Klassiker der Woche

Aretha Franklin «Aretha Now» (1969)

09.09.2019

Wer kennt sie nicht, "The Queen of Soul".

Im August vor einem Jahr starb Aretha Franklin im Alter von 76 Jahren. Zurück liess sie Musik, die mehrere Generationen prägte. Nicht nur das: Die Afro-Amerikanerin war mehr als nur eine unglaublich begabte Sängerin und Pianistin. Sie setzte sich politisch für Frauenrechte und Menschen mit dunkler Hautfarbe ein.

So brachte sie ihre politischen Anliegen oft in ihren Liedern zum Ausdruck: Der Nummer eins Hit "Respect" wurde zur Hymne der afroamerikanischen Befreiungs- und Frauenbewegung.

Die erste Schallplatte veröffentlichte Aretha Franklin 1960 über das Label Columbia Records, wechselte dann aber später zu Atlantic Records. Wie ihr Recordlabel wandelte sich auch ihr Musikstil: Als Pfarrerstochter machte sie bis zu ihrem 18. Lebensjahr nur Gospelmusik.  Als sie dann volljährig wurde, begann sie Popmusik aufzunehmen - der Beginn einer Weltkarriere.

Auf ihrem dreizehnten Studioalbum namens "Aretha Now" sind Coverhits wie "I say a little prayer" oder "Think" zu hören.  "Freedom stands for freedom, think about it", singt Aretha mit Power-Stimme ins Mikrophon. Ob Blues, Jazz, Soul, R&B, Gospel oder Pop: Das gold-zertifizierte Album enthält Elemente jeder vorstellbaren Stilrichtung.

Die Frau, die sogar für Barack Obama singen durfte, kannst du dir hier anhören:

Klassiker der Woche

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?