühne solo!
14.12.2017 – Camilla Sparksss ist im jungen Alter von 17 Jahren von ihrer Heimat Kanada ins Tessin gereist. Nachdem sie dort studiert hat, arbeitete sie als Filmemacherin. Diesen Job warf sie dann schnell mal über Bord, als sie Aris kennenlernte und mit ihm die Band "Peter Kernel" gründete. Nebenbei arbeit

Stooszyt KAA 2017: S S S S
14.12.2017 – Samuel Savenberg aka S S S S ist vom Stromstoss für den Kick Ass Award 2017 in der Kategorie "Bester Song" nominiert worden. Sein Sound wird als "düster" beschrieben, er selbst bezeichnet seinen song "The Myth of Combat" aber eher als "härzige Koalabär". Tanzbar ist es wohl nicht für alle,

KICK ASS AWARD KAA 2017: Hermann
14.12.2017 – Hermann werden mit ihrem Song "Plakat" mitlerweile schon auf SRF 3 gespielt. Das  Luzerner Trio Hannes Herger, Jonathan Winkler und Dani Hug haben diesen Sommer ihr Debüt Album "Hermann" rausgebracht. Mit ihrem Song "Gebore i de USA" sind sie für den diesjährigen Kick Ass Award in der Katego

 
blog Die Besten Stücke Der Woche 50
14.12.2017 – Montag, 11.12.17 : Sonny Smith – Pictures Of You Sonny Smith wurde erst kürzlich von niemand Geringerem als Dan Auerbach, bekannt von The Black Keys, unter Vertrag genommen. Dan Auerbach übernahm sogar höchstpersönlich die Produktion von Sonny Smith’s Songs – die Chemie zwischen de

 
3FACH RECORDS 3FACH Records: 15 für 2017
14.12.2017 –   Voilà, die Lieblings Platten vom 3FACH Records mit Jahrgang 17! Alois - Mints a=f/m - Download Blind Butcher - Alawalawa Destroyer - Ken First Hate - A Prayer for the Unemployed Flash Trading - The Golden EP Homeshake - Fresh Air Jeans for Jesus -

Spielgruppe Privatsphäre & Gesichtserkennung
13.12.2017 – Die liebe Privatsphäre ist etwas, das wir uns heute oft erkämpfen müssen - zum grössten Teil auf Grund der sozialen Medien. Doch in China liegt es nicht nur an dir, wie du mit der Veröffentlichung deiner persönlichen Daten umgehst. Momentan werden die chinesischen Staatsbürger schon mit 1

Back to Top