Kreuzbandriss

Aerothlon - Triathlon der Berge

Aerothlon - Sportliche Vielfalt 


Was ist Aerothlon?

Die Sportart Aerothlon setzt sich aus drei verschiedenen Sportarten zusammen. Speedhiking, Paragleiten und Mountainbiken! Genau wie beim Triathlon wird zu Fuss gestartet, danach kommt das Paragleiten und die Strecke mit dem Mountainbike. 

Wie sieht ein Aerothlon Wettkampf aus?

Wie gesagt, startet der Wettkampf mit Speedhiking. Dabei wird nicht geradeaus gelaufen sondern steil bergauf. Meistens beträgt die Strecke um die 4km und ungefähr 1000 Höhemetern. Das erste Ziel ist die Startfläche auf der die Paragleitschirme schon bereit liegen. Diese gilt es so schnell wie möglich an zu ziehen und dann ab in die Höhe. Auch beim Paragleiten gibt es eine Strecke mit Checkpoints, die man abfliegen muss. Das zweite Ziel ist wiederum im Tal. Sobald die Athlet*innen wieder festen Boden unter den Füssen haben, wird der Paragleiter abgezogen und man schwingt sich auf den Sattel. Mit dem Bike geht es dann zu erst wieder Bergauf. Echte Ausdauer ist gefragt. Nach dem Aufstieg kommt die Abfahrt. Die Fahrer*innen müssen so schnell wie möglich den Track hinunter fahren, möglichst ohne dabei zu Stürzen. Denn dies kostet Zeit und man riskiert eine ernst zu nehmende Verletzung. Wer mit dem Bike als erstes durch die Ziellinie fährt, hat den Aerothlon gewonnen. 

Die verschiedenen Disziplinen 

Wenn du jetzt noch mehr über die verschiedenen Disziplinen im Aerothlon erfahren willst, kannst du dir noch den folgenden Audiobeitrag dazu anhören!

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?