infos
sendungen
musik
Events
Videos
RECORDS
shop
Memberclub
Voliere
Stab



Sendungen (1017) Rückspiegel (45)
Playlist

15:20Dr. Dog: Listening In
15:16Unknown Mortal Orchestra: Everyone Acts C
15:13Avicii: Levels
15:12Avicii: Hey Brother
15:07Project Pablo: Napoletana
15:01SSION: At Least The Sk
14:55Nativ: Kôdjé (prod.
14:51Ben Khan: 2000 Angels - T
14:47Unknown Mortal Orchestra: Everyone Acts C
14:42Hess Is More: 80 Years, Pt. I

Ganze Playlist   Tinnitus
Versprecher der Woche 2 (2017)

versprecher_24
Versprecher, also unwillkürliche sprachliche Fehler, die beim Sprechen unterlaufen und nicht auf organische oder sonstige gesundheitliche Ursachen zurückgeführt werden können, sind (ebenso wie „Verleser“) seit dem Jahr 1895, in dem die Untersuchung Versprechen und Verlesen. Eine psychologisch-linguistische Studie von Rudolf Meringer und Karl Mayer erschien, immer wieder Gegenstand linguistischer Untersuchungen und Sammlungen gewesen.[1] Es handelt sich dabei um Erscheinungen, für die Fehlleistungen der Sprachproduktion (Sprechen, Gebärden, Schreiben, Tippen) verantwortlich gemacht werden und die sich besonders bemerkbar machen als antizipatorische oder repetitive Serialisierungsfehler – Auslassung (Elision; omission), Einfügung (Intrusion, addition), Ersetzung (das Substituting; mit der Sonderform des Austauschs der Metathese; permutation oder reversal etc.) – oder auch als Wort- sowie Phrasen-Substitution im Ganzen oder partiell, dann bezeichnet als Kontamination (eigentlich „Verschmutzung“; dies wie bei der Wort- und Phrasen-Substitution durch nahezu synonyme oder aber auch antonyme Wörter oder Phrasen), und zwar grundsätzlich als Versprechens-Einheiten von Sprechgesten (bezogen auf die Artikulationsstelle, z.B. metathetisch die Bilabialgeste allein versus die Dorsovelargeste allein, z.B. ohne jeweils zugehörige Nasalierung), von Lauten und Lautgruppen, Morphemen, ganzen oder aber nur Teilen von Wörtern (wie auch von Phrasen Syntagmen). Oft werden Versprecher sofort korrigiert, dies oft unbemerkt. Oft bleiben sie unbemerkt und der Sprecher behauptet, geäußert zu haben, was er zu sagen intendierte. Auf rund 1000 Wörter ist laut Busch-Lauer mit einem Versprecher zu rechnen.[2] Verhören und Verlesen gehören nicht der Sprachproduktion an, sondern der Sprachperzeption. (Wikipedia)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


5 − = drei

Verwandte Posts
Samschtig-Jatz 10 Jahre Fischermanns Orchestra!
21.04.2018 – Die Luzerner Grossformation feiert heute Abend in der Schüür ihr Jubiläum und ein neues Album. Tiefenrausch heisst es und verbindet die 12 musikalischen Ansätze aller Musiker. Von frei improvisiertem Jazz über dirigierte Klangwelten bis zu grooviger Worldmusik ist für jedeN was dabei. Hier

 
Gaffa The Young Gods
20.04.2018 – Der heutige Klassiker im Gaffa wurde niemand geringerem als The Young Gods gewidmet. The Young Gods ist wahrscheinlich DIE Schweizer Band mit dem grössten Kultstatus momentan. Seit 30 Jahren machen sie erfolgreich Musik, haben unzählige Konzerte in der Schweiz und im Ausland gespielt. The Y

Stooszyt Was du gegen Malaria tun kannst
20.04.2018 – In der Forschung zu Malaria konnte in den letzten Jahren viele Fortschritte erzielt werden. Und doch treten wieder mehr Malaria-Fälle auf. Jährlich sterben eine halbe Million Menschen an der Krankheit, 90% von ihnen sind Kinder unter 5 Jahren. Die Organisation SolidarMed kämpft gegen Malaria -

Stooszyt Premices – der neue Stern am Festivalhimmel
20.04.2018 – Die kleinen Festivals, diejenigen, die nicht die grossen Namen spielen, sondern die Künstlerinnen und Künstler von morgen booken - für sie schlägt unser 3FACH-Herz. Wir haben schon viele von ihnen erlebt und live übertragen. Jetzt gibt es neu ein weiterer Stern an unserem Festival-Himmel: das

Bestes Stück Nick Dorian – Yawn (Prod. by Shibo)
20.04.2018 – Nick Dorian ist mit zwei Dingen gesegnet: mit einer würzigen Stimme und mit einem guten Produzenten. Der Musiker aus L.A. hat vor zwei Wochen seinen zweiten Track überhaupt veröffentlicht und sammelt seither fleissig Followers auf Facebook und Soundcloud und Annerkennung auf verschiedenen

Stooszyt Comedians gegen das Bünzlitum
19.04.2018 – Angela Vögtli hat vor gut zwei Jahren das Schweizerdeutsche Gegenstück zum Kartenspiel "Cards Against Humanity" erarbeitet. Das spiel, indem man Lückensätze mit Personen und Gegenständen kombinert, hat seither Kultstatus erreicht. Mit dem Zynismus können jedoch nicht alle umgehen. Kritik

 
Bestes Stück Francesco De Leo – Muse
19.04.2018 – Was gibt es bei diesem Traumwetter momentan schöneres als eine gute Portion Italientià?! Nichts! Deshalb kommt das beste Stück heute aus Italien und stammt vom Musiker Francesco De Leo. Mit dem Song "Muse" markiert Francesco De Leo den perfekten Vorab-Track zu seinem Debütalbum "La Malano

 
Festivalsaison 3FACHFESTIVALSAISON 2018
18.04.2018 – Stanser Musiktage Wie Ferien fühlt es sich an wenn wir jeweils im Frühling in Stans Halt machen. Das liegt einerseits an der tollen Aussicht auf die umliegenden Alpengipfel. Andererseits am vielfältigen Programm, das Künstlerinnen und Künstler aus Mali, Estland, oder Angola in den Nidwaldn

Back to Top