Mittaxinfo

Eine Klangwelt, in der man versinken kann

Am Mittwoch kam die neuste und erste Single "Hysterical" von Lea Mathis - aka Pet Owner - raus. Nebst diesem neuen Soloprojekt ist die Luzernerin auch in dem Duo "Little Fellow" aktiv.

"Ich muss keine Kompromisse eingehen, ausser vielleicht mit mir selbst"

So Lea dazu, dass sie als Pet Owner als Einzelperson unterwegs ist - sie müsse niemandem eine Erklärung abgeben, warum sie was wie macht. Es gibt niemanden, mit dem sie einverstanden sein muss - nur Leute, von denen sie selbst Feedback sucht. 

"Ich kann dort machen, was ich will"

Der Song "Hysterical" an sich profitiert ebenfalls von dem alten Synthesizer DX7, der in den 80er Jahren produziert wurde. Viele Synthies wurden von ihr bereits ausprobiert - sei es alleine oder innerhalb von Little Fellow -, aber irgendwie kam keiner an die Stimmung des DX7s ran, was auch "Hysterical" zu einem einzigartigen Klang verhilft. 

Einzigartig ist auch das Musikvideo - voller trippy Animationen, komplett von Lea selbst gemacht. Als Zuschauer*in bewegt man sich selbst durch eine Wüste, die sich dann irgendwann in eine selbsternannte Discowelt verwandelt, welche dann zu einer Eiswelt wird und zum Schluss befindet man sich am Meer.

Dieses Video soll auch die Message des Songs und das Gefühl, das ihre Hörer*innen empfinden, wenn sie "Hysterical" hören, verstärken.

"Eine eigene Klangwelt, in der man versinken kann"

Das soll ihre Musik - und das Musikvideo - bei Hörenden auslösen. Einfach in einen Pool springen. Abtauchen. Ruhe.

Über die neue Single "Hysterical" von Pet Owner haben wir mit Lea selbst noch mehr gesprochen - das ganze Interview kannst du dir hier anhören:


Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?