infos
sendungen
musik
Events
Videos
RECORDS
shop
Memberclub
Voliere
Stab



musik (1100) Album (278)
Playlist

23:16David Bowie: Ziggy Stardust
23:13Elvis Costello & The Attractions: Green Shirt
23:08Mahmoud Ahmed: Bey Terign (Cal
23:04Tommy McCook: Winter World Of
23:01The Beatles: Tomorrow Never
22:55N.W.A: Fuck Tha Police
22:51Jungle Brothers: Straight Out Th
22:48Serge Gainsbourg: En Melody
22:45Lee Moses: I Can't Take No
22:44Ramones: Rockaway Beach

Ganze Playlist   Tinnitus
Tyler, the Creator – Flower Boy

Tyler, the Creator - Flower Boy

Tyler, the Creator, hat letzten Freitag sein neues Album offiziell veröffentlicht. «Flower Boy» ist nun schon das vierte Album des 26-jährigen Amerikaners.

Der Rapper hatte kurz vor der Veröffentlichung von “Flower Boy” einige Schwierigkeiten. Nicht nur sein Instagramaccount wurde gehackt, sondern auch sein Album eine Woche vor der Veröffentlichung geleaked. Sein Sound hat sich aber weiterentwickelt. Das Album «Flower Boy» wirkt erwachsener und reifer.

Zu Beginn seiner Musikkarriere war Tyler vor allem für schockierende Videos und grenzwertige Aussagen bekannt. «Flower Boy» überrascht uns. Denn von diesem Trouble Sound ist nur noch wenig vorhanden. «Flower Boy» wirkt reif. Die Beats erinnern teilweise an den Sound von «The Neptunes». Tyler konnte zudem sogar Featurings mit Frank Ocean, A$AP Rocky oder Lil Wayne an Land ziehen.

In letzter Zeit drehte sich aber nur Wenig um Tylers neues Album «Flower Boy», sondern viel mehr um die Frage seiner sexuellen Orientierung. In der Vergangenheit wurde er zwar manchmal wegen seiner homophoben Lines angefeindet, aber aktuell deuten seine Posts und seine neuen Texte, wie z.B. in “Where This Flower Blooms“, auf Homo- oder mindestens Bi-Sexualität hin.

“Tell these Black kids they could be who they are
Dye your hair blue, shit, I’ll do it too
Look, I smell like Chanel

I never mall gup with my manicured nails
I coconut oil the skin”

In diesen 5 Lines ist das Thema der Homosexualiät, auch im Bezug auf die afroamerikanische Gesellschaft, ziemlich deutlich sichtbar. Diese Bedeutung der Homosexualität darf nicht unterschätzt werden, denn bis heute gibt es keine schwule Leitfigur in der amerikanischen Rapszene.

Das Album von Tyler, the Creator: Flower Boy, unser Album der Kalenderwoche 30:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


6 − = eins

Verwandte Posts
Samschtig-Jatz The Holy Grail of Jazz Recordings
15.07.2018 – Die Dringlichkeit und der Energiefluss in der Musik, die John Coltrane und sein Quartett (Jones, Tyner, Garrison) um die 60er Jahre spielten, waren und sind ein Meilenstein. Und aus dieser Zeit wurden jetz, 50 Jahre später, verschollene Aufnahmen wiedergefunden! Seine erste Ehefrau Naima Coltra

blog Versprecher der Woche 28
15.07.2018 – Wir vom Rückspiegel dachten eigentlich, dass es diese Woche ein paar Versprecher mehr geben würde, da das senden von unserem Container beim Inseli doch nicht so einfach ist wie gedacht. So viele Pannen gab es jedoch gar nicht. Dafür aber eine Situation wie sie nicht jeden Tag vorkommt... E

LATZ Besoffen moderieren?
14.07.2018 – Wie besoffen kann man eigentlich moderieren? Dieser Frage ist LATZ-Satiriker "visu" nachgegangen und hat während dem WM-Spiel Schweiz vs. Schweden so viel getrunken, dass er nach der Niederlage noch besoffen moderieren musste. Die Guggenmusik Göiggetöibler vereinfachten die Situation dabei

Stooszyt Nonkonformer Post-Hardcore
13.07.2018 – Ihr Sound ist nonkonformistisch, idyllisch, melodisch und sualaut zugleich: Hanter Dro! Die Post-Hardcore Band aus Luzern spielt heute Abend ein Mitternachtskonzert in der Schüür.  Zwei der vier Mitglieder haben uns am nachmittag auf dem Inseli besucht - ganz stilgerecht mit Bier und Zigaret

Stooszyt Festival Sur Le Lac: Die Schwester vom B-Sides
13.07.2018 – Handverlesene Bands, ein Line-Up wie aus der 3FACH-Playlist, viele Ehrenamtliche und ein schön dekoriertes Festivalgelände: Das Festival Sur Le Lac in Eggersriet am Bodensee hat durchaus Ähnlichkeien mit dem hiesigen B-Sides. "Wir hören den Vergleich natürlich gerne", sagt uns Pascal, Progr

Bestes Stück Warm Drag – Cave Crawl
12.07.2018 – Cave Crawl heisst unser bestes Stück vom Donnerstag und kommt von der neuen Band Warm Drag. Es ist die Debüt Single des Duos bestehend aus der Sängerin Vashti Windish und Paul Quattrone der auch schon bei OH See's und CHK CHK CHK aktiv war. Grungy Acid Rock ist ihr Ding, wenn es nach de

Bestes Stück Rat Columns – Sometimes we’re Friends
11.07.2018 – David West aus Australien experimentiert immer wieder mit verschiedenen Herangehensweisen in der Popmusik. Das mit verschiedenen Bands zusammen wie "Total Control", "Liberation", "Whalehammer" oder auch Solo. Ob Discoid, Post-Punk oder Wave, er hat vor allem die Gitarren-Licks im Griff und da

Bestes Stück Neil Frances – Coming Back Around
10.07.2018 – Discopop ist eigentlich ein Genre, das nie out of style geht. Es gibt einfach wenige neue Bands oder Produzenten, die diesem Sound würdig werden. Doch mit Neil France gibt es jetzt wieder einen neuen Player, der verdammt gute Tracks macht. Das Duo aus L.A. wird bald mit der renommierten B

Back to Top