Les Couleurs Musicales

Goldene Zeiten und rhythmische Professoren

25.11.2017

Das Les Couleurs Musicales widmete sich heute diversen (Wieder-)Veröffentlichungen, welche in den letzten Wochen erschienen sind. Im Fokus ist ein Release aus der 90er-House-Szene Südafrikas - ein weiterer Release, nachdem Brian Shimkovitz' Label Awesome Tapes from Africa bereits 2013 mit Penny Penny's Shaka Bundu eine grossartige Platte veröffentlicht hat. Die Rede ist von Professor Rhythms Release, welcher seinem House mit Synth-Einlagen sehr viel Groove verleiht.

Hailu Mergia, einer der wenigen Übrigen der goldenen Musik-Ära Äthiopiens, hat für 2018 sein erstes Album seit längerer Zeit angekündigt. Erscheinen tut dieses ebenfalls auf Awesome Tapes from Africa. Ein erste Hörprobe gibt's bereits zu hören, das ganze Album erscheint dann im kommenden Februar.

Zudem gibt's Musik von Albert Sissia, welcher vom Kongo nach Paris zog, um dort seine musikalische Karriere zu lancieren. Entstanden ist eine EP, welche aber in den Mühlen der Musikindustrie unterging. Das war in den 80er-Jahren. Nun, eine gute Zeit später, knapp 20 Jahre nach dem Tod Sissias, wurde die einzige Platte von Sissia et Tokobina wiederveröffentlicht. Ein Mix aus Reggae, Rumba, Disco und Wave, welcher es definitiv verdient hat, sich noch etwas Ruhm abzuholen.

ddd

In der letzen halben Stunde ist zudem das Set von Dengue Dengue Dengue eingebaut, welche vor gut einer Woche das 3FACH-Studio beehrten und dabei Einblick in ihre künftige Releases gaben. Ebenfalls hörbar als 3FACH-Session.

Hier gehts zur ganzen Sendung:

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?