infos
sendungen
musik
Events
Videos
RECORDS
shop
Memberclub
Voliere
Stab



blog (4797) Stooszyt (1726)
Playlist

13:17Lambchop: The Hustle
13:13YBN Cordae: Old N*ggas
13:10SALES: White Jeans
13:05Future Islands: Long Flight
12:58Sons Of Kemet: Breadfruit
12:52Chet Baker: Doodlin'
12:46BADBADNOTGOOD: Confessions Pt
12:41BADBADNOTGOOD: Time Moves Slow
12:37Sons Of Kemet: Tiger
12:33Ingrid Lukas: Tear Out

Ganze Playlist   Tinnitus
Wenn das Geburtsdatum von den Behörden gemacht wird

dsc_0251

Vor dreieinhalb Jahren wollte Michael Assad mit dem Zug nach Zürich, und dann nach Frankfurt fahren. Doch in Chiasso wurde er aufgehalten: Statt in Deutschland ist er so in der Schweiz gelandet. Dies nach einer langen Odyssee von Afghanistan, über den Iran, die Türkei, Griechenland, und Italien.

Michael hatte sich mit 15 Jahren alleine, und ohne Dokumente auf die Flucht gemacht. Dies hatte auch einen amüsanten Nebeneffekt: Die Schweizer Behörden teilten ihm, wie allen Geflüchteten ohne Papiere, das Geburtsdatum 1.1. zu. Damit wurde Michael vier Monate zu früh volljährig. Letzte Woche feierte Michael seinen richtigen, 19., Geburtstag.

Mit uns sprach er im Rahmen der Themenwoche “Wir-Hier!” zu Migration und Asyl über seine Flucht und seine beiden Geburtsdaten.


Dies ist eine Praxis der Behörden (nicht nur in der Schweiz), wohl zur Vereinfachung ihrer Arbeit. Ob man dieses Datum nachträglich geändert werden kann ist uns nicht bekannt.
Yanik Kloter, 14:53 09.06.2017

Hallo Wieso bekommen die Flüchtlinge das Geburtsdatum 1.1. über? Kann man das Geburtsdatum wechseln oder bleibt es für immer so
sadaf, 20:47 06.06.2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


+ neun = 15

Verwandte Posts
Sprechstunde Lesung vom Inseli – Rob Bruder
20.07.2018 – Maschinen-Mechaniker, Tellerwäscher, Uhren-Reparateur, Geschäftsinhaber: Der Reiz am Vielfältigen und Fremden zeigt sich bei Rob Bruder bereits bei seiner Spannweite an Tätigkeiten, die er in seinem Leben ausgeführt hat. Und sie zeigt sich ebenso in seinen Reisen: Mexico, Philippinen oder K

Reimstunde REMINDER: Mondetto in der Reimstunde
19.07.2018 – Gestern Abend durften wir einen jungen, hungrigen Rapper als Gast auf dem Inseli begrüssen. Mondetto hat sein erstes Release am Start, eine 6 Track starke EP namens Reminder. Aus diesem Anlass haben wir in der gestrigen Reimstunde ein sehr interessantes Interview geführt, das direkt mit der Fr

Stooszyt Das nicht so typische Stadtfest
17.07.2018 – Letzte Woche durfte 3FACH die schöne Stadt Lausanne besuchen. Während einer Woche findet jedes Jahr das "Festival de la Cité" statt, welches 100'000 interessierte Menschen anzieht. Am Festival findet man Tanz, Theater, Musik und Zirkus und das auf 18 verschiedenen Bühnen in der Altstadt. Es

 
Pamir Blackmetal meets Shoegaze
17.07.2018 – Eine neue grosse Liebe ist immer etwas Schönes und Aufregendes. Deswegen prickelt es auch im Pamir ganz schön. Die neue Pamir-Liebschafft heisst Ordinary Corrupt Human Love und ist das neue Album der amerikanischen Blackgaze Band Deafheaven. Schon seit Wochen warten wir auf diese Meisterstück

 
Gassenhauer Mavi Phoenix zum letzten Mal auf 1!
14.07.2018 – Diese Woche kann sich Mavi Phoenix mit ihrem Song "Bite" zum letzten Mal auf der 1 positionieren! Nach ihrer gefeierten Debüt-EP „Young Prophet“ aus dem letzten Jahr und einer ersten frischen Single "Yellow" dieses Jahr, kehrt die Linzerin pünktlich auf ihren Gig am 3FACH-Openair "Funk am

LATZ LATZ aus der Inselibox
14.07.2018 – Linker Patriotismus, iranisches Tanzverbot und Cervelats vom Aussterben bedroht. Das waren die Themen im LATZ letzten Dienstag. Die ganze Sendung wurde live aus dem Container beim Inseli gesendet und die Leute waren einmal mehr total verwirrt, was das Ganze überhaupt soll. LATZ, deine Satiresen

Stooszyt Der mit dem kriminellen Musikgeschmack
12.07.2018 – 3FACH Märlistund - so heisst unsere neuste Rubrik fürs #3FACHvomInseli. Es ist ganz einfach erklärt: Du kommst zum Container, schreibst ein Nomen, ein Verb und ein Adjektiv auf einen Zettel, wirfst ihn in eine Box, wir ziehen einen Zettel und erfinden aus den 3 Wörtern eine Geschichte. Un

Stooszyt Einmal durch die Radiogeschichte
12.07.2018 – Knapp 90% der Schweizerinnen und Schweizer hören täglich Radio. Vielleicht kennst du das noch – mit viel Gefühl am Rädchen drehen bis der Sender gefunden ist und endlich nicht mehr rauscht. Finger weg! Jede Bewegung könnte wieder dazu führen, dass es erneut rauscht. Die alten Radios waren

Back to Top