Kreuzbandriss

Im Binnenland die Wellen reiten

24.04.2019

Surfen: Das bedeutet in der Schweiz auch immer Sehnsucht nach den Stränden, dem Meer, der Ferne. Das Swiss Surf Film Festival will das Surfen wenigstens filmisch in die Schweiz holen. So könne man - zumindest mental - auch im Binnenland die Wellen reiten. Anna Unternährer und Alena Ehrenbold organisieren das Festival mit und waren im Kreuzbandriss zu Gast.

Das allererste Schweizer Filmfestival für die Surfszene und Interessierte findet im Seebad Luzern statt. Ein Wochenende lang werden über 20 Filme gezeigt, die zwischen 4 und 80 Minuten lang sind. Zudem vergibt das Swiss Surf Film Festival auch sieben Awards. Trotz dem fehlenden Meeranschluss: Die Schweizer Surfszene ist aktiv. Alena Ehrenbold zeigt am Festival zudem ihren eigenen Film "Tan" über den französischen Surfbrettbauer Robin Goffinet. Ein Porträt, das zeigt, wie Goffinet den Rhythmus seines Lebens sucht. Die Ex-Gymi-Lehrerin Ehrenbold schrieb das Skript und heuerte eine Filmcrew an, die "Tan" mit ihr produzierte. Wie sie sich an ihre dritte Karriere als Filmemacherin wagte, erzählte Ehrenbold im Interview. Unternährer und Ehrenbold reden auch über ökologische Gewissensbisse und im Kennenlern-Spiel über unverhoffte Bisse im Schlaf.

Das Interview:

Die Kennenlernrunde:

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?