Les Couleurs Musicales

Behind the Decks - Ernesto Chahoud

"Resistance in Exile"

... hiess die Veranstaltung im Sedel Luzern am letzten Samstag Abend. Ernesto Chahoud und das Arab Pop Duo Bedouin Burger spielten dort zum dritten Mal in Folge. Nach den Konzertabenden in der Basler Kaserne und im Zürcher Bogen F war die letzte Station ihrer Tour erreicht. Organisiert wurden die Abende auf Initiative von Sandro Bernasconi mithilfe der Zürcher VeranstalterInnen und des Luzerner Kulturkopfes Marcel Bieri (Other Music Luzern, B-Sides Festival). Es geht ihnen darum, Brücken zu bauen und Musik aus dem Nahen Osten und Nordafrika zu präsentieren. Eine grosse Hilfe, da die Vorzeichen für Kultur und Livemusik an diesen Orten bei weitem nicht so gut stünden, wie unsere - mit und ohne Pandemie. Bei der verheerenden Explosion am Beiruter Hafen wurde auch das Ausgangsviertel weitgehend zerstört. Wäre das nicht schon genug, erleidet das Land die grösste Wirtschaftskrise zusätzlich dem Gesundheitsnotstand.
Die Beiruter KünstlerInnen Lynn Abid, Zeid Hamdan (Bedouin Burger) spielten im Mitschnitt. Und Ernesto Chahoud war kurz vor dem Auftritt im Sedel im Les Couleurs Musicales zu Gast.

"Philosophy liberates your mind, music liberates your soul", Ernesto Chahoud nach T. W. Adorno

Vinyl Digger, DJ und Veranstalter Ernesto Chahoud sagt über sich, dass er kein optimistischer Mensch sei. Trotzdem erkennt er in der Musik eine Energie, die Menschen in verschiedensten Lebenslagen auf individuelle Weise anspornen kann. Im Interview erklärt er dies mithilfe des Philosophen der Frankfurter Schule Theodor w. Adorno (welcher btw. auch als Komponist tätig war) oder den Lebensbedingungen in seiner Heimatsstadt Beirut die vor einem Monat verliess um nun in Schottland im Exil zu leben. Er mag es, herauszufordern, in Frage zu stellen und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund. Seine Plattensammlung beschränkt sich bei weitem nicht auf die Klassiker. Er sucht nach den Raritäten und nach dem Aussergewöhnlichen. Diese Passion hat ihn seit den 90er Jahren einiges erleben lassen. Der Veranstalter, Sammler und DJ hat davon erzählt und dazu einige Perlen aus dem Libanon abgespielt. Alles hier zu hören im Podcast:









Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?