infos
sendungen
musik
Events
Videos
RECORDS
shop
Memberclub
Voliere



blog (3687) Stooszyt (1328)
Playlist

11:53Run The Jewels: Legend Has It
11:49Machinedrum: U Betta
11:46Tennis: My Emotions Are
11:43Lou Phelps: What Time Is It
11:38Sleep Party People: The Missing Ste
11:34Lightning Bug: Bobby
11:30One Sentence. Supervisor: Diver
11:26Tinariwen: Assàwt
11:23CC DUST: New Ways
11:18Joey Bada$$: LAND OF THE FRE

Ganze Playlist   Tinnitus
“Sehr geehrter Herr Achermann…”

Heute Morgen lag ein offener Brief auf dem Tisch des Kommandanten der Luzerner Polizei. Verfasst vom Vorstand der Jungen Grünen Luzerns, stellt der offene Brief einige Fragen an Herrn Achermann.

Konkret, geht es um den Einsatz der Polizei rund um die Geschehnisse betreffend der Hausbesetzung an der Obergrundstrasse 99 & 101. Den ganzen Brief kannst du hier lesen:

Polizeieinsatz bei ‚Gundula’

Sehr geehrter Herr Achermann

Eine Stadt für alle, nichtkommerzieller Lebensraum und Wirkungsraum unabhängig vom Grosskapital – dafür setzen wir Jungen Grünen uns ein. Entsprechend interessiert verfolgen wir das Geschehen rund um die Gundula an der Obergrundstrasse 99 und 101. Und dazu haben wir ein paar Fragen.

Über die schnelle Räumung durch die Polizei waren die Jungen Grünen überrascht. Dass dabei im Voraus keine Gespräche stattgefunden haben, empfinden wir als befremdend. Wir Jungen Grünen kritisieren deutlich, dass sich die Luzerner Politik dabei vor dem Grosskapital bückt.

Uns befremdet aber noch einiges mehr. Seitens der Gruppe Gundula ist zu lesen, dass das besetzte Haus mit der Sondereinheit Luchs geräumt worden ist. Seit wann, Herr Achermann, muss für eine friedliche Räumung ein gewaltbereites Sonderkommando auf den Plan gerufen werden?

Weiter wurde uns zugetragen, dass mindestens ein_e Passant_in von eine_r_m Polizist_in_en zu Boden geworfen worden ist, dabei eine mittelschwere Verletzung erlitt und über Nacht festgehalten worden ist – unter dem Vorwand einer Personenkontrolle. Deshalb fragen wir Sie, Herr Achermann, „Hat sich dies so zugetragen?“ Wenn ja, seit wann führt man Personenkontrollen mit einer Festnahme durch?

Sollte sich die Räumung durch die Luzerner Polizei tatsächlich so zugetragen haben, dann sehen wir Jungen Grünen den Grundsatz der Verhältnismässigkeit massiv verletzt. Die Polizei hat ein Gewaltmonopol, mit dem äusserst sorgfältig umgegangen werden muss. Wir Jungen Grünen wollen auf die Polizei zählen können. Nach den neusten Geschehnissen zweifeln wir jedoch an der Kompetenz der Luzerner Polizei.

Sehr geehrter Herr Kommandant, wir Jungen Grünen fordern Sie auf, zu den Vorwürfen der Gruppe Gundula bezüglich der Räumung des besetzten Hauses Stellung zu nehmen.

Freundliche Grüsse im Namen des Vorstandes

Jona Studhalter

Wir haben bei Linus Bürgi, Vorstandsmitglied bei den Jungen Grünen, nachgefragt.
Mittlerweile hat die Luzerner Polizei Kenntniss vom offenen Brief, Luzerns Polizeikommandant Adi Achermann wird den Brief in den folgenden Tagen beantworten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


+ vier = 13

Verwandte Posts
Groove Infection De Luca geht “Zrugg zum Afang”
26.04.2017 – Begonnen hat alles an der Gitarre bei The Dubby Conquerors, der ersten Band von Elijah. Inzwischen hat De Luca sein eigenes Soloprojekt gestartet und am letzen Freitag sein zweites Album "Zrugg zum Afang" veröffentlicht. In der Groove Infection schaute der Zürcher mit den Dubbies auf eine U

Stooszyt Musik aus aller welt an den stanser musiktagen
25.04.2017 – Die Stanser Musiktage sind von der zentralschweizer festivalagenda nicht wegzudenken, bereits zum 22. mal zeigt sich die Nidwaldnerstadt in einer bunten, fröhlichen manier, und liefert den Soundtrack dazu in x-facher Ausführung. Was als kleines Jazzfestival begann, nimmt nun während 6 Tagen die

Krass Politic Was meinen die Jungen?
25.04.2017 – Der erste Abschnitt im Rennen um die Präsidentschaft ist passé. Frankreich hat ein erstes Mal gewählt und es ist klar: Die Stichwahl fällt zwischen Marine Le Pen und Emmanuel Macron. Die Türkei entschied sich knapp für das Verfassungsreferendum und somit für ein Präsidialsystem. Zwei

Stooszyt Gundula: Ist Journalismus erlaubt?
24.04.2017 – Gundula gibt zu reden. Heute hat die Luzerner Polizei bekannt gegeben, dass 27 Personen im Zusammenhang mit der Besetzung im April 2016 zu Geldstrafen verurteilt worden sind. Unter ihnen eine Journalistin von zentralplus. Diese habe sich illegal verhalten und Hausfriedensbruch begangen, sagt

 
Gassenhauer Dele Sosimi auf Platz #1
22.04.2017 – Am 28.4. spielt Dele Sosimi an den Stanser Musiktagen als Abschluss-Act vom Samstag und wird das Stanser Kollegi mit seinen Afro-Jazz-Funk-Beats zum kochen bringen. Dele Sosimi ist einer der aktivsten und innovativsten Musiker der Afrobeat-Szene. Von 1979 – 1989 war er ausserdem Keyboarder

Stooszyt Goldige 041 Bois in der Stooszyt
21.04.2017 – Heute ist es so weit; die Rumspamerei von Marash und Dave auf Facebook und Instagram hat endlich ein End! NEIN, es hat nichts damit zu tun, dass sie sich auflösen – im Gegenteil – heut’ Abend geht endlich die Plattentaufe von ihrem Neuling «Gold» über die Bühne. Nach dem «sön

Stromstoss Hito – 100% Vinyl im Stromstoss
21.04.2017 – Sie spielt 100% Vinyl. Sie trägt ein Kimono. Sie betreut das ENTER Sake in Ibiza und arbeitet mit Richie Hawtin. Sie spielt heute in Ascona mit Elias und wir spielen ein exclusives DJ Set von ihr im Stromstoss. Die Rede ist von Hito. Die Japanerin liebt Berlin, wie sie selbst sagt: "I didn't ch

Sprechstunde Gefaltete Kritik
20.04.2017 – Sie hat als Luzernerin den Vietnamkrieg Ende der 60er Jahre miterlebt und kam damals in Gefangenschaft. Später machte sie eine Grafiker-Ausbildung an der Kunstgewerbeschule Luzern. Das Land, der Krieg, die Politik, die Geschichte von Vietnam liess sie aber nie los. Die Kunsthalle Luzern stellt

Back to Top