infos
sendungen
musik
Events
Videos
RECORDS
shop
Memberclub
Voliere
Stab



musik (1032) Klassiker (264)
Playlist

21:02In Love Your Mother: 8.8 En Bom, Zwo
20:53In Love Your Mother: 8.5 The Artist
20:45In Love Your Mother: 10.1 The Painte
20:39Bakers Eddy: Good Decision
20:29Sleep: Giza Butler
20:23Queens of the Stone Age: A Song For The
20:19Pentagram: Relentless
20:03The Dwarves: Safe Space
20:01Anal Cunt: You're a Cop
19:56Francesco De Leo: Muse

Ganze Playlist   Tinnitus
20:00
21:05
22:00

20:00 - 22:00
Pamir

Stream Online   Via ITunes
Alpha Stone – Soulweed

r-509724-11715837011

Der Musiker Pete Bain ist vor allem bekannt geworden als Mitglied der abgespacten Alternativ-Rockband “Spacemen 3”.
Bei ihnen war er bis 1988 als Bassist dabei und hat dann ein neues Projekt gestartet.

sp3-2

Alpha Stone hiess dann die neue Band von Pete Bain und 1997 ist unser Klassiker der Woche – Soulweed – rausgekommen.
Es ist ein richtig psychodelisches Space-Rock Album, das moderne Technik mit Alter vermischt.
Musikkritiker aus dieser Zeit haben dieses Album als bequem-betäubend beschrieben. Das, dank verzerrten und verwaschenen Gitarren-Riffs, warmen Synths und mechanischen Drum-Beats.

Irgendwie hat aber das Album nicht wirklich ein Publikum gefunden. Psychodelischer Musik hat man nämlich in den 90ern nicht mehr so wirklich Gehör geschenkt. Entweder Pink Floyd oder gar nix – da suchte man diese Stimmung im Techno.

Nichts desto trotz ist das Album Soulweed eine wichtige Platte aus dieser Zeit. Wie zum Beispiel die französische Band “Air” noch heute zu sagen pflegt: “Dieses Album inspiriert uns immer wieder und diese Band brachte uns zum Space-Pop und Trip-Hop.

Auch wir finden, dass dieses Album die Anerkennung verdient hat und ist deswegen unser Klassiker der Woche.

YouTube Preview Image

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


− vier = 2

Verwandte Posts
Intravinyl The Electric Prunes
20.05.2018 – Heute hörten wir im Intravinyl zwei Stunden Musik der amerikanischen psychedelic Rock Band The Electric Prunes. 1967 trafen die Bandmitglieder per Zufall den Musikproduzenten Dave Hassinger. Dieser war zu diesem Zeitpunkt gerade mit dem Album Aftermath von den Rolling Stones beschäftigt, doch wo

Couleurs Musicales Weltweit musikalischer Frühling
20.05.2018 – Das Les Couleurs Musicales bekommt den Frühling sehr zu spühren. Die World Music hat nämlich ganz viele Babys in Form von neuen Releases auf die Welt gesetzt. Funk, Disco, Jazz, Afro-Beat, Soul, Electronica... alles ist vorhanden und von überall. Also ganz schön Stoff um aus der Frühlingsmü

 
Bestes Stück Westerman – Edison
18.05.2018 – Schon seit ein paar Jahren veröffentlicht der Londoner Westerman hier und da wieder eine Single. Lange hat er sich im Folkpop versucht, bis er letztes Jahr einen musikalischen Wandel machte. Was mal nach Nick Cave klang ist heute ganz im Style des Kultmusikers Arthur Russell. Reduzierte Trac

 
Bestes Stück Melody’s Echo Chamber – Desert Horse
17.05.2018 – Im Juni vor einem Jahr hat die französische Psych-Pop Expertin Melody Prochet aka Melody's Echo Chamber überraschend ihre Tour abgesagt. Grund dafür sei ein schwerer Unfall gewesen mit monatelangem Spitalaufenthalt zur Folge. Ein Jahr später hat sie sich zum Glück erholt und ist bald re

 
Bestes Stück Nick Lutsko, Bethany Cosentino, @Seinfeld2000 – Jerry (Maybe We Should Get Married)
16.05.2018 – Vor Big Bang Theory, How I Met your Mother oder Friends gab es in den 90ern eine TV-Show, die die Sitcoms wie wir sie heute kennen geprägt hat wie keine andere. Die Rede ist von Seinfeld, eine Show mit richtig grossem Kultstatus. 9 Staffeln gab es damals und das Finale davon hat sich diese W

Bestes Stück Flaws – All We Are
15.05.2018 – "Flaws" heisst das musikalische Projekt des Holländers Daan Havenith. Bis jetzt findet man nur wenige Single und Remixes von ihm, doch mit seinem neusten Track "All We Are" bekommt er jetzt zum ersten Mal die verdiente Aufmerksamkeit. Organisch und doch mechanisch, der Sound von Flaws ver

 
Pamir Album hinterlässt Hirnschäden
14.05.2018 – Ein Album, das einen wie betäubt an den Kopfhörern zurücklässt (wahrscheinlich mit bleibenden Hirnschäden), das muss man erst mal schaffen. Wenn ein solches Album auch noch das Debutalbum einer Band ist, muss das eine verdammt gute Band sein. Richtig so, denn genau das hat die schottische Mat

 
Indianer Sommerliches Unbeschwertsein
14.05.2018 – Seit dem letzten Album haben RF Shannon einen Zahn zugelegt. Bis auf ein, zwei Tracks ist Trickster Blues weniger schleppend, was möglicherweise daran liegt, dass sie auch bei der Produktion ein ziemliches Tempo drauf hatten. Da es unerwünschte Zwischenfälle gab, nahmen sie, was sie kriegen konnt

Back to Top