Album der Woche

Cola Boyy - Prosthetic Boombox

21.06.2021
von Musikredaktion

Matthew Urango aka Cola Boyy kommt aus Kalifornien. Dort wurde er bei einem Konzert vom Label Record Makers entdeckt, wie es auch Künstlern wie Sébastien Tellier oder Kavinsky geschah. In seiner Heimatstadt Oxnard, wo auch grosse Künstler wie Madlib oder Anderson .Paak herkommen, wuchs er in einer multikulturellen Mischung aus weissen, schwarzen, hispanischen und indianischen Familien auf. So verbindet Urango abweichenden Disco Rock, Soul, Funk und den Geist des Punks mit Latino Grooves. Seit Geburt lebt er mit einer Behinderung, was auch in seinem Debütalbum thematisiert wird. 

Mit "Prosthetic Boombox" verfolgt Cola Boyy ein bestimmtes Ziel: "I want my music to bring people together.". Und das tut er wortwörtlich auf dem Album. Diverse Kollegen der Musikbranche kriegt man auf dem Album zu hören. The Avalanches,  John Carroll Kirby, Nicolas Godin, Myd oder auch infinite bisous sagten sofort zu einer Kollaboration zu. Auch hier lebt sein Sound von schönen Disco Hits. Nur sind sie definitiv "verstreckter" als alte Disco Songs und überzeugen mit einem schönem Arrangement. Sie versprühen definitiv viel positive Energie. 


"Prosthetic Boombox" von Cola Boyy wurde am 18. Juni 2021 über das Label Record Makers veröffentlicht. 

Unsere Alben der Woche 2021 findest du auch auf Spotify:


Album der Woche

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?