Intravinyl

Cena do rock Português

27.05.2018

Heute reisten wir im Intravinyl nach Portugal und hörten zwei Stunden Musik von portugisischen Rockbands. Mitte der 1960er und 70er Jahre gelangte die englische und amerikanische Rock auch nach Portugal. Doch durch die Zensur durch das diktatorischen Regime, war dieser Einfluss nur begrenzt. Eine spannende Musikszene, eine Mischung aus englischem Rock und traditioneller portugisischer Musik war das Ergebnis.

Eine der Bands, welche wir uns heute im Intravinyl anschauten, waren das lisaboner Quarteto 1111. Schon früh kam die Band ins Kreuzfeuer der Regierung. Ihr Debütalbum war nur für kurze Zeit in den Plattenläder erhältlich. Nur wenige Wochen nach der Veröffentlichung wurde es von der Zensurbehörte verboten.

Mitte der 1970er Jahre machte sich der Sänger von Quarteto 1111 sich selbstständig und startete seine Solokarriere. 1978 veröffentlichte er das Konzeptalbum "10'000 Anos Depois Enter Vénus E Marte", ein Album das die Geschichte erzählt von einer Frau und einem Mann, welche auf die zerstörte Erde zurückkehren wollen um sie wiederzubevölker. Dieses Album gilt als eines der besten Progressive Rock Album dieser Zeit.

Auch die Band "Banda Do Casco" schrieb wie auch das Quarteto 1111 sehr kritische Texte, nur wählten sie einen besseren Zeitpunkt. Sie veröffentlichten ihre Debütalbum 1976, also zum Zeitpunkt als die Diktatur sein fand. Ihre Musik war eine Mischung aus klassischem portugisischen Folk zusammen mit Progressive Rock.

Die ganze Sendung zum Nachhören findest du hier:

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?