Mitschnitt

Musik, die kein Konsumgut ist – Film2 im Mitschnitt

Gefühle werden grossgeschrieben

Die Beschreibung ihres Sounds «dark sensual Krautrock» entsprang zwar nicht ihrer eigenen Feder, aber trotzdem geht es bei der Musik von Film2 sehr viel um das Fühlen der Musik. Ein grosses Ziel, was sie mit ihrer Musik auslösen wollen, haben die drei Jungs zwar nicht, um die Gefühle an sich kommt der Sound aber nicht herrum. Für jeden und jede soll ihre Musik das auslösen was im Moment gefühlt wird.


Ab vom Mainstream

Ihr im Dezember veröffentlichtes Album «unbewusste Liebe» hat einige Facetten, die nicht wirklich gewöhnlich sind für Album-Releases. Zum einen umfasst die ganze Scheibe gerade mal zwei Songs, die dafür aber je etwa eine viertel Stunde lang sind. Zum anderen kann man ihr Album nicht über die traditionellen Streaming Medien hören. Weil ihre Musik nicht einfach simples Konsumgut sein soll, haben sie eine Website konzipiert. Unter unbewusst.love kann man das Album des Trios zweimal täglich hören. Einmal zum Sonnenaufgang und einmal zum Sonnenuntergang.


Was sonst noch hinter dem Album von Film2 steckt, wie sie Erfolg definieren und wie viel sie in ihre Musik investieren, hörst du ab Minute 24:40 im Podcast. 

Edit: Falls dein Browser den Player nicht ladet, kannst du dir das Ganze auch hier anhören:



Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?