Monde Sonore

Tanzender Promi, toter Rapper (?) und brennende Kirchen!

13.02.2020

One Direction. Ach, das waren noch Zeiten! Im Jahre 2010 stürmte die Boygroup mit ihrem Plastikgedudel die Charts. Auch bei den Teenies sorgten die Jungs damals für kreischende Gesichter. Vor vier Jahren trennten sich allerdings die Wege der fünf Sängern Niall Horan, Liam Payne, Harry Styles und Louis Tomlinson. Die Jungs gehen heute alle ihre eigenen Wege. Harry Styles beispielsweise versucht sich neuerdings als Salsa-Tänzer. Arrrrrrrribaaa!

Tupac. Was für eine Legende! Nur schade, dass der Rapper so früh von uns Abschied nehmen musste. Oder doch nicht? Laut einer Verschwörungstheorie soll Tupac noch leben. Sein Tod sei nur ein Fake gewesen. Ein Bodyguard soll Tupac geholfen haben, seinen Tod zu faken und anschliessend nach Kuba zu flüchten. Dank dieser Theorie soll anscheinend bald ein Film von Tupac auf der Leinwand zu sehen sein - 2Pac: The Great Escape From UMC. Nächstes Jahr soll der Film in den Kinos laufen. Hier gehts zum Trailer.

Noch absurder scheint aber die folgende Meldung zu sein. Um mehr Fame für seine eigene Black Metal-Band abzustauben, war Holden Matthews jedes Mittel recht. Der Amerikaner zündete einfach so eine Kirche an, zwei weitere beschädigte er mutwillig. Sein Plan ging halbwegs auf - wir redeten in der wichtigsten Radiosendung der Welt darüber: im Monde Sonore. Naja, so ganz ungeschoren kommt Holden Matthews auch nicht davon. Er wurde schuldig gesprochen und wird entweder zu einer Gefängnisstrafe von zehn oder halt eben 70 Jahren verurteilt. Amerikanisches Recht, wir blicken da auch nicht ganz durch. Und wie diese ominöse Band heisst? Das wüssten wir auch zu gerne...

Alle News hörst du hier:

Wir verwenden Cookies um die Performance unserer Website zu messen. Möchtest du diese Cookies akzeptieren?