Gaffa

Tüftler und Nachteule: Tim & Puma Mimi

11.06.2016

Seit über 10 Jahren schreiben Tim & Puma Mimi zusammen Musik. Angefangen hat alles in Utrecht, NL, wo sich die beiden kennenlernten und Tim äusserst angetan war von der japanischen Sprache. Da das Schreiben neuer Songs nach Mimi's Rückkehr nach Japan, wie auch das spielen von Konzerten, relativ schwierig wurde, begann Tim zu tüfteln: Das erste Skypekonzert der Welt entstand. Mimi war zuhause per Skype live mit dabei auf den Bühnen in der Schweiz, New York und wo sonst überall gerade noch ein Gig anstand.

Neben dem Skypekonzert erfand Tim auch den Fruitilyzer, ein kleines Set aus elektronischen Bestandteilen, welche jedes Gemüse oder Frucht in ein Instrument verwandeln. Auch vor Zahnpastatuben und dem eigenen Körper wurde nicht Halt gemacht, wenn es darum ging, neue Instrumente zu erfinden.

Aber eigentlich machen die beiden vor allem tolle Musik. Als Freakpop bezeichnen sie ihren Stil, auf eine musikalische Richtung reduzieren lässt sich der Sound aber nicht wirklich: Obwohl mehrheitlich Synthesizer- und Computersounds hinter dem omnipräsenten Gesang von Mimi zu hören sind, klingt doch jedes Stück anders, mal erinnert es entfernt an einen Boombap-Beat, dann ist es wieder sehr trashig-elektronisch- sprich langweilig wird es einem beim Hören von Tim & Puma Mimi definitiv nicht.

Im Oktober veröffentlichen die beiden eine neue Platte. Bereits nächsten Samstagnachmittag gibt es davon Tracks zu hören - Tim & Puma Mimi spielen dann nämlich am B-Sides Festival auf dem Sonnenberg.

Hör hier das Interview nach:

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?