Monde Sonore

Ex:Re - ein Pseudonym für eine totale Verwüstung

07.12.2018

Welches der folgenden Szenarien würdest du wählen:

Jeden Tag erbrechen oder einen endlosen Stapel Papier voller Gedanken und Gefühle, die du aber nie versendest, weil du zu stolz bist, zu bestizen.

Beides nicht wirklich erwünschenswert, oder? Elena Tonra beschreibt genau so den Entstehungsprozess ihres neuen Albums "Ex:Re".

Elena Tonra ist Gitaristin, Songwriterin und Sängerin der Band Daughter, entschloss sich nun aber dieses Solo-Projekt zu starten. Während dem ganzen, zutiefst persönlichem Album, ergibt sich Elena ihrem Herzschmerz und dokumentiert die Zeit nach dem Ende einer Beziehung. Nicht gesendete Briefe an sich selbst und andere, verpackt sie in zehn Songs. "Ex:Re", das Pseudonym und auch den Titel für diese Platte, ist ein Break-Up-Rekord, bei der Tonras nie über die Person spricht, viel mehr eine gespenstische Omnipräsenz von ihr darstellt. Eintauchen lonht sich - Gefahr von Traurigkeit besteht.

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?