infos
sendungen
musik
Events
Videos
RECORDS
shop
Memberclub
Voliere
Stab



blog (4791) Stooszyt (1723)
Playlist

00:13Fort Romeau: New Wave
00:05Björk: Atom Dance
23:47Many Voices Speak: I Saw You
23:45Hana Vu: Crying on the S
23:41Last Dinosaurs: Eleven
23:38Nakhane: Clairvoyant
23:35Sean Henry: The Ants
23:32PONGO: Kuzola
23:28Pastel Dreams: Summer Nights
23:25Warm Drag: Cave Crawl - Ti

Ganze Playlist   Tinnitus

12:00 - 13:30
Mittaxinfo
17:00 - 19:00
Stooszyt
19:00 - 20:00
Sprechstunde
20:00 - 22:00
Indianer
22:00 - 23:00
HalloEcho

Stream Online   Via ITunes
LCone mit “Aaaschiss” im 3FACH

lcone-aaaschiss

041-Rapper LCone aka Primakova Papi aka Livio Carlin veröffentlicht heute sein Solo-Debut-Album “Aaaschiss”. Ein Album das dem 23-jährigen aus dem Herzen geschnitten scheint und vor allem durch seine Authentizität und Offenheit überrascht.

dsc_0347-groesse-angepasst

3FACH wurde vor etwas mehr als fünf Jahren ein erstes Mal auf den damals 18-Jährigen aufmerksam. LCone veröffentlichte seinen ersten Track “Chom Baby” – der Beat wurde genretypisch aus dem Internet gesaugt (Slow Magic – On Yr Side). Darauf auch zu hören: Charlie Chapplin’s Plädoyer für Liebe und Toleranz aus “The Great Dictator”. “Ziemlich beeindruckend deep” und “textlich ist LCone vielen anderen Luzerner Rapper weit voraus” befand die 3FACH-Musikredaktion damals und spielte den Titel in Heavy Rotation – die Kick Ass Award Nomination gab es obendrauf.

dsc_0338-groesse-angepasst

Seit damals ist viel passiert im Leben des jungen Rothenburgers, der musiktechnisch irgendwie immer an der überraschenden Genialität seines Erstlings “Chom Baby” gemessen wurde. Die 041-Rapszene hat sich so auch nicht unbedingt über ihn definiert, zumindest release-technisch nicht. Rap-Kollegen wie Mimiks oder Marash & Dave überholten LCone mit zahlreichen Veröffentlichungen und Label-Verträgen. “Wenn chond ändlich dis Album” wurde zum Running-Gag, den LCone selbstironisch – ein Markenzeichen von Carlin – auch in eigene Lyrics einarbeitete.

dsc_0349-groesse-angepasst

Dass LCone Talent eine Masse besitzt, ist in der Szene jedoch schon lange unbestritten. Rap- und Lyriktechnisch überzeugen konnte sich diese an Biz-Treffen wie dem Bonker Inferno oder dem Virus Bounce Cyper. Daraus resultierten auch zahlreiche Featurings auf Alben von ebendiesen 041-Kollegen; Mimiks, Marash & Dave, Emm., etc. und schliesslich 2015 auch das vom Berner Produzenten SAD initiierte Kollabo-Album “Inoue” zusammen mit dem Churer Rapper Ali.

dsc_0346-groesse-angepasst

Doch das Solo-Album blieb weiterhin vermisst und eine schwarze Wolke, die über Carlin’s Kopf zu schweben schien. LCone tat sich schwer mit dem Solo-Erstling, hatte Karriere, Matura, Moneyjob, Radiojob (Reimstunde auf 3FACH) und nicht zuletzt Familie und Beziehung unter einen Hut zu bringen. Genau davon handelt nun “Aaaschiss” inhaltlich. Von einem generellen Problem der Generation Y bis Z: sich nicht festlegen zu wollen, können, überbeschäftigt zu sein etc. Ein Phänomen das Carlin aber unglaublich präzise und persönlich beschreibt und vor allem sehr offen, wie er auch bei uns im Interview erklärt:

Diese Offenheit und Authentizität zeichnet LCone und “Aaaschiss” aus. Denn es ist ihm eben nicht alles “Scheissegal” (Titelnr. 01) sondern beschäftigt ihn stark, wie der Titel “Y” (und hört man sich den Text zu «Bäumli» (Titelnr. 06) genau an auch dieser) beweist, der einer verflossenen Beziehung gewidmet wurde. Auch ob all dem “Ratatata”-Party-Sauf-Gedöns (Titelnr. 12) – einer von mehreren Tracks die innerhalb von wenigen Stunden entstanden – oder leicht pubertär daherkommenden “Pussy”-Geschwafel (Titelnr. 08), kann eine oder ein aufmerksame/r HörerIn unglaublich viel Generation und Livio heraushören. Das macht das Album spannend und zeigt: LCone hat eben nicht “nüd glehrt” (Titelnr. 05), er verarbeitet stetig.

Flow- und raptechnisch kann LCone weiterhin auf sein Talent setzen (insbesondere auf Wasser herauszuhören, Titelnr. 03), die Beats auf “Aaaschiss” liefern die Produzenten Chekaa, Shocktraderz und The Rookiez – grundsolide. Dazu gibt’s zeitgemäss viel Autotune. Das Album lässt sich so einerseits als leichtes, abwechslungsreiches Pop-Rap Album hören oder als autobiografische Werkschau – beides macht Freude und entlockt einen bei Lines wie “041 das esch meh also nor vier Buechstabe, oder drü Zahle ech wär gschider no id Schuel gange…” (Weiss nooo, Titelnr. 09) ein ungewolltes Schmunzeln. Livio hat es geschafft – chapeau, ein starkes Debut.

Heute Abend um 18:00 findet im Doodah Luzern ein kleines Showcase zum Album-Release statt, ausserdem kann das neue Album vor Ort erstanden werden.

Am Freitag in einer Woche, 04.05.18, findet im Treibhaus Luzern die Albumtaufe von “Aaaschiss” statt.

(Interview: Irina Studhalter, Bilder/Text: Samuel Konrad)

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


+ eins = 9

Verwandte Posts
Stooszyt Das nicht so typische Stadtfest
17.07.2018 – Letzte Woche durfte 3FACH die schöne Stadt Lausanne besuchen. Während einer Woche findet jedes Jahr das "Festival de la Cité" statt, welches 100'000 interessierte Menschen anzieht. Am Festival findet man Tanz, Theater, Musik und Zirkus und das auf 18 verschiedenen Bühnen in der Altstadt. Es

 
Pamir Blackmetal meets Shoegaze
17.07.2018 – Eine neue grosse Liebe ist immer etwas Schönes und Aufregendes. Deswegen prickelt es auch im Pamir ganz schön. Die neue Pamir-Liebschafft heisst Ordinary Corrupt Human Love und ist das neue Album der amerikanischen Blackgaze Band Deafheaven. Schon seit Wochen warten wir auf diese Meisterstück

 
Gassenhauer Mavi Phoenix zum letzten Mal auf 1!
14.07.2018 – Diese Woche kann sich Mavi Phoenix mit ihrem Song "Bite" zum letzten Mal auf der 1 positionieren! Nach ihrer gefeierten Debüt-EP „Young Prophet“ aus dem letzten Jahr und einer ersten frischen Single "Yellow" dieses Jahr, kehrt die Linzerin pünktlich auf ihren Gig am 3FACH-Openair "Funk am

LATZ LATZ aus der Inselibox
14.07.2018 – Linker Patriotismus, iranisches Tanzverbot und Cervelats vom Aussterben bedroht. Das waren die Themen im LATZ letzten Dienstag. Die ganze Sendung wurde live aus dem Container beim Inseli gesendet und die Leute waren einmal mehr total verwirrt, was das Ganze überhaupt soll. LATZ, deine Satiresen

Stooszyt Der mit dem kriminellen Musikgeschmack
12.07.2018 – 3FACH Märlistund - so heisst unsere neuste Rubrik fürs #3FACHvomInseli. Es ist ganz einfach erklärt: Du kommst zum Container, schreibst ein Nomen, ein Verb und ein Adjektiv auf einen Zettel, wirfst ihn in eine Box, wir ziehen einen Zettel und erfinden aus den 3 Wörtern eine Geschichte. Un

Stooszyt Einmal durch die Radiogeschichte
12.07.2018 – Knapp 90% der Schweizerinnen und Schweizer hören täglich Radio. Vielleicht kennst du das noch – mit viel Gefühl am Rädchen drehen bis der Sender gefunden ist und endlich nicht mehr rauscht. Finger weg! Jede Bewegung könnte wieder dazu führen, dass es erneut rauscht. Die alten Radios waren

 
Groove Infection Preview: El Flecha Negra @ Volière!
12.07.2018 – In der Groove Infection geben sich regionale Bands wie auch national relevante Künstler immer wieder die Studioklinke in die Hand. Livesessions aus der Zürichstrasse aber auch Konzerte im Rahmen der Groove Infection Reggaenight finden so regelmässig statt, wie sie überzeugen. Mit El Flecha Ne

blog Europameister will den Titel behalten
11.07.2018 – Europameister können sich nicht viele Leute nennen, unser Gast im temporären Inseli-Studio aber schon: Michael Schmid, 30 Jahre alt, 75 Kilogramm schwer, 179 cm gross und amtierender Ruder-Europameister im Leichtgewichts-Einer. Der Luzerner besuchte uns in der Sportsendung Kreuzbandriss, pass

Back to Top