infos
sendungen
musik
Events
Videos
RECORDS
shop
Memberclub
Voliere
Stab



Sendungen (1020) Stooszyt (400)
Playlist

13:13Alina Amuri, Msoke: Modified Vibrat
13:05Latasha: Sumpn
13:00GUM: S.I.A
12:55Hoops: 4U
12:51World Radio: New Romance
12:45Guy Mandon: Lueg doch gnau
12:42Melodys Echo Chamber: Breathe In Brea
12:38Shuttle: Cruising
12:33AUTOBAHN: Future
12:29John Maus: Episode

Ganze Playlist   Tinnitus
12:00
13:17
13:30

17:00 - 19:00
Stooszyt
19:00 - 20:00
KrassPolitic
20:00 - 22:00
Pamir

Stream Online   Via ITunes
Das Southside Festival 2017

southside1

70’000 m2 Festivalgelände, 60’000 Besucherinnen und Besucher, 8’000 Angestellte, 1’200 Toiletten, 537 Mülltonnen, 4 Bühnen – das Southside Festival ist gigantisch. Das Openair in Süddeutschland ist bekannt für grosse Acts aus Rock, Alternative, Indie und Electro.

Auch dieses Jahr pilgerte das 3FACH in das kleine Dörfchen Neuhausen ob Eck, das während vier Tagen mit abertausenden von Menschen und viel Musik überflutet wird. Warum wir das tun? Weil Wolfmother, Die Antwoord, Alt-J, Fritz Kalkbrenner, Kakkmaddafakka, SXTN, OK Kid, Neonschwarz, Royal Blood, Lorde, Future Islands, …

 

DER FREITAG

casper

Casper am Southside 2017

Erstmal ankommen, erstmal Presse-Zelt suchen, erstmal zurechtfinden. Für unsere Highlights hat’s aber trotzdem gereicht.

Die Antwoord 🔥#3fachfestivalsaison #southside17

Ein Beitrag geteilt von Radio 3FACH (@radio3fach) am

Die Antwoord, ein ziemlich verrücktes Paar aus Südafrika, hat eine bombastische Show hingelegt. “I’m your African daddy”, schrie Watkin Tudor Jones, während im Hintergrund eine immense Leinwand blitzte und blinkte. Bei jedem neuen Song waren die Künstler und Künstlerinnen umgezogen und die Menge bebte.

altj

Alt-J hingegen bildeten den Gegenpol. Ruhig und konzentriert zauberten sie ihre Musik zwischen dunklen Lichteffekten und das Publikum summte mit.

fritz

Der grosse Techno-Act vom Freitag spielte Fritz Kalkbrenner. Im Gegensatz zu seinem grösseren Bruder Paul singt Fritz Kalkbrenner live auf der Bühne über seine Mixes. Natürlich durfte der berühmteste Song der beiden Kalkbrenner-Brüder – “Sky and Sand” – nicht fehlen, jedoch wartete er damit bis zum Finale.

 

DER SAMSTAG

southside3

Das Wetter war gütig und die Sonne brätschte nicht schon frühmorgens auf den ehemaligen Flugplatz.

sxtnnura

Am Nachmittag heizten die Berliner Rapperinnen SXTN gründlich ein. Das Zelt tropfte, die Menge schwitzte, tobte und sang mit, als SXTN aus “Life is Life” ein “Nein heisst Nein” machten.

boy

Schweizerisch-deutsche Frauen-Power brachten Boy auf die Bühne. Mit ihren sanft-rosa Blusen in der Spätnachmittags-Sonne wirkten sie fast elfenhaft – den Bruch machten die massive Gitarre und ihre bestimmten und sicheren Lyrics.

milkychance

Nicht zum Schwitzen, aber zum Wippen brachte uns Milky Chance. Sie haben ein neues Album am Start, das genau so sanft euphorisierend wirkt wie ihre ersten Hits “Stolen Dance” oder “Down by the River”.

Menschen, Menschen und nochmals Menschen, so weit das Auge reicht. Green Day @ #southside17 #3fachfestivalsaison

Ein Beitrag geteilt von Radio 3FACH (@radio3fach) am

Headliner und Freitag-Main Act waren die Rock-Veteranen Green Day. Gefühlt alle Menschen schauten zu, als sie ihre Hits aus den 2000ern auferstehen liessen. Mitten im Konzert versagte die Konzerttechnik, als der Strom auf der gesamten Bühne ausging. Ein paar Versuche, die Stimmung aufrecht zu erhalten und ein Gitarrensolo von “American Idiot”, bis sich die Leute langsam verstreuten.

imaginedragons

Das letzte Highlight und unsere persönliche Festival-Überraschung kam jedoch erst noch: Imagine Dragons. Mit ihrer poppigen, aber starken und intensiven Hits gaben sie zwei Stunden lang alles. Auch eine politische Botschaft konnten sie sich nicht nehmen: “Spread love, let’s build a world of peace and equality”, rief Dan Reynolds und formte seine Hand zum Peace-Zeichen.

DER SONNTAG

southsidelineup

Die ersten Southside-Gäste packten heute schon ihre sieben Sachen und machten sich auf den Heimweg – doch mit dem Sonntag warteten noch ein paar sehr starke Acts. Die Sonne half zuverlässig und schien wieder perfekt passend zur Festival-Stimmung.

lorde

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit ihrer wuchtigen Stimme hat uns Lorde umwickelt, als sie am Nachmittag auf der Green Stage stand.

 

Vollgas gaben auch Editors. Ganz in Schwarz mit Industrial-Optik auf der Stage performten sie ihre Songs um einiges poppiger, als man es sich von ihren Alben gewohnt ist.

future

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Während fast alle den Sonntag-Main Act Linkin Park schauten, waren wir im roten Zelt und freuten uns auf unser eigenes Highlight: Future Islands. Das Zelt fühlte sich fast leer an, dafür war das Publikum Feuer und Flamme. Es gibt wohl niemanden, der so tanzt, wie Lead-Sänger Sam Herring und mit seinen Dance-Moves (Bem.Red.: ein gutes Foto zu kriegen war in etwa so einfach wie eine Horde Kinder zu fotografieren) und Gestik lässt er die Songs richtig tief gehen. Einen besseren Abschluss für das Southside 2017 hätte es nicht geben können.

ALL-IN-ONE

Kaum wieder Zuhause schauen wir zurück auf das Southside-Wochenende. Und wir fragen uns: wie sieht’s eigentlich aus mit dem Frauenanteil in den Line-Ups der Schweizer Festivals? (Spoiler: Luzern hat die Nase vorn!)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


8 × = sechszehn

Verwandte Posts
Album Dungen & Woods – Myths 003
23.04.2018 – Immer im April braut das Label Mexican Summer eine Mischung zusammen, die alle umhaut. In der Stadt Marfa in Texas findet nämlich jedes Jahr das Festival Marfa Myths statt, das eine Kollaboration von zwei Bands oder zwei Künstlern veröffentlicht und das Publikum damit jedes Mal überrascht.

Kater Der Troll in unseren Köpfen
21.04.2018 – Was siehst du auf diesem Bild? Eine Frau, die einen definierten Körper hat? Ein Vorbild, was die Figur betrifft? Oder eine glückliche und tief zufriedene Frau, die eben diese Zufriedenheit auch ausstrahlt? Letzteres trifft zu - Anja Zeidler ist nämlich genau das: zufrieden. Mit sich sel

Stooszyt Christopher Kah im Stromstoss
21.04.2018 – Der französische DJ und Produzent Christopher Kah hat eine ungewöhnliche Geschichte hinter sich. Eigentlich ist er nämlich der klassischen Musik und dem Jazz zuzuordnen. Im Jahr 2001 hat er aber angefangen elektronische Musik zu spielen. Zu diesem Zeitpunkt hat er Orgel gespielt. Christopher

 
Gassenhauer Nativ auf der Pole-Position!
21.04.2018 – Nativ aus Bern schnappt sich die Pole Position mit Trap. VOTE HIER FÜR ALLE SONGS 1. Kôdjé (prod. by Santo) Nativ 2. 2000 Angels Ben Khan 3. Everyone Acts Crazy Nowadays Unknown Mortal Orchestra 4. 80 Years, Pt. I Hess Is More 5. Bäumli LCone 6. Dew Pynkie 7. Junipero L

Sprechstunde Nordkorea im Kleintheater!
19.04.2018 – "Visit Pyöngyang!": Die Luzerner Tourismuskomödie von Christoph Fellmann startet mit ihrer ersten Episode diesen Samstag, 21. April 2018, im Kleintheater. Das Stück spielt über und in Luzern von Touristen und anderen Menschen, welche nicht immer erwünscht sind. Die Kleintheater-Jubiläumsprod

Stooszyt Mit ultra durch die Wolken
19.04.2018 – "Wolken sind alles und nichts, sie sind unfassbar. Deshalb ist das Stück Wolken der Versuch, auf der Bühne etwas erscheinen zu lassen, nur um diesem Etwas dann beim Verschwinden zuzusehen." "Wolken" - Damit beschäftigt sich die vierköpfige Theatergruppe "ultra". Thomas Köpp

Kreuzbandriss Die Perspektive des Schiris Klossner
18.04.2018 – Stephan Klossner ist nicht nur Biologie Lehrer mit Doktortitel, nein, der 36-jährige ist auch vollblut Schiedsrichter. Stets neutral und fair pfeift sich Klosssner seit 1999 von Liga zu Liga hoch und liebt seinen Zweitjob wie am ersten Tag. Wohnhaft ist der Schiri zwar im überschaubaren Willisau

Stooszyt Mensch und Tier – aktueller denn je!
18.04.2018 – Nutztiere, Nahrungsmittellieferanten, Tiere, die mit oder wegen uns Menschen leiden - die Diskussion um die Beziehung der Menschen zum Tier scheint aktueller denn je! So widmet sich das Kunstmuseum Luzern ein ganzes Jahr lang dieser Auseinandersetzung und veranstaltet im Rahmen der Ausstellung "K

Back to Top