Krass Politic

Ehe für alle: für eine gleichberechtigte Schweiz?

Was für manche eine Selbstverständlichkeit ist, bleibt für andere ein Traum: die Ehe. Der Bund der Ehe ist in der Schweiz heterosexuellen Paaren vorbehalten und wurde bislang gleichgeschlechtlichen Paaren verwehrt. Dies könnte sich jedoch bald ändern, denn am 26. September stimmt die Schweiz über die Ehe für Alle ab. Sollte sich die Schweiz für die Ehe für Alle entscheiden, werden alle ehelichen Rechte und Pflichten auch auf gleichgeschlechtliche Ehepaare anfallen. Dadurch könnten diese künftig Kinder adoptieren, würden Zugang zur Fortpflanzungsmedizin (z. B. Samenspende) erhalten oder könnten von der vereinfachten Einbürgerung des oder der Partner*in profitieren. 


Führt die Ehe für Alle zu einer gleichberechtigteren und toleranteren Schweiz? Sollen lesbische Paare Zugang zur Samenspende erhalten? Und wird bei dieser Abstimmungsvorlage das Kindeswohl aussenvorgelassen? 


Darüber diskutieren:

Daniel Scherer, Junge Grünliberale und Grünliberale

Michael Ruppen, Historiker und Pastor



Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?