Krass Politic

Ja – ich will nicht.

19.03.2018

pro Woche ein. Sie betreuen und beraten junge Menschen, welche sich mit einer Zwangshochzeit konfrontiert wissen oder Leute, welche Betroffene kennen. Die Fachstelle, welche seit Januar dieses Jahres offiziell Kompetenzzentrum des Bundes in Bezug auf Zwangsheiraten ist, bestreitet aber noch ganz andere Felder in diesem Themenbereich. Die Tätigkeiten gehen von allgemeiner Aufklärung über die Weiterbildung von Fachpersonen bis hin zu Forschung. Und dies grösstenteils auf Basis von Freiwilligenarbeit. Monetärer Lohn bekommt quasi nur die Geschäftsleiterin und allfällige Praktikantinnen. Seine Partnerin oder seinen Partner frei zu wählen, ist ein Menschenrecht und dennoch wird dieses Recht auch in der Schweiz nicht immer eingehalten. Anu Sivaganesan, Juristin und Präsidentin der Fachstelle Zwangsheirat, wünscht sich, dass die betroffenen jungen Frauen und Männer nicht weiter in ihrer Freiheit beschnitten werden und verstehen, dass sie sich gegen die auferlegten Umstände wehren dürfen und können.

Im Krass Politic stand Sivaganesan Radio 3FACH Red und Antwort zu Zwangshochzeiten in der Schweiz. Ausserdem hat sie sich zu einem Beitrag von unserem Radio-Lehrling, Kabir, zu Hochzeiten in Afghanistan geäussert.

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?