Mitschnitt

"Wir wollen Spielen!"

18.05.2020

Die drei Musiker Christoph Erb, Niklaus Mäder und Elio Amberg spielten für den Mitschnitt eine Session ein. Diese im Radio zu präsentieren kann als Experiment beschrieben werden. Denn ihre Musik lebt stark von der Erfahrung live vor Ort, dem Raum den sie ausfüllt, den Bassfrequenzen, die einen einhüllen. Lässt du dich darauf ein, sind auch auf der Aufnahme vielschichtige Strukturen, seltsam reizende Klänge und mikroskopische Flächen mit Sogwirkung zu entdecken. Die Musik des Luzerner Bassklarinetten Trios "Erbt Mäder am Berg?" entsteht improvisiert aus dem Moment. Über jeden Ton, die Struktur und jeden Klang wird unmittelbar entschieden. Das heisst, auch das nicht gespielte, die Pause ist immer bewusst gesetzt. Darüber steht der Wille, auf eine ehrliche und von Konventionen unabhängige Weise, die Möglichkeiten des Instruments und der untypischen Besetzung zu erforschen und damit ist ihre Kunst, das Spielen mit dem Unvorhersehbaren.

Im Interview reden die drei über die momentane Situation, dass sie keine Konzerte spielen und nur eingeschränkt Proben  können. Mit der Entschleunigung als eine Folge der Corona-Krise löst sich ein Druck von aussen und das Weiterkommen und Erfahren von Musik kommt noch stärker von ihrem rein inneren Antrieb.

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?