infos
sendungen
musik
Events
Videos
RECORDS
shop
Memberclub
Voliere
Stab



musik (903) Klassiker (247)
Playlist

13:22Jay Som: Pirouette - Tin
13:18Flyying Colours: Wavygravy
13:15Leyya: Heat
13:10Gourmet: Jamaica - Tinni
13:09Leyya: Superego
13:05Yaeji: Raingurl
13:00AUTOBAHN: Future
12:54Moaning: Don't Go
12:47King Pepe & Le Rex: Doof Isch Ändl
12:44Part Time: Que Vida

Ganze Playlist   Tinnitus
12:00
13:29
13:30

17:00 - 19:00
Stooszyt
19:00 - 20:00
Spielgruppe
20:00 - 22:00
Reimstunde

Stream Online   Via ITunes
The Verve – Urban Hymns

vervee

Der Klassiker dieser Woche ist wieder mal ein richtiger Britpop Classic.
Dazu reisen wir zurück in den September des Jahres 1997.
«Urban Hymns» von The Verve erschien nämlich genau dann.

verve
Schon 20 Jahre ist es her, seit sie mit ihrem Welthit «Bitter Sweet Symphony» die Charts stürmten. Aye, wie die Zeit vergeht!

Ein Stück britischer Musikgeschichte eröffnet das Album «Urban Hymns». Aber es hat noch 13 weitere Songs auf der Platte. Und die gehen gerne vergessen.

Auf Papier ist es bereits das dritte Album der Briten.
Doch nach den ersten Beiden löste sich die Band eigentlich auf.
Sänger Richard Ashcroft war es dann, der unter dem Namen The Verve eine neue Band zusammenwürfelte und das Zepter dieser Truppe übernahm. Und sich dabei als grosser Songwriter bewies.

«Urban Hymns» ist der perfekte Titel für das Album, denn so gut wie jeder Song hat seinen Gänsehaut Moment.

Verglichen mit anderen Britpop Giganten wie Oasis oder The Charlantens war The Verve schon immer eine Spur poppiger und nicht von westlichen Einflüssen abgeneigt.
Dennoch zählt The Verve mit dem Album «Urban Hymns» zu einer der grössten Britpop Bands der 90er. Und zu recht zu unseren Klassikern.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


acht − 3 =

Verwandte Posts
 
blog War – The World Is A Ghetto
15.01.2018 – 1972 hat die aus L.A. stammende Funk Band War ihr 5. Album veröffentlicht. «The World Is A Ghetto» ist das erfolgreichste und zugänglichste Album von War. Einige Songs grenzen zwar schon etwas an Kitsch, genau dieser Sound war in den 70ern aber einzigartig. Elemente aus Country

 
blog Sidney Gish – No Dogs Allowed
15.01.2018 – Die erst 20 Jährige Sidney Gish liefert uns mit “No Dogs Allowed” unser Album der Woche, bei welchem die Freude an der Musik von der Musikerin direkt auf den Hörer überspringt! Alle 13 Tracks der am 31. Dezember erschienenen Platte sind in Sidney Gish’s Bedroom Studio aufgenommen

Couleurs Musicales PANTSULA!
15.01.2018 – Professor Wouassa hat seine Wurzeln in Lausanne. Das Album Grow Yes Yes! erschien auf dem 2016 gegründeten Zürcher Label Matasuna Records. Das brandneue Projekt Dem Juju Poets ist da übrigens ebenfalls vertreten: Basa Basa ist eine legendäre Band aus Ghana. In den 70ern besass ein Pe

Intravinyl Straight Outta Queensbridge
14.01.2018 – Heute hörten wir im Intravinyl 2 Stunden Musik aus dem New Yorker Quartier Queensbridge. Das Quartier besteht aus 96 Sozialwohnungssiedlungen, in welchen über 7000 Menschen auf engstem Raum miteinander lebten. Bekannt war Queensbridge vor allem wegen der Kriminalität, aber auch auf Grund des

Rückspiegel Versprecher der Woche 2 (2018)
14.01.2018 – Die zweite Woche dieses Jahres neigt sich dem Ende zu. Vieles hat sich seit letztem Jahr nicht verändert: darum macht den Abschluss dieser Woche wiedermal unsere Lieblingsrubrik, die Versprecher der Woche.

Stooszyt Programm der 23. Stanser Musiktage
12.01.2018 – Vom 10. bis 15. April gibt es die 23. Ausgabe der Stanser Musiktage. Der Nidwaldner Hauptort verwandelt sich während dieser Zeit in ein grosses Musikzentrum: über 30 Formationen, Duos, Trios, Bands und Musiker*innen treten auf die Bühnen der diversen Lokalitäten in Stans. Heute wurde das Pr

 
blog Die Besten Stücke der Woche 02
12.01.2018 – Montag, 08.01.18: Stephan Kreussel - Mermaid Viel gechillter, als mit diesem Besten Stück, könnten wir nicht in die neue Woche starten! Vor einer Woche hat Stephan Kreussel mit «Mermaid» einen psychodelischen und verträumten Track veröffentlicht, der trotz dem trägen Tempo packend und

 
blog Jeff Rosenstock – Post-
08.01.2018 – Ach, was nicht alles im Silvestersuff passiert.. Da teilt man doch schnell mal den Link zum neuen Album und zäck, ist die Platte unverhofft verfrüht draussen. So geschehen dem amerikanischen Punk Rocker Jeff Rosenstock und seinem neuen Album «Post-«. Für uns auf jeden Fall eine erfre

Back to Top