Hallo Echo

HE-189 (All Saints Records)

1991 von Dominic Norman-Taylor gegründet ist All Saints Records eines der ersten Ambient Labels aus Grossbritannien. Die bekanntesten Artists, die auf dem Label veröffentlicht wurden sind Brian Eno, Laraaji, oder Biosphere. Die Philosophie des Labels ist es, Ambient zu zeigen, der Elemente aus anderen Musikgenres beinhaltet. Somit ist der Katalog von All Saints Records ziemlich durchmischt und spannend durchzuhören. Nebst dem musikalischen Aspekt ist auch das Visuelle schon seit Anfang wichtiger Bestandteil des Labels. So wurden diverse Videoproduktionen von Brian Eno, wie z.B Mistaken Memories of Mediaeval Manhattan, Thursday Afternoon und 77 Million Paintings, über All Saints veröffentlicht.


Nach einigen Wechseln gehört All Saints Records seit 2012 zum renommierten britischen Label Warp Records. Im Hallo Echo dieser Woche gibt es einen Querschnitt durch die abwechslungsreiche Diskographie von All Saints.

Playlist

Roedelius - South Of

Laraaji - Space Choir

Harold Budd - The Serpent (In Quicksilver)

Daniel Lanois & Brian Eno - Sirens

Dallas Acid - I Fågelns Sång

Misha Mahlin & Lydia Theremin - For Her Atoms

Michael Brook - Err

Channel Light Vessel - Flaming Creatures

John Paul Jones - 4-Minute Warning

Brian Eno & Jah Wobble - Marine Radio

John Cale - The Soul Of Carmen Miranda

Jon Hassell - Streetfaxx

Brian Eno - Iced World






Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?