Groove Infection

Groove Infection presents: Jamaican Movies


Reggae Inna Television Style



In der Groove Infection präsentieren wir dir heute drei Tipps für einen Reggae-Filmabend. Das gute ist, du findest alle Filme auf Youtube.


The Harder They Come (1972)

Harder They Come mit Jimmy Cliff in der Hauptrolle. Der Jamaikaner Ivanhoe "Rhygin" Martin sucht nach Arbeit. Dabei rutscht er in dubiose Geschäfte und wird immer wieder in die Pfanne gehauen. Der Film geniesst gute Kritik und gilt als Klassiker. Die Musik zum Film ist bekannt und bringt einen in den Jamaica-Mood.


Countryman (1982)

Countryman spielt im Leben von Edwin "Countryman" Lothan. So wie Lothan im Film auftritt, so lebte er auch sein Leben. Im Film wird er in eine politisch brenzlige Situation gedrückt. Der Film ist trashig gemacht, überzeugt durch lustige Kampfszenen, okkultistische Momente und die authentische Figur "Countryman". Der Film ist gespickt von Bob Marley Songs und wird ergänzt von atmosphärischen Tracks von Wally Badarou.


Rockers (1978)

Ursprünglich als Dokumentation geplant, entwickelte sich Rockers in eine Darstellung der Kultur rund um Reggaemusik. Als Protagonist beschreitet der ehemalige Studio One Drummer Leroy "Horsemouth" Wallace die karibische Insel. Ein grossteil des Filmes dreht sich um sein neu erworbenes Motorrad, welches ihm gestohlen wird. Die wohl legendärste Szene ist die Soundbooth-Übernahme von Richard "Dirty Harry" Hall: "Remove Yaaa!"


Eine Übung und Herausforderung für dein Jamaican-Patois!


Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?