infos
sendungen
musik
Events
Videos
RECORDS
shop
Memberclub
Voliere
Stab



Sendungen (1063) Stooszyt (412)
Playlist

00:56Austra: Beat And The Pu
00:43Matter: Tardis Cymbals
00:38Noveller: Into The Dunes
00:34Camel Power Club: Laïka (Hannes
00:28Torn Hawk: I'm Flexible
00:22Caribou: Bowls
00:18e.m.m.a.: Bijoux de Diama
00:13Bill Callahan: Ride My Dub
00:05Valentin Stip: Aletheia
23:56Baywaves: I'm Tryna

Ganze Playlist   Tinnitus

12:00 - 13:30
Mittaxinfo
17:00 - 19:00
Stooszyt
19:00 - 20:00
LATZ
20:00 - 22:00
GrooveInfection
6:00 - 9:00
3WACH

Stream Online   Via ITunes
Goose: Sie haben “What You Need”

DSC_0018
Etwas solch Persönliches wie die eigene Musik reift über die Jahre hinweg, gewinnt mehr und mehr an Ausdruck und findet auf Dauer seinen eigenen Charakter. So ist es auch bei GOOSE, dieser belgischen Dance-Punk-Combo aus den frühen 2000er-Jahren, die heute einiges gereifter und doch kein bisschen weniger mitreissend wirkt.

GOOSE_WYN_cover_RGB_1440-600x600

Ihr umjubeltes Debütalbum „Bring it on“, dass die vier Musiker quer durch Europa und in Teile von Australien und Japan verschlug, liegt mittlerweile zehn Jahre zurück. Doch ihr neues Album „What You Need“ – das am 21.10.2016 auch in der Schweiz erscheint – strahlt diese Intensität von Dance, Wave und Electronic Rock genauso aus, als wäre die Band zwar gealtert und dennoch frisch wie auch unverbraucht geblieben.

Im Sommer 2000 wurde Goose in Kortrijk, Belgien gegründet. Ihre Produktionen begeisterten die Szene durch den starken Einfluss von Synthesizern. Sie gewannen 2002 die Humo’s Rock Rally und veröffentlichten im gleichen Jahr die Single „Audience“ mit Teo Miller. Diese Single benutzte Coca Cola für ihre europaweiten Werbespots.

Das vierte Album „What You Need“ stieg beim Release in Belgien gleich auf Platz 1 der Charts ein. Keine nervös verzerrten Dance Punk-Tracks wie GOOSE`s Klassiker „Black Gloves“ aus dem Jahr 2006, doch bestechen die Herren aus Belgien mit gereifter Grösse und krisatlisierenden Klangebenen.

Mit neuen Tracks wie „So Long“ oder „Call Me“ zeigt die Band ihre Kunst den Nachtschwärmer und Sonnentänzer. Sie wollen Indie-Rock-Hörer und Techno-Liebhaber gleichermassen in ihre Welt ziehen.

In der Stooszyt wollten wir von Mickael Karkousse (Gesang), Dave Martijn (Gitarre), Bert Libeert (Schlagzeug) und Tom Coghe (Bass) wissen, was sie während der ganzen Arbeit am neuen Album erlebt haben.

12 neue Songs erwarten dich am 4. November im Konzerthaus Schüür. Vor dem Konzert waren sie jetzt schon für eine Live-Session bei uns im 3FACH-Studio.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


sieben − 5 =

Verwandte Posts
Stooszyt Kaffee-Sturm und Hugo-Hagel
21.05.2018 – Die Sonne scheint, der Schweiss tropft, und der Hugo fliesst in Strömen. Es ist Volière-Saison auf dem Inseli. Der traditionell schwierige erste Monat April ist überstanden, der Mai ist da und verspricht regen Betrieb im Container der "Voli". Wie wetterabhängig das Sommerbar-Business sein kan

Kater die Konsumfalle
19.05.2018 – Was wir konsumieren bestimmt heutzutage unsere Identität. Schliesslich leben wir in einer vom Kapitalismus geprägten Welt und die Frage nach der eigenen Identität war nie schwieriger zu beantworten. Unsere Grosseltern und Urgrosseltern konnten sich noch über ihren Stand und ihren Beruf, ihre

 
Gassenhauer Hold On auf der 1!
19.05.2018 – VOTE HIER FÜR ALLE SONGS Diese Woche auf der 1! Duets and Stuff mit "Hold On"! 1. Hold On - Duets and Stuff 2. Stop Sending Unsolicited Dick Pics - Loto/hjkhlhl/btg 3. Gladly - Tirzah 4. Jungle – Happy Man 5. S.I.A. - GUM 6. Juicy Socks - Cherry Glazerr 7.

 
Stromstoss LOOD x Krossfingers
19.05.2018 – Light of Other Days (Zürich) Die beiden Produzenten HOVE und Le Frère betreiben gleichzeitig das gleichnamige Plattenlabel "Light of Other Days". Seit 2015 veröffentlichen sie ihre eigene, sowie die Musik von ETHIMM, Gray Chalk oder Miajica auf ihrem Label. Ausserdem haben sie schon bald 30 "L

Sprechstunde Abgesang auf den Kapitalismus
17.05.2018 – "'Das Kapital' erklärt wahnsinnig viel über den Zustand unserer heutigen Welt. Es ist, als ob man durch die Welt geht und alles ist erleuchtet..." (Trixa Arnold, Dramaturgin "KARL MARX. Das Kapital als Musical"). Karl Marx beschreibt in "Das Kapital" ein System, welches sämtliche Lebenslagen d

Sprechstunde Kinosessel statt Bettdecke
17.05.2018 – Fünf Tabs offen, Handy in der Hand, Bettdecke bis zum Hals: So konsumiert man 2018 Filme - und nimmt damit in Kauf, die Hälfte des Films zu verpassen. Das kann an der Kurzfilmnacht nicht passieren. Im Stattkino und im Bourbaki kann man sich über fünf Stunden auf Kurzfilme aus der Schweiz und d

Stooszyt 5G – Die nächste mobile Revolution
17.05.2018 – Jeder von uns trägt ein Smartphone in der Tasche. Unterwegs die neusten Charts, Videos, Blogs oder was auch immer zu geniessen, ist für uns selbstverständlich. Immer besser wird die Qualität der Inhalte, zum Beispiel höhere Auflösung der Videos. Dass sich dadurch unser Datenvolumen stets erh

blog So soll es an der Industriestrasse aussehen!
17.05.2018 – "«mon oncle» zeugt von einer intensiven Auseinandersetzung mit der anspruchsvollen Aufgabenstellung. Überzeugend wirken der feinfühlige Umgang mit Aussenräumen und Bestandsbauten. Die kleinkörnige Massstäblichkeit der Überbauung und die abwechslungsreiche Freiraumstruktur aus Gassen, P

Back to Top