Mitschnitt

Eichwäldli: Mit Musik gegen den Rausschmiss

Das Eichwäldli. Kultureller Freiraum und Politikum zugleich. Im Moment gehts rund:

  • 30. Januar: Demo mit 300 Menschen für den Erhalt des Eichwäldlis.
  • 04. Februar: Das Stadtparlament spricht sich gegen den Abriss der Soldatenstube am Murmattweg aus.
  • 05. Februar: Die Stadtregierung schlägt den Entscheid des Parlaments in den Wind. Das Haus soll definitiv abgerissen werden.

Mittendrin steht die "Familie Eichwäldli" (wie sich die Bewohnenden selbst nennen). Sie wollen den Abbruch unbedingt verhindern. Dafür wählen sie auch unkonventionelle Mittel.




Einfach mal alles - was man kann - verbinden

Eis, zwoi, drü Siebenhaar ft. Eichwäldli - so nennt sich das Projekt der Familie Eichwäldli, mit dem sie sich künstlerisch ausdrücken. Impro-Musik gemischt mit Texten, die das Leben im Eichwäldli aufzeigen. Von internen Protokollen zu Text-Nachrichten von Eichwäldli Bewohnenden, alles hat Platz gefunden in genau diesem Projekt.

Wieso diese Kunstform gewählt wurde und was hinter dem Projekt steckt, haben sie uns im Mitschnitt erzählt. Hier kannst du den ganzen Podcast anhören:


Die Vorwürfe der Eichwäldli-Familie sind happig: Der Stadtrat sei feige, ersticke kreative Projekte und wolle nur seine Wiederwahl sichern.

Was sagt die Stadt zu diesen Vorwürfen? Und wie stehts politisch ums Eichwäldli?
Das erfährst du im Krass Politic:

Wenn dich das Thema rund ums Eichwäldli weiter interessiert, findest du HIER, HIER und HIER noch mehr Informationen dazu.


Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?