Intravinyl

Joy Division - Eine wie keine

08.02.2015

Joy Division war eine englische Band aus den späten 70er-Jahren. Sie gelten bis heute als einer der Vorreiter des Post-Punks. Ihre verzerrten Gitarren und Ian Curtis tiefe Stimme lassen Joy Division bis heute einzigartig erklingen.

Gestartet hat das Projekt als "Warzaw", inspiriert durch den Song "Warzawa" von David Bowie. Kurz vor einem Auftritt wechselte die Band kurzerhand ihr Namen auf "Joy Division" und brachte im Jahr 1978 "An Ideal for Living" heraus. Eine EP, die für Aufsehen sorge, nicht aber wegen der Musik, sondern aufgrund des Covers. Zu sehen war ein Mitglied der Hitlerjugend, wie er fröhlich auf einer Trommel spielte.

Musikalisch auf sich aufmerksam machte die Band aber spätestens mit ihrem Debüt Studioalben "Unknown Pleasures". Ein Alben, das meistens von Kälte, Druck, Dunkelheit und Kontrollverlust handelt. Vielleicht ein Zeichen für Ian Curtis fortschreitende Depression.

Nach dem zweiten Album "Closer" begieng Ian Curtis schlussendlich Selbstmord, die Band Joy Division löste sich auf. Obwohl der Rest der Band noch weiter als "New Order" weiter Musik machte, war die Musik nicht mehr das, was sie einmal war.

 

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?