Kater

Gspröchsstoff: Das grosse Blau

27.01.2018

In der ersten Ausgabe des nagelneuen Talk-Formats Gspröchsstoff sprachen wir mit Norah.

Sie hat sich mit Anfang zwanzig entschieden, einen alternativen Lebensweg einzuschlagen: Ganz im Gegensatz zu den Gleichaltrigen, setzte sie alles auf's Reisen. Über vier Jahre hinweg kommt sie immer nur kurz zurück in die Heimat, um dann, die Taschen mit Münzen gefüllt, wieder los zu segeln. An fremde Ufer, ins Unbekannte, in das grosse Blau. Sie reiste mit Freunden, aber auch immer wieder allein. Mal mit Zelt und Kanu im Gepäck in der Wildnis, mal schlenderte sie durch die Grossstädte dieser Welt. Sie arbeitete beim Gemüsebauer, lernte Segeln oder brachte auf der englischen Schafsfarm Lämmchen zur Welt.

Im Gspröchsstoff erzählt sie Geschichten von den Menschen, die sie traf, den Schwierigkeiten und den Schönheiten des Reiselebens. Davon, wie es ist, alleine unterwegs zu sein und warum sie das, was sie tat, nicht ausserordenlich mutig findet. Welche Eigenschaften braucht man, wenn man so viel reist? Norah ist es nie langweilig, das hilft, sagt sie.

gedruckt.

Alle Ausgaben unseres Talk-Podcasts "Gspröchsstoff" findest du hier:

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?