Krass Politic

Revision Universitätsgesetz

17.11.2014

Gibt es schon genug Wirtschaftsstudierende oder brauchen wir noch mehr? Der Kanton will an der Universität die Wirtschaftsfakultät anbieten, denn ca. 750 Luzernerinnen und Luzerner studieren in einem anderen Kanton Wirtschaft.

Gegen den Beschluss setzten sich die JUSO, die SP, der Luzerner Gewerkschaftsbund, sowie eine Gruppe Studierender der UNI Luzern mit einem Referendum ein. Sie wehren sich gegen die Privatisierung im Bildungsbereich, denn die Finanzierung der neuen Fakultät würde auch von Privaten übernommen werden. Diese müssten jedoch erst ab Fr. 500'000.– ihre Unterstützung offen darlegen. Dies gefährde die Unabhängigkeit und die Glaubwürdigkeit der Universität. Ebenfalls gefährde man dadurch die Vielfalt des Studienangebotes der HSLU.

Aber tut der HSLU ein bisschen Konkurrenz nicht gut, und könnten die Überlappungen des Studienangebotes nicht als Synergien genutzt werden? Dies diskutierten in der Sendung vom 17. November 2014 der President der JUSO Luzern Joël Mayo auf der Gegnerseite, sowie Dominik Schürmann, Vorstandsmitglied der BDP Kanton Luzern als Befürworter des revidierten Universitätsgesetz.

Stimmen von Studierenden der Uni Luzern hörst du im Campus Radio vom 18.11.

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?