Intravinyl

Memphis Rap: Die Pioniere des Traps

Tiefe Bässe, harte Sounds, atmosphärische Synthesizer, gepaart mit ignoranten Raps über Drogen, Sex und Gewalt: So liesse sich der durchschnittliche Mainstream-Trap von heute beschreiben. Diese Eigenschaften wies der Hip-Hop aus Memphis, Tennessee, bereits in den 90ern auf.

DJs wie Spanish Fly und Squeeky begannen Ende der 80er Jahre ihren eigenen Club-Sound zu produzieren. Schnell entwickelte sich daraus ein regionaler Sound, der auf Tapes durch die Nachbarschaften zirkulierte. Die Crews produzierten zu Hause mit minimalem Equipment, woraus eine horrende Sound-Qualität resultierte. Dazu passten die gewaltverherrlichenden Texte der Rapper, die sich "Kingpin Skinny Pimp" oder "Playa Fly" nannten.

Die wichtigste Crew der damaligen Szene war die "Three 6 Mafia". Die Mitglieder der Mafia variierten über die Jahre erheblich. Anfangs veröffentlichten sie namenlose Kassettensampler und produzierten für etliche Grössen der Szene. Später holten sie sich im Jahr 2006 sogar noch einen Oscar für den besten Soundtrack.

Die ganze Sendung zum Nachhören findest du hier:


Mehr alte und gute Musik findest du hier:

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?