Krass Politic

Milizparlament - wird es den Anforderungen gerecht?

Die Schweiz hat ein sogenanntes Parlamentarisches Milizsystem. Das heisst, nebst dem Parlamentsmandat üben Politikerinnen und Politiker noch einen "normalen" Beruf aus. Sollten Sie zumindest. Denn immer mehr National- und Ständeratsmitglieder sind Berufspolitiker. Laut einer Studie der Universität Genf, entspricht der durschschnittliche Aufwand eines Nationalratsmitgliedes für sein Amt einem 87 Prozent Pensum. Im Ständerat ist es ein 71 Prozent Pensum. Kurz: Das Schweizer Milizsystem ist bezüglich National-und Ständerat mehr Schein als Sein. Die Politlogin Sarah Bütikofer meint: "Das nationale Parlament ist ein halb-professionelles Parlament." 

Doch auch mit einem "halb-professionellen" Parlament bildet die Schweiz im internationalen Vergleich eine Ausnahme. In den Nachbarländern führen Abgeordnete teilweise Büros mit mehreren Mitarbeitern. In der Schweiz beschäftigen Parlamentarier auch Mitarbeiter, jedoch maximal in einem 20 oder 30 Prozent Pensum. National- und Ständerat haben im internationalen Vergleich wenig Ressourcen zur Verfügung. Kann das Parlament so seinen Aufgaben gerecht werden? Oder ist die Verwaltung im Vergleich zu stark?

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?