infos
sendungen
musik
Events
Videos
RECORDS
shop
Memberclub
Voliere
Stab



Sendungen (1067) Stooszyt (413)
Playlist

09:13Palm Beach: Falling Over
09:09Westerman: Edison - Tinnit
09:05Concrete Knives: The Lights
09:00Spike Vincent: Lie In The Dust
09:00Ed Sheeran: Shape Of You
09:00Taylor Swift : Bad Blood (Remi
08:59Justin Bieber: Sorry
08:55The Devils: Sin, You Sinner
08:51First Hate: Fallen
08:51MoreEats: Waiting On My B

Ganze Playlist   Tinnitus

12:00 - 13:30
Mittaxinfo
17:00 - 19:00
Stooszyt
19:00 - 21:00
Gaffa
21:00 - 24:00
Stromstoss

Stream Online   Via ITunes
5G – Die nächste mobile Revolution

25472265426_9f41fe663e_z

Jeder von uns trägt ein Smartphone in der Tasche. Unterwegs die neusten Charts, Videos, Blogs oder was auch immer zu geniessen, ist für uns selbstverständlich. Immer besser wird die Qualität der Inhalte, zum Beispiel höhere Auflösung der Videos. Dass sich dadurch unser Datenvolumen stets erhöht, muss wohl nicht mehr erwähnt werden. Neue Anwendungen wie Virtual Reality oder autonomes Fahren stellen hohe Anforderungen, welchen die aktuelle Infrastruktur nicht gewachsen ist. Die fünfte Generation, kurz 5G, soll nun Abhilfe schaffen.

Die mobile Datenautobahn

Mit Datenraten von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde verspricht 5G eine massiv höhere Surfgeschwindigkeit. Das entspricht etwa dem 30fachen vom heutigen Standard. Damit liesse sich beispielsweise den kompletten Inhalt einer Blu-ray innert wenigen Sekunden herunterladen. Doch 5G wendet sich nicht nur an Smartphone-Benutzer. Auch für das Internet der Dinge hält es einige Funktionen bereit. So soll durch tiefe Reaktionszeiten autonomes Fahren bald Realität werden.

Gemäss dem Wirtschaftsdachverband Economiesuisse bietet 5G die Grundlage für die Digitalisierung in der Schweiz. Economiesuisse lobt die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten der Technologie. So können beispielsweise Rettungskräfte vor Ort komplexe Analysen (wie z.B. eine Computertomographie) durchführen und die grossen Datensätze schnell an Experten übermitteln. Dies spart Zeit, welche bei Rettungseinsätzen oft überlebenswichtig ist.

Generationenwechsel

Bevor wir jedoch in den Genuss von 5G kommen, muss noch viel passieren. Aktuell sind noch keine Smartphones verfügbar, welche auf dem neuen Netz funktionieren.  Als Erster hat der chinesische Hersteller Huawei sein 5G-Smartphone angekündigt. Es soll bereits Mitte 2019 das Licht der Welt erblicken. Andere Hersteller werden sicher auch nicht lange auf sich warten lassen. In der Schweiz soll das 5G-Netz punktuell noch dieses Jahr aufgebaut werden. Eine flächendeckende Verfügbarkeit kann jedoch erst ab dem Jahre 2020 erwartet werden.

Die Politik ist gefordert

Um diese Leistungsversprechen halten zu können, benötigt 5G andere Frequenzen als bisherige Netze. Aktuell sind diese gemäss Gesetz nicht zulässig. Die Verordnung über den Schutz von nichtionisierter Strahlung (kurz NISV) soll Bürgerinnen und Bürger vor schädlicher Strahlung schützen. Die Verordnung sei zu streng und die Richtwerte nicht verhältnismässig und sollen deshalb angehoben werden. Dies forderte die ständerätliche Fernmeldekommission (KVF). Die Motion wurde aber im Parlament in der Frühjahrssession abgelehnt. Grund dafür waren insbesondere die gesundheitlichen Bedenken. Die Folgen dieser Strahlung auf den Menschen seien noch zu wenig untersucht.

Gesundheitliche Folgen unklar

Die Weltgesundheitsorganisation WHO befürchtet, dass diese Strahlung krebserregend sei. Sie belasten insbesondere die Haut. Einige Folgen konnten bereits bewiesen werden. So wurde wissenschaftlich nachgewiesen, dass sich das Körpergewebe beim Absorbieren der Strahlung erwärmt. Weitere Beispiele wie Schlafstörungen konnten zwar nie nachgewiesen werden, sollten aber trotzdem ernst genommen werden.

Der Blick nach Vorne

Gesundheitsbedenken, Ablehnung im Parlament, wie weiter? Glücklicherweise gibt es einige Möglichkeiten. So fordert eine Kommission des Nationalrats, dass die Methode zur Berechnung der Strahlenschutzwerte geändert wird. Somit müsste man das Gesetz nicht anpassen. Aber auch einen Ausbau über sogenannte Kleinstzellen wäre möglich. Das sind kleine Zellen mit geringer Strahlung, welche jedoch in grossen Stückzahlen verbaut werden. So soll die Strahlenbelastung möglichst tief gehalten werden, während die Sendeleistung hoch bleibt.

Es gibt noch so einige offene Fragen zu klären, bevor die mobile Datenautobahn befahren werden kann. Neue Technologien bringen auch immer Risiken mit sich. Wir dürfen also weiterhin gespannt bleiben.

Bildquelle: Titelbild Kārlis Dambrāns

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


2 × sechs =

Verwandte Posts
blog Champions-League-Stammtisch
24.05.2018 – Der letzte grosse Fussballmatch vor den Weltmeisterschaften steht vor der Tür. Das Champions-League-Finale wird am 26.5. in Kiew zwischen Real Madrid und dem FC Liverpool ausgetragen. Wer wird den Kübel holen? Unsere Gäste Kilian Mutter und Moritz Stettler wissen es. Oberflächlich dürfte

Stromstoss Meuko! Meuko! – Sounds from Taipei
24.05.2018 – Als Teenager hat Meuko! Meuko! das erste mal elektronsiche Musik gehört. Als sie in Taipei in einen CD-Laden ging, entdeckte sie die Musik von "The Prodigy". Der Sound prägt sie noch immer, wie sie uns im Interview verriet. Später mit 18 Jahren hat Meuko! Meuko! dann in einer Band gesp

 
blog Bad Bonn Kilbi + B-Sides – die Chefs bei uns zu Gast
24.05.2018 – Die Festival Saison ist bereits in vollem Gange. Zwei Festivals, die sich dabei jede 3Fächlerin und jeder 3Fächler dick in die Agenda eintragen, sind die Bad Bonn Kilbi und das B-Sides Festival - die vom 31.5.-2.6. sowie vom 14.6.-16.6. in Bad Bonn bei Düdingen und auf dem Sonnenberg bei Luze

Stooszyt Radio 3FACH vom Inseli
23.05.2018 – Dieses Jahr feiert unser Radio 3FACH sein zwanzigjähriges Jubiläum. Das möchten wir gebührend feiern. Damit die Stadt Luzern und somit auch ihre Bevölkerung an dieser Feier teilnehmen kann, organisieren wir das «3FACH vom Inseli». Vom 7. bis 26. Juli 2018 führen wir während 20 Tagen unse

LATZ Meghan Markle, World Goth Day und Covfefe!
22.05.2018 – Heute hatten wir im Latz wirklich eine bunte Mischung aus allen möglichen Geschehnissen. Im Wochenrückblick aka WORÜBL - Hooligans, neuer Zuwachs im Himmel und Bünzlitum at it's best! Nicht zu vergessen, die deutschen Journi-Kollegen vom ZDF, die während der Hochzeit von Meghan Markle und P

Stooszyt Eine bittere Pille schlucken
22.05.2018 – Spätestens seit Woodstock weiss man: Drogen und Festivals gehen Hand in Hand. Sex, Drugs & Rock'n'Roll ist auch heute noch das Motto. Falls du keine Ahnung hast wie sich Drogen anfühlen, möchte ich dir gratulieren, dein Platz im Himmel ist gesichert. Wie ein LSD-Flash an einem Festival is

Stooszyt Kaffee-Sturm und Hugo-Hagel
21.05.2018 – Die Sonne scheint, der Schweiss tropft, und der Hugo fliesst in Strömen. Es ist Volière-Saison auf dem Inseli. Der traditionell schwierige erste Monat April ist überstanden, der Mai ist da und verspricht regen Betrieb im Container der "Voli". Wie wetterabhängig das Sommerbar-Business sein kan

Kater die Konsumfalle
19.05.2018 – Was wir konsumieren bestimmt heutzutage unsere Identität. Schliesslich leben wir in einer vom Kapitalismus geprägten Welt und die Frage nach der eigenen Identität war nie schwieriger zu beantworten. Unsere Grosseltern und Urgrosseltern konnten sich noch über ihren Stand und ihren Beruf, ihre

Back to Top