infos
sendungen
musik
Events
Videos
RECORDS
shop
Memberclub
Voliere



blog (3846) Sprechstunde (307)
Playlist

05:22Houndmouth: Penitentiary
05:16The Phoenix Foundation: Modern Rock
05:12Mikhael Paskalev: Come On
05:10Arms and Sleepers: Ghost Loop
05:06Echo Lake: In Dreams
05:02Day Joy: Purple
04:55Acid Pauli: a clone is a cl
04:50Bird On The Wire: Elephanta
04:46PVT: Light Up Bright
04:42Jon Hopkins: I Remember

Ganze Playlist   Tinnitus

12:00 - 13:30
Mittaxinfo
17:00 - 19:00
Stooszyt
19:00 - 21:00
Gaffa
21:00 - 24:00
Stromstoss
6:00 - 9:00
3WACH

Stream Online   Via ITunes
Der Durchschnitt war nicht genug

zaunkoenig-2

“Wir wollten beide hoch hinaus, irgendwohin fliegen, wo uns niemand folgen könnte. Bis mit den Ansprüchen des Lebens die Angst kam, nicht zu genügen.” – sagt Ivo Zen, Regisseur von “Zaunkönig”, welcher aktuell im stattkino zu sehen ist. Mit seinem neusten Film erzählt Ivo die Geschichte seiner Generation in den 90er Jahren. Eine Geschichte von Freundschaft, Sehnsucht und vom Drogenrausch.

Sein Freund Martin zelebrierte seinen Drogenkonsum exzessiv. Dabei beobachtete er sich selbst und hielt sein schillerndes Leben in Tagebüchern fest. Und Ivo filmte alles, was sich bewegte. Beide waren unzufrieden mit der Welt und wollten das Absolute, denn der Durchschnitt war ihnen nicht genug.

zaunkoenig-1

Mit 34 Jahren, im Jahre 2005, ist Martin an seiner Drogenabhängigkeit gestorben. Seine Mutter bekommt alle Tagebücher mit seinen Gedanken, in einer wundervollen und genau beschreibenden Sprache verpackt.

“Vielleicht täte es mir doch gut, wieder mal eine Freundin zu haben, sei es auch nur eine kurze unglückliche Liebe, wie ich es meistens erlebt habe. Auch eine unglückliche Liebe hilft, die Liebe im eigenen Herzen zu bewahren. Im Übrigen ist der Liebespartner ein Spiegel für den Liebenden selbst. Wer nie in einen Spiegel blicken kann, wird sich ein immer abweichenderes Bild seiner selbst machen und die Veränderungen in seinen Zügen nicht beachten.” (Aus Martins Tagebuch vom 28. Januar 2001).

Ivo Zen verfilmte die Tagebücher von Martin – damals “Zaunkönig” genannt – und ihre Freundschaft. Der Regisseur war in der Sprechstunde bei Aline zu Besuch und hat von seinen Film erzählt: Über seine Freundschaft zu Martin und über den Ausbruch aus der nüchternen Welt, welcher für jede Jugend ein Muss sei.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


4 × = vier

Verwandte Posts
Sprechstunde Une Vie: Maupassant im stattkino
22.06.2017 – Normandie, 1819: die junge Landadelige Jeanne - deren Eltern über 20 Höfe besitzen - wird mit dem mittellosen Julien verheiratet. Anfangs scheinen sie Hals über Kopf verliebt zu sein, doch dann betrügt Julien sie mit dem Dienstmädchen, später mit der Frau des Nachbarn. Jeanne geht verzweif

Stooszyt Das Neubad-Baby ist selbstständig geworden
21.06.2017 – Das Neubad hat sich neu konstituiert und den bisherigen Vorstand "entlassen". Diese Umstrukturierung hat vor allem einen Grund: Das Neubad-Baby ist genug gross geworden, um selbstständig sein Ding zu reissen und seine Eltern - der Verein - können sich nun um andere Projekte kümmern.

Stooszyt Der Raum zum Denken
21.06.2017 – Neda hat sich einen Traum verwirklicht. Mit dem Phrontistery bietet sie einen Raum an, in dem man denken kann, sein kann, veranstalten kann, den man gestalten kann. Neda hat uns durch ihre Räume geführt und uns erzählt, was Phrontistery genau ist und wie es dazu kam.

LATZ Im LATZ wird übers Thurgau gesungen
21.06.2017 – Der Kanton Thurgau ist unverwechselbar. Er hat nämlich zahlreiche Dinge wie ... Naja, neben dem Open Air Frauenfeld gibt es im Thurgau wahrscheinlich nur Etwas, das den Kanton so richtig schmackhaft macht. Und das sind seine Artists! "Dä Brüeder vom Heinz" nennt sich der Sänger von unsere

Stooszyt Die OpenBox wird zur vonHotz/Sommerbox
20.06.2017 – Aus der OpenBox vor dem Luzerner Theater werde Von Hotz/Sommerbox! In zwei Tagen, am 22.06. übergibt das Luzerner Theater bis zum 21. Juli ihre geliebte OpenBox ans Ensemble Von Hotz. Jeweils vom Mittwoch bis am Sonntag, zwischen 10 Uhr morgens und 10 Uhr abends, verwandelt sich die OpenBox zur

Krass Politic Racial Profiling geht uns alle etwas an
19.06.2017 – Vergisst du deinen Ausweis aus Versehen Zuhause, wirst du ganz nervös. Denn du weisst, wenn du heute von der Polizei kontrolliert wirst, kann das sehr unangenehm werden. Du kannst dich nicht mit dieser Situation identifizieren? Dann ist dein Erscheinen der Polizei höchstwahrscheinlich nicht

Stooszyt HSLU – Deutsch / Deutsch – HSLU
19.06.2017 – Bild: hslu.ch Die Hochschule Luzern (HSLU) hat Geburtstag. Fast gleich alt wie das 3FACH ist sie, nur knapp zwei Jahre älter als wir. Aber schon viel erwachsener. Statt einer Geburtstagsparty (wie wir), macht die HSLU einen Jubiläums-Medienanlass. Wir haben unsere anständig-erwachsene S

Stooszyt Kunst am Kiosk
19.06.2017 – Gratis Kunst zum Mitnehmen? Das klingt zu gut um wahr zu sein? Verneige dich vor der Stadt Luzern, sie macht es möglich. Alle sechs bis acht Wochen kannst du im FUKA Kiosk gratis Kunst abholen gehen. Save the date: Mittwoch, 28. Juni, 12-13h in der Heiliggeist-Kapelle.

Back to Top