Gspröchsstoff

Das Einverleiben der eigenen Spezies - Kannibalismus im Gspröchstoff

17.11.2019

Alle können sich etwas unter Kannibalismus vorstellen. Doch wenige wissen, dass Kannibalismus als Diffamierungsstrategie eingesetzt wurde oder in Europa zu medizinischen Zwecken betrieben wurde.

Dr. Anna Katharina Höpflinger ist Religionswissenschaftlerin und forscht zum Thema Tod und Bestattungen. In diesem Zusammenhang traf sie auf den Begriff des Kannibalismus. Im Gespräch mit ihr wird auf die negative Konnotation des Begriffs eingegangen, aufgezeigt in welchen Formen Kannibalismus auftrat und ein Vergleich zwischen früher und heute gemacht. Auch der moralische Aspekt von Kannibalismus wird aufgezeigt und damit auch ein Tabuthema angesprochen.

Ein Thema also, welches selten behandelt wird - deshalb aber nicht weniger wichtig ist.

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?