Intravinyl

It Ain't Nothin' But a Compton Thang

Heute hörten wir zwei Stunden aus der Stadt Compton. Was in den 50ern und 60ern noch als der ultimative Wohnort der oberen Mittelschicht in der Metropole Los Angeles galt, verfiel in den 70ern schon bald in Armut. Gangs kamen von angrenzenden Armenviertel in die Stadt und regieren seither die Strassen. Soziale Missstände, Drogenmissbrauch und Mord spielen daher in der Musik von Compton eine allgegenwärtige Rolle.


Die wohl legendärste Rapcrew aus Compton waren N.W.A. Mit vulgären, ungeschminkten und manchmal auch überspitzten Texten über ein Leben geprägt von Kriminalität, antagonisierten sie Ende der 80er die Hörer*innenschaft und schafften sich einen Namen als Pioniere des Gangsta-Rap, welches sich damals noch in seinen Windeln befand. Was damals riesige Kontroversen auslöste, gilt heute als ein ausgezeichnetes Werk der Protest-Kunst und der Sozialkritik.


Noch bevor das erste N.W.A. Album auf den Markt kam, erschien das erste Album von N.W.A-Member Eazy-E «Eazy-Duz-It». Eazy-E welcher damals selber ein aktives Gangmitglied war, brachte eine aussergewöhnliche Authentizität in seine Rapverse und das, obwohl er praktisch keinen Text vom Album geschrieben hat. Hinter den Texten steckten nämlich die N.W.A-Gspänli Ice Cube und MC Ren, während Dr.Dre und DJ Yella das Ganze produziert haben.


Die ganze Sendung findest du hier:

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?