infos
sendungen
musik
Events
Videos
RECORDS
shop
Memberclub
Voliere
Stab



Sendungen (1091) Stooszyt (422)
Playlist

14:36Lower Dens: Brains
14:34Film 2: Spreading Of Di
14:31Miss June: Twitch
14:27Twin Shadow: Saturdays (feat
14:24Someone Still Loves You Boris Yeltsin: Harrison Ford
14:20Tirzah: Gladly
14:17Otha: One Of the Girl
14:11Shiny Darkly: WW - Tinnitus!!
14:06Jon Hood: Tears
14:02Mt. Si: 911

Ganze Playlist   Tinnitus
Aktionstag “Das Kann Nicht Weg!”

Die Regierung des Kantons Luzern plant in den Budgets für die Jahre 2017 und 2018 einen massiven Abbau. 2017 sollen rund 20 Millionen Franken gestrichen werden, 2018 gar 37 Millionen Franken. Erste Entscheidungen, wie viel Geld tatsächlich in den folgenden Jahren gespart werden muss, werden am Montag gefällt.
Grund für den massiven Abbau und die Sparpolitik der Luzerner Regierung ist die Tiefsteuerstrategie, welche seit 2011 für abnehmende Einnahmen in der ganzen Schweiz sorgt. Zwar hat die Schweiz die niedrigste Unternehmenssteuer, dafür fehlen aber Steuereinnahmen und es gibt Ausfälle im Nationalen Finanzausgleich.
Von diesen Einbussen betroffen ist die Bevölkerung.

dsc_0283

Von den geplanten Budgetkürzungen der Luzerner Regierung für die Jahre 2017 und 2018 sind alle Luzerner und Luzernerinnen betroffen.
Im Bereich der Kultur sollen zum Beispiel rund 800’000 Franken eingespart werden, was 40% der freien Kulturförderung beträgt und die Existenz nicht weniger Kultur Schaffender gefährdet.
Besonders hart trifft es aber auch die Bereiche Prämienverbilligung, Bildung, Sicherheit, Integration und Umwelt.
Fakt ist also: wir alle sind betroffen. Direkt oder indirekt.
Und Fakt ist auch: Wir können hier nicht weg!

dsc_0271

Um gegen die geplanten Sparmassnahmen anzukämpfen, haben es sich die IG Kultur Luzern und die Luzerner Allianz für Lebensqualität zum Ziel gesetzt, alle betroffenen Sektoren zu vereinen und der Luzerner Regierung gemeinsam aufzuzeigen, dass es mit der momentanen Sparpolitik nicht weitergehen kann.
Resultat ist der Aktionstag, welcher vergangenen Freitag stattgefunden hat.
Unter dem Motto «Das kann hier nicht weg!» haben Institutionen aber auch Einzelpersonen verschiedenste Aktionen geplant, welche am 08. September umgesetzt wurden.
Wir haben im Vorfeld des Aktionstages mit Damiàn Dlaboha und Christoph Fellmann gesprochen. Beide sind freie Theaterschaffende und Hauptorganisatoren der Aktionen im Bereich Kultur.

Für die Aktion «Sparkunst» versammelten sich zum Beispiel Künstler und Künstlerinnen in der Stadt, errichteten mit ihren Staffeleien einen Kreis und malten auf Leinwänden. Ohne Pinsel und ohne Farbe.
Eine weitere Aktion waren die «Sandwichmenschen», welche vormittags durch die Stadt Luzern liefen. Vor und hinter ihrem Körper trugen sie Kartonplakate, auf denen die Forderungen der Aktivisten und Aktivistinnen standen.

dsc_0272

Höhepunkt des Aktionstages war aber der Einmarsch der Landsgemeinde auf dem Theaterplatz. Um 17.00 Uhr marschierte die Gemeinde auf dem Luzerner Theaterplatz ein. Dort hielten Vertreter verschiedener betroffener Verbände Reden und es wurde gemeinsam gesungen.
Auf dem Platz zwischen dem Luzerner Theater und der Box wurde auch das eigens verfasste Manifest verlesen und anschliessend per Handheben abgestummen, ob dieses angenommen werden soll, oder nicht.
Wir haben unseren Korrespondenten Roman zum Theaterplatz geschickt, um einen Eindruck dieser Landsgemeinde zu bekommen:

Die letzte Aktion des Aktionstages war der Kulturstopp. Um 20:40 Uhr unterbrachen verschiedenste kulturelle Vereine und Organisationen für eine oder mehrere Minuten ihr Programm. So auch wir.

Wie die Luzerner Regierung auf den Aktionstag reagiert und ob die verschiedenen Aktionen dennoch gewirkt haben, wird sich in der Herbstsession zeigen, welche am 11. September beginnt.
In Zukunft muss sich aber einiges ändern. Welche Ziele verfolgt werden müssen, wird im Manifest klar, welches auf dem Theaterplatz verlesen und einstimmig angenommen wurde.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


zwei × 3 =

Verwandte Posts
Reimstunde Knackeboul und die Asimetrie
21.06.2018 – Sogar meine Mutter kennt Knackeboul oder "Knäckebrot", falls sie einen guten Tag hat. Als öffentliche Person lebt es sich nicht immer einfach, das hat uns Knack im persönlichen Gespräch erzählt. Trotz Erfolg im Mainstream bleibt seine Musik kantig und roh. So auch sein neustes Mixtape "Asimet

Stooszyt Am Bach Festival 2018 – Klappe die 3.
20.06.2018 – Das Am Bach Festival ist ein kleines, zweitägiges Festival irgendwo in der Luzerner Umgebung. Irgendwo im Wald, am Bach. Wo genau, dass weiss wohl nicht einmal jemand, der schon da war. Der Ort ist nur mit dem, vom Festival organisierten, Shuttlebus erreichbar. Dass das Am Bach an einem geheimen

LATZ offizieller 3FACH WM SONG
19.06.2018 – "Ole, Ole, Ole" heisst es an der WM! Wir sind natürlich im 3FACH genau so fiebrig am mitzelebrieren, wie auf der ganzen Welt sonst! Etwas macht uns Schweizer aber besser, wir haben DJ Antoine und einen 0815`000-direkt-aus-dem-Buche WM SONG. Damit wir im Einheitsbrei nicht ganz die gute Musik nebe

Stooszyt Der Public Viewing Geheimtipp in Luzern
19.06.2018 – Am Rande der Stadt, an der Eichwaldstrasse direkt nebem dem Velohighway, befindet sich das Kubra. Eine brach liegende Fläche, die von der Stadt unentgeldlich zur Verfügung gestellt wurde, ist nun ein Public Viewing. Und was für eines. Juan teilt seinen Erfahrungsbericht mit uns und verrrät,

 
FUNK AM SEE 20 Jahre 3FACH – Afterparty FaS
18.06.2018 – Wir werden 20 Jahre alt! Komm an unsere Geburtstagsparty und nimm all deine Freunde mit! Das Openair Funk am See, welches am 17. & 18. August über die Bühne geht, wird alle zwei Jahre vom Luzerner Jugend- & Kulturradio 3FACH ehrenamtlich organisiert. Zum ersten Mal wird am Samstaga

blog Gspröchsstoff: Der vegane Bauer
16.06.2018 – Ein Hof mit Tieren, jedoch ohne Tierprodukte - Im idyllischen Dorf Kallnach im Berner Seeland übernimmt Urs Marti den Hof seines Vaters und gibt diesem ein neues Gewand, wie es der Hof seit seiner Gründung 1763 wohl noch nie erlebt hat. Bio statt Pestizide, Polenta statt Futtermais und Kühe, we

 
Festivalsaison 3FACH live vom B-Sides 2018
13.06.2018 – Das B-Sides Festival auf dem Sonnenberg bei Kriens / Luzern startet morgen in seine 13. Ausgabe. Auch 3FACH wird vom Donnerstag 14. bis Samstag 16. Juni wieder vor Ort sein und dir mit seinem Übertragungswagen Konzerte, Interviews und Hintergründe in die gute Stube senden. Denn auch dieses Ja

Stooszyt Wer macht den besten WM-Song?
12.06.2018 – Ab diesem Donnerstag geht die Fussball-WM über die Bühne und über den Rasen. Vor einigen Monaten kamen auch schon die ersten WM-Songs raus, einer davon war von DJ Antoine. Der offizielle Song für das SRF kommt aber aus Luzern: Der 26-jährige Damian Lynn mit seinem "Feel the heat". Wir hatt

Back to Top