Les Couleurs Musicales

Hailu, Obaida & Unknown Artists

07.05.2018

Das musikalische Erbe Äthiopiens und Sudans ist reich an Schätzen, wie die jüngsten Veröffentlichungen von Ostinato Records und Habibi Funk zeigen. Immer wieder bringen jene Labels Geschichten ans Licht, welche nur erahnen lassen, wie vielfältig und sozialkritisch die damalige Musikszene war. Einer, der jene Generation überdauerte, ist Hailu Mergia. Als Gründer der Wallias Band war er in den 80er nicht nur ein erfolgreicher Musiker, sondern auch einer, der sich gegen die politischen Verhältnisse in Äthiopien auflehnte. Das hatte zur Folge, dass Mergia nach einer US-Tour nicht mehr in sein Heimatland zurückkehrte und fortan in Amerika sesshaft wurde. Nachdem es lange still um Mergia war, veröffentlichte er im Februar praktisch aus dem Nichts ein Album. Die Vergangenheit und Hailu Mergia sind im Fokus, die gegenwärtige Musikkultur Äthiopiens wird angeschnitten. Aber da verliert sich die Spurensuche oft sehr schnell, zumal es schier unmöglich ist, Informationen und Hintergründe zu recherchieren.

Die Sendung im Podcast

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?