Intravinyl

Midwest Emo: Die Geschichte der hemdtragenden Punkrockern

Midwest Emo: Die Geschichte der hemdtragenden Punkrockern


Die Wurzeln des Subgenre Midwest Emo finden sich - wer hätte es gedacht - im emotional geladenen Hardcore Punk. Bands wie "The Rites of Spring" aus Washington bildeten das Fundament für die zweite Welle des Emo. Anfangs der Neunzigern begannen Musiker*innen die brachialen HC-Klänge mit ruhigeren Indierockelementen zu vermischen und entstanden ist der Midwest Emo. 




Midwest Emo Bands hatten den Anspruch, sich vom herkömmlichen Punkimage abzuheben. Bands wie "Rainer Maria" wollten nicht als wild gelten, sondern setzten den Fokus auf Verletzlichkeit, Intellekt und Emotionalität. Nicht ohne Grund leitet sich der Name der Band von dem deutschen Dichter Rainer Maria Rilke ab. 




Während das Übergenre Emo einige sehr grosse und kommerziell erfolgreiche Bands herausbrachte, fanden Midwest Emo-Bands eher bei einem Nischenpublikum Anklang. Ausnahme dieser Regel ist die Band "American Football". Mit ihrem stimmigen Mix zwischen dem Midwest Emo und frühem Mathrock wurde "American Football" zu der Szenegrösse schlechthin. Ihr wohl bekanntestes Lied ist die Mathrockhymne "Never Meant".




Alle Musik aus der Sendung findest du auf dieser Playlist:




Zusätzlich gibt es hier die ganze Sendung in voller Länge zum Nachhören als Podcast:


Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?